Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

Alles, was nicht direkt mit dem i-Telex System oder technischem Support zu tun hat,
im entferntesten Sinne aber noch zum Thema Fernschreiber passt.

Moderator: Franz

Antworten
Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 1172
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen- Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#61

Beitrag von DF3OE » Do 11. Jul 2019, 18:29

Naja, ihr habt Luxusprobleme, wie ich ja auch schon mal schrieb.... :?

Ihr werdet irgendwann (in nicht allzuferner Zukunft befürchte ich... :( noch mal froh sein, wenn irgendwer überhaupt noch
Rollen zu einem vernünftigen Preis anbietet...
Vor nicht allzulanger Zeit (erste Nachbeschaffungsaktion) konnte man sogar noch einen individuellen Randdruck wünschen...
Ich hätte damals sogar /// i-Telex /// genommen. ;)

Und nun findet man nicht mal mehr eine Firma, die überhaupt noch Rollen nachfertigen will.

Statt sie zurückzuschicken, hätte ich, wenn überhaupt, über den Preis gesprochen...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DF3OE für den Beitrag:
ProjektTelefon
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
65551b akkg d - T100S (Werkstatt)
218308 test d - T1000S/LS (Werkstatt)
92612a treu d - T1200SD

Benutzeravatar

Franz
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 831
Registriert: Do 18. Mai 2017, 15:15
Wohnort: Dreieich
Hauptanschluß: 411898 bfsz d

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#62

Beitrag von Franz » Sa 24. Aug 2019, 17:52

Hallo Leute, habe wohl ein Schnäppchen gemacht... :crack:

Habe mich doch gestern im Chat gewundert, dass bei Amazon Telex Papier, 47 Meter, 6 Stück, über 100 Euro gekostet haben. Hat man dann vor der Bestellung 70 Meter Länge ausgewählt, kosteten 6 Rollen nur noch 24,00 Euro (portofrei) :? Habe die mal bestellt und sie sind heute angekommen.

Beurteilung: Gutes Papier, noch in Folie eingeschweisst, an den beiden Seiten leicht angegilbt, gut für Nostalgie, Durchschlag gelb (sieht sehr amtlich mit gelben Durchschlag aus :crack: ), im praktischen Betrieb nun getestet, alles bestens, Durschlag etwas dünn, aber noch gut leserlich... das war bei uns im QRL vor 40 Jahren auch schon so...

......und weil das recht preiswert war, wollte ich gleich nachbestellen und siehe da... die 70er Rollen kosten nun auf einmal 109,00 Euro :roll: Ob sich da jemand bei der Eingabe des Preises vertan hat ? :D Sehr sehr schade, sonst hätte man dort weiterhin günstig Telexpapier einkaufen können ....

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
411898 bfsz d + T100Z (Schmaltastatur :thumbsup: ) + 24 hr online
411744 eddd d + T100 (Schmaltastatur :thumbsup: )+ online von 06.00 - 22.00 Uhr

Benutzeravatar

detlef
Rank 11
Rank 11
Beiträge: 407
Registriert: Do 28. Mär 2019, 09:10
Wohnort: Fronhausen (bei Marburg)
Hauptanschluß: 211230 dege d

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#63

Beitrag von detlef » Sa 24. Aug 2019, 18:45

Was ist denn mit denen hier:
https://www.ebay.de/itm/10-x-FaxRollen- ... 2635405286

Laut Text mit Durchschlag und Randdruck. Aber nicht auf dem Foto. :suspect:
(Randdruck ist aber wohl nicht "TELEX" sondern "NCR" oder sowas)
Gruß, Detlef

i-Telex 211230 (T100Z), 24/7

Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 1172
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen- Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#64

Beitrag von DF3OE » Sa 24. Aug 2019, 18:52

NCR-Papier ist: "No Carbon Required", also kein Kohlepapier notwendig.

https://www.enzyklo.de/Begriff/NCR-Papier

Ich kenne den Begriff bzw. die Abkürzung für Durchschreibepapier ohne Kohlepapier, wie oben beschrieben.
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
65551b akkg d - T100S (Werkstatt)
218308 test d - T1000S/LS (Werkstatt)
92612a treu d - T1200SD

Benutzeravatar

detlef
Rank 11
Rank 11
Beiträge: 407
Registriert: Do 28. Mär 2019, 09:10
Wohnort: Fronhausen (bei Marburg)
Hauptanschluß: 211230 dege d

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#65

Beitrag von detlef » Sa 24. Aug 2019, 19:01

Achso, ich denke da natürlich an den Registrierkassen-Hersteller. :D
Ist das Papier verwendbar?
Gruß, Detlef

i-Telex 211230 (T100Z), 24/7

Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 1172
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen- Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#66

Beitrag von DF3OE » Sa 24. Aug 2019, 19:34

detlef hat geschrieben:
Sa 24. Aug 2019, 19:01
Ist das Papier verwendbar?
Ja, natürlich. Das ist das Standard-Durchschreibepapier.
Wichtig ist, dass es kein (Thermo)Faxpapier ist, wie auch in dem Angebot beschrieben.
Aber das erlebe ich immer öfter, dass die Leute kein Telex mehr kennen, sondern es
als "Telefax" bezeichnen. ;) Klassischer Standardausspruch auf der Malerfaire: "Oh! Schau mal
ein altes Telefax!" :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DF3OE für den Beitrag:
Telegrammophon
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
65551b akkg d - T100S (Werkstatt)
218308 test d - T1000S/LS (Werkstatt)
92612a treu d - T1200SD

Antworten

Zurück zu „Talk-Café“