Testempfänger auf Basis Arduino

Alles, was nicht direkt mit dem i-Telex System oder technischem Support zu tun hat,
im entferntesten Sinne aber noch zum Thema Fernschreiber passt.

Moderator: Franz

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
dh0jsv
Rank 5
Rank 5
Beiträge: 41
Registriert: Di 3. Sep 2019, 14:28
Wohnort: Zwickau
Hauptanschluß: 6292941 sik d

Testempfänger auf Basis Arduino

#1

Beitrag von dh0jsv » Fr 8. Nov 2019, 09:27

Hallo,

da ich mit einem Lochstreifensender noch den Ärger habe, dass er oft verstümmelt / falsch sendet und ich nicht jedesmal den FS vom System für den Test abziehen möchte, habe ich überlegt, mal einen Empfänger auf Arduino-Basis zu basteln. Zum Senden von Prüftexten verwende ich meinen D2000-Koffer, der für den Test dann auch gleich die Speisung bereitstellen soll. Ich will in der Linie einen Widerstand (43 Ohm, bei 40mA ca 1,7V) einschleifen, den Spannungsabfall darüber über einen R und Z-Diode zum Schutz an einen analogen Eingang vom Arduino führen. Dort wird dann alles über einem gewissen Schwellwert als "Strom" erkannt. Im Testaufbau gehts schonmal. Als Testsender dient der kleine Arduino, der nur den festen Text "test 12" sendet. Ich habe am Ende nur ZL programmiert, WR habe ich der Einfachheit halber für den Test weggelassen. Funktionen wie BU, ZI, WR, ZL und KLI (Klingel)werden großgeschrieben zur Kontrolle dargestellt. Wenn sich das am lebenden Objekt bewährt, gebe ich nochmal eine Info. Evtl ist das auch für andere eine nützliche Spielerei.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Sven, DH0JSV
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
6292941 sik d (T1000, oder Kennung "6292941 sven d" bei Umleitung auf den Anrufbeantworter)
Prüfkoffer DE2000

Antworten

Zurück zu „Talk-Café“