Fernschreiber Emulator

Alles, was nicht direkt mit dem i-Telex System oder technischem Support zu tun hat,
im entferntesten Sinne aber noch zum Thema Fernschreiber passt.

Moderator: Franz

Benutzeravatar

Topic author
Perser
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 117
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 14:57
Wohnort: Neundorf bei Bad Lobenstein
Hauptanschluß: 643804 gummi d

Re: Fernschreiber Emulator

#31

Beitrag von Perser » Fr 24. Aug 2018, 20:21

FeTAp616 hat geschrieben:
Fr 24. Aug 2018, 07:47
Es gibt ja auch noch die Abfrage per ASCII an die Tln-Server:

viewtopic.php?f=29&t=485&p=5024&#p5024

oder ist das inzwischen nicht mehr möglich?
das funktioniert ja sehr einfach.
Viele Grüße
Perser

i-Telex 643804 gummi d / Lorenz Lo15
i-Telex 643803 fips d / Siemens T1200CT
i-Telex 643801 rs232 d / PC

Benutzeravatar

FeTAp616
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 238
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:28
Hauptanschluß:

Re: Fernschreiber Emulator

#32

Beitrag von FeTAp616 » Sa 25. Aug 2018, 09:06

Ein Hoch auf Fred, er hat das für Leute die es mit anderen Clients versuchen eingeführt.

Grüsse

Helge


Fernschreiber
Rank 2
Rank 2
Beiträge: 19
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 15:28
Wohnort: Münster
Hauptanschluß: 25060 schuett d
Kontaktdaten:

Re: Fernschreiber Emulator

#33

Beitrag von Fernschreiber » So 26. Aug 2018, 15:26

hallo i-Telexer
nachdem ich meine webbasierte Baudotversion einer Fernschreibsoftware zum testen geoutet hatte, gab es nach einem halben Tag doch reichlich Zugriffe. Ich war echt überrascht was da los war. Da ich nur Belegungszeiten logge, weiss ich nicht wer was wann gemacht hat. Aber die Anzahl gedruckter Zeichen in Logfile zeigte, das schon einige gut getestet haben. Als nun gestern Nacht (Ich war gerade mit dem letzten Besucher im Technikmuseum fertig) mein Gateway im Forum bei toshi wohl zu Verwirrung geführt hat, habe ich heute eine Kurzform meiner Entwicklung mit Erklärungen auf Basis der Projektdoku erstellt. Danke für das Feedback und testen. Man lernt immer wieder dazu. Ich dachte die integrierte Bedienungsanleitung reicht fürs grobe. So ist das eben, wenn Techniker entwickeln und dann andere testen. Naja, die Reaktionen waren bunt gestreut. Es wird aber schnell deutlich das jeder seine eigene Lösung sucht,findet und benutzt und gewisse Dinge bevorzugt. Das macht es ja auch so interessant. Für die unter Euch die wissen möchten warum und wieso ich es so gelöst habe, lest die kleine Beschreibung "itelexgatewaymin"durch. Details stehen nur im grossen Bericht und sind eher verwirrend, er dient mir als Doku falls ich mal wieder tiefer einsteigen muss. Für mich stand nach Fertigstellung der ersten Version fest, daß Aussenstehende (keine Telexkenner) ganz anders mit ASCII's umgehen wie wir. Daher habe ich viel Arbeit in die Textverarbeitung ASCII > Baudot und Darstellung umgekehrt gesteckt. Desweiteren bin ich aus beruflicher Sicht (Outboundspezialist in CC) extrem auf webbasierte Lösungen umgestiegen. Das war halt mein Anspruch. Zur Webseite: es ist derzeitig alles aktiv was geht. Ich schraub mal einige Optionen in der öffentlichen Version zurück.
Gruß
Willi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fernschreiber für den Beitrag (Insgesamt 4):
FeTAp616PerserulbrichfFranz
Hauptnummer 25060
25061117 ufs lingen  T68d     DW90 
89899 schuett d        T1000   Dw 94  Hauptstelle
826433b vdm d         T100     Dw 91
841226 mizg d           Lo15     Dw 95
84635 norman d        T100     Dw 96

Benutzeravatar

FeTAp616
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 238
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:28
Hauptanschluß:

Re: Fernschreiber Emulator

#34

Beitrag von FeTAp616 » So 26. Aug 2018, 15:29

Hallo Willi,

gestern acht das war ich. Für Stephan hatte das wohl nicht funktioniert und er wunderte sich über den "Vorspann".
Darum habe ich es noch mal gemacht.

Sehr gut gelungen! Danke

Helge

Benutzeravatar

Topic author
Perser
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 117
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 14:57
Wohnort: Neundorf bei Bad Lobenstein
Hauptanschluß: 643804 gummi d

Re: Fernschreiber Emulator

#35

Beitrag von Perser » Mo 27. Aug 2018, 06:03

ich habe mal einige Terminal Programme für das Handy durchprobiert und habe eins gefunden mit dem man die Fernabfrage der seriellen Schnittstelle den AB abfragen kann, was ziemlich gut funktioniert.
Die Software ist das Terminalprogramm "TCP/UDP Terminal" .
Nach einstellen der IP und Port kann man mit @ und "send"den Kennungsgeber anfordern danach das Passwort mit Enter eingeben und es werden die Meldungen ausgegeben.
Vielleicht interessiert das ja jemand.
Viele Grüße
Perser

i-Telex 643804 gummi d / Lorenz Lo15
i-Telex 643803 fips d / Siemens T1200CT
i-Telex 643801 rs232 d / PC

Benutzeravatar

DL3RTL
Rank 6
Rank 6
Beiträge: 66
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 11:55
Wohnort: Berlin
Hauptanschluß: 7871122 dmoe d
Kontaktdaten:

Re: Fernschreiber Emulator

#36

Beitrag von DL3RTL » So 6. Jan 2019, 17:27

Das ist interessant Willi. Aber unter welcher URL ist er denn erreichbar?
Fernschreiber hat geschrieben:
So 26. Aug 2018, 15:26
hallo i-Telexer
nachdem ich meine webbasierte Baudotversion einer Fernschreibsoftware zum testen geoutet hatte, gab es nach einem halben Tag doch reichlich Zugriffe. Ich war echt überrascht was da los war. Da ich nur Belegungszeiten logge, weiss ich nicht wer was wann gemacht hat. Aber die Anzahl gedruckter Zeichen in Logfile zeigte, das schon einige gut getestet haben. Als nun gestern Nacht (Ich war gerade mit dem letzten Besucher im Technikmuseum fertig) mein Gateway im Forum bei toshi wohl zu Verwirrung geführt hat, habe ich heute eine Kurzform meiner Entwicklung mit Erklärungen auf Basis der Projektdoku erstellt. Danke für das Feedback und testen. Man lernt immer wieder dazu. Ich dachte die integrierte Bedienungsanleitung reicht fürs grobe. So ist das eben, wenn Techniker entwickeln und dann andere testen. Naja, die Reaktionen waren bunt gestreut. Es wird aber schnell deutlich das jeder seine eigene Lösung sucht,findet und benutzt und gewisse Dinge bevorzugt. Das macht es ja auch so interessant. Für die unter Euch die wissen möchten warum und wieso ich es so gelöst habe, lest die kleine Beschreibung "itelexgatewaymin"durch. Details stehen nur im grossen Bericht und sind eher verwirrend, er dient mir als Doku falls ich mal wieder tiefer einsteigen muss. Für mich stand nach Fertigstellung der ersten Version fest, daß Aussenstehende (keine Telexkenner) ganz anders mit ASCII's umgehen wie wir. Daher habe ich viel Arbeit in die Textverarbeitung ASCII > Baudot und Darstellung umgekehrt gesteckt. Desweiteren bin ich aus beruflicher Sicht (Outboundspezialist in CC) extrem auf webbasierte Lösungen umgestiegen. Das war halt mein Anspruch. Zur Webseite: es ist derzeitig alles aktiv was geht. Ich schraub mal einige Optionen in der öffentlichen Version zurück.
Gruß
Willi
7871122 dmoe d
Siemens T100S
Anschluss 24/7 erreichbar
www.fading.de

Benutzeravatar

Alex
Administrator
Administrator
Beiträge: 883
Registriert: Mi 25. Mai 2016, 11:04
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 411763 lhxt d
Kontaktdaten:

Re: Fernschreiber Emulator

#37

Beitrag von Alex » So 6. Jan 2019, 17:35

DL3RTL hat geschrieben:
So 6. Jan 2019, 17:27
Das ist interessant Willi. Aber unter welcher URL ist er denn erreichbar?
https://www.telexforum.de/viewtopic.php?f=188&t=1482
NEUE HAUPTRUFNUMMER [411763] SEIT 1.10.18
Fernschreibstelle Dresden
411763 lhxt d (Siemens T1000S/MD) online
4185663 como d (Siemens T1200SD) offline
133176 aanow su (Siemens PT80-5) online
765940 =alex d (Minitelex) online

Antworten

Zurück zu „Talk-Café“