RFT F2000 Riss im Zahnrad? Was tun?

Moderator: duddsig

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
mcleinn
Rank 6
Rank 6
Beiträge: 55
Registriert: Mi 26. Dez 2018, 15:16
Wohnort: Kyiv, Ukraine
Hauptanschluß:

RFT F2000 Riss im Zahnrad? Was tun?

#1

Beitrag von mcleinn » Fr 4. Jan 2019, 23:19

Liebe Foristen,

bei meinem "neuen" F2000 scheint die Elektronik zu funktionieren - er fährt allerdings nach dem Einschalten auf einer Strecke von 5 Zentimetern pausenlos hin- und her,
und versucht zu drucken (Farbband noch in der Post). Bei genauerer Betrachtung kommt mir das Zahnrad der Druckeinheit "verdächtig" vor - seht selbst:
IMG_20190105_001205.jpg
IMG_20190105_001145.jpg
Wenn ich die Druckeinheit manuell bewege, blockiert sie mittelschwer an der Rissposition. Ich kann weiterdrücken, aber ich vermute, die Elektronik gibt in dieser
Situation den Befehl zum Wenden... stimmt ihr meiner Vermutung zu, und was sollte ich in dieser Situation tun? Ich nehme an, Ersatzteil suchen... Hat jemand so etwas?
Oder kann man das Problem irgendwie umgehen? (Kleben?)

Die Ersatzteilnummer ist wohl 3511.601-01211

Grüße! Tobias

P.S. Putzen werde ich natürlich noch) Wollte erstmal sehen, ob es sich lohnt...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Alex
Administrator
Administrator
Beiträge: 835
Registriert: Mi 25. Mai 2016, 11:04
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 411763 lhxt d
Kontaktdaten:

Re: RFT F2000 Riss im Zahnrad? Was tun?

#2

Beitrag von Alex » Fr 4. Jan 2019, 23:50

Das Problem hat eigentlich -jede- F2000, und falls noch nicht, dann wird es unweigerlich passieren. Es ist DAS Problem #1 bei dieser Maschine.
Ersatzteile gibt es keine. Ich kann mich vage daran erinnern, dass versucht wurde, das große Zahnrad nachzudrucken, das wurde aber nix, weil das Material zu weich war.
Es wurden glaube ich auch Anstrengungen unternommen, in einem Dentallabor mit speziellen Werkstoffen dieses Zahnrad nachzubilden, ich weiß aber nicht, was daraus geworden ist.

PS: Was die Maschine nach dem Einschalten versucht zu drucken ist "BATTERIEWECHSEL" und sowas wie "DATUM/UHRZEIT EINSTELLEN" - wenn du keine LR44 in den Batteriekasten nachgelegt hast.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Alex für den Beitrag:
mcleinn
NEUE HAUPTRUFNUMMER [411763] SEIT 1.10.18
Fernschreibstelle Dresden
411763 lhxt d (Siemens T1000S/MD) online
4185663 como d (Siemens T1200SD) offline
133176 aanow su (Siemens PT80-5) online
765940 =alex d (Minitelex) online

Benutzeravatar

Topic author
mcleinn
Rank 6
Rank 6
Beiträge: 55
Registriert: Mi 26. Dez 2018, 15:16
Wohnort: Kyiv, Ukraine
Hauptanschluß:

Re: RFT F2000 Riss im Zahnrad? Was tun?

#3

Beitrag von mcleinn » Fr 4. Jan 2019, 23:57

Alles klar! Falls jemand das gleiche Problem hat - ein Fernschreiber-Ersatzteilladen in Tomsk(Russland) behauptet, das Teil auf Lager zu haben:
http://zis.tomsk.ru/catalog/?section=1& ... &simple=on - für schlappe 700 Rubel (knapp 10 Euro). Allerdings ist das oft so in der Region,
dass auf der Webseite alles verfügbar ist - und wenn man es bestellen will, heißt es, "njetu". Und dass die letzten Neuigkeiten auf der Seite von
2014 sind, stimmt auch nicht gerade optimistisch. Aber ich werde es wohl versuchen müssen. Ansonsten bleibt mir nur übrig, eine zweite Maschine
zum Ausschlachten zu finden - vielleicht hat ja jemand eine defekte.

Benutzeravatar

Alex
Administrator
Administrator
Beiträge: 835
Registriert: Mi 25. Mai 2016, 11:04
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 411763 lhxt d
Kontaktdaten:

Re: RFT F2000 Riss im Zahnrad? Was tun?

#4

Beitrag von Alex » Sa 5. Jan 2019, 00:06

Das wär ja ein Ding... bestell doch mal eins. Oder am besten gleich alle?
NEUE HAUPTRUFNUMMER [411763] SEIT 1.10.18
Fernschreibstelle Dresden
411763 lhxt d (Siemens T1000S/MD) online
4185663 como d (Siemens T1200SD) offline
133176 aanow su (Siemens PT80-5) online
765940 =alex d (Minitelex) online

Benutzeravatar

380170JFK
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 283
Registriert: Do 2. Jun 2016, 16:06
Wohnort: 38017 Mezzolombardo IT
Hauptanschluß: 380170 johannes it
Kontaktdaten:

Re: RFT F2000 Riss im Zahnrad? Was tun?

#5

Beitrag von 380170JFK » Sa 5. Jan 2019, 00:17

Ich hatte aber wie Du die gleiche Schaden auf beide Seiten.
Ich habe das wie folgt behoben.
Zahnrad ausbauen und einem Alurohr mit richtigen innen Durchmesser besorgen.
Das Zahnrad mit einen den außen Durchmesser des Alu Rohres entsprechenden Bohrer vorsichtig ausbohren.
Das Alurohr von Außen mit feines Schmirgelpapier aufrauen.
Die Spalten des Zahnrades von Fett und Staub reinigen, wirklich gut weil kritisch!!
Mit einen Sekundenkleber alles auf einmal zusammenkleben Alurohr, Zahnrad und mit eine Schlauchklemme vorsichtig zusammen ziehen.
Wenigstens 24 Stunden aushärten lassen bevor man das Zahnrad wieder einbaut.

Bei mir hat es gut funktioniert und ist bis jetzt ohne Probleme im Einsatz

RFT F2000 380170 johannes it

Viel Erfolg mit den Reparatur. :thumbsup:

Nette Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 380170JFK für den Beitrag:
mcleinn
Johannes i-telex :coffee: Firmware 804
380170 johannes it 24/7 RFT F2000
Daytime Random online:
331343 wefa d RFT F2000
371665 ekovk d RFT F2000
529671 heiss d Siemens T1000
633501 hoesa a Siemens T100s
970012 varint i Olivetti TE550e

Benutzeravatar

ISBRAND
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 136
Registriert: So 12. Jun 2016, 18:15
Wohnort: Bad Doberan
Hauptanschluß: 31195 bdvpr dd
Kontaktdaten:

Re: RFT F2000 Riss im Zahnrad? Was tun?

#6

Beitrag von ISBRAND » So 6. Jan 2019, 21:40

Also ich kenne das von den Maschinen in meiner AFüSt. und ich hatte mal Glück auf Ebay ein Nachbau von einem Zahnradpaar zu bekommen. Wenn ich mich richtig erinnere ist innen auch eine Aluhülle. Kann man das nicht im 3 D-Drucker mal nachbauen????? Das platzen der Zahnräder liegt an den fehlenden Weichmachern in der Plastemischung, wir hatten doch nüscht im Osten :nono:
Viele liebe Grüße

Isbrand

:coffee:
i-Telex:31195, 31203, 31228, 733377, 733419
TXP 1.0:038203/733419
TXP 2.0:038203/733377

Wunschliste: Für LO 3000 Anbaulocher oder Anbaudiskettenlaufwerk sowie ein Tischgestell :grovel:

Benutzeravatar

ProgBernie
Rank 6
Rank 6
Beiträge: 53
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 17:51
Hauptanschluß: 898906 laeng d

Re: RFT F2000 Riss im Zahnrad? Was tun?

#7

Beitrag von ProgBernie » So 6. Jan 2019, 23:59

ISBRAND hat geschrieben:
So 6. Jan 2019, 21:40
Kann man das nicht im 3 D-Drucker mal nachbauen?
Prinzipiell sollte das möglich sein, je nach Feinheitsgrad des Zahnrades muß man einen mehr oder weniger guten Drucker dafür benutzen. Das Problem ist ein ordentliches 3D-Modell davon zu erhalten, ein 3D-Scan sollte von einem intakten Teil erstellt werden, aber besser wäre eine korrekte CAD-Erstellung (kann sogar einfacher sein als die Nacharbeit am Scan wenn die technischen Parameter des ZR bekannt sind).

POM (Delrin) ist aber auch nicht ohne zu verdrucken, wenn man das 3D-Modell hat am besten bei einem Dienstleister herstellen lassen. Ansonsten sollte ein beheizter Bauraum vorhanden sein (haben eigentlich nur industrielle Drucker) um Delamination zu verhindern (ist mimosiger als ABS), das Druckbett muß auf mindestens 100°C geheizt werden, eher 120°C was die wenigsten Consumerdrucker können und man muß ein wenig tricksen, um überhaupt eine Haftung am Druckbett zu erhalten (Furnierholz oder Papier aufleimen).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ProgBernie für den Beitrag:
mcleinn
Gruß Bernd
--
Fernschreibstelle Labenz
898906 laeng d

Benutzeravatar

Topic author
mcleinn
Rank 6
Rank 6
Beiträge: 55
Registriert: Mi 26. Dez 2018, 15:16
Wohnort: Kyiv, Ukraine
Hauptanschluß:

Re: RFT F2000 Riss im Zahnrad? Was tun?

#8

Beitrag von mcleinn » Do 10. Jan 2019, 19:51

Ich habe jetzt das Zahnrad mit Permabond 105 (Analog von Loctite 424) geklebt, wie es Johannes empfohlen hat. Trocknet noch.
Hier in Kyiw sollte es aber auch möglich sein, nicht allzu teuer ein 3D-Modell und eine 3D-Kopie (oder gleich eine Kleinserie) an-
fertigen zu lassen. Ich werde morgen mal so eine Firma besuchen - sollte das klappen, kann das für den einen oder anderen hier
im Forum auch noch in anderen Fällen interessant sein.

Die englischen Informationen sind etwas knapp, aber guckt doch mal hier: https://3ddevice.com.ua/en/3d-printing-in-ukraine-2/
Hier kann man Materialien und Druckmethoden auswählen: https://translate.google.de/translate?s ... rintere%2F
Umrechnungskurs 30 UAH = 1 Euro

Ich habe jetzt schon vertanden, dass POM das beste Material ist - oder ist von den Baustoffen auf der Seite noch was besser?
Habt ihr Tipp zu den anderen Parametern - FDM, SLA, DLP... sagt mir alles nicht viel, weil ich mich mit 3D-Druck bisher nicht
beschäftigt habe. 120° für das Druckbett, beheizter Bauraum - werde ich fragen. Fotos des Zahnrads oben in diesem Thread.

Danke! Tobias

Benutzeravatar

ISBRAND
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 136
Registriert: So 12. Jun 2016, 18:15
Wohnort: Bad Doberan
Hauptanschluß: 31195 bdvpr dd
Kontaktdaten:

Re: RFT F2000 Riss im Zahnrad? Was tun?

#9

Beitrag von ISBRAND » Mo 14. Jan 2019, 22:49

Bild
Hier mal ein Zahnradsatz nach Austausch Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Viele liebe Grüße

Isbrand

:coffee:
i-Telex:31195, 31203, 31228, 733377, 733419
TXP 1.0:038203/733419
TXP 2.0:038203/733377

Wunschliste: Für LO 3000 Anbaulocher oder Anbaudiskettenlaufwerk sowie ein Tischgestell :grovel:

Antworten

Zurück zu „F2000“