Bedeutung der Bezeichnung von Relaiskontakten in der Fernmeldetechnik

Moderator: duddsig

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
duddsig
Rank 11
Rank 11
Beiträge: 468
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Großpösna bei Leipzig
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Bedeutung der Bezeichnung von Relaiskontakten in der Fernmeldetechnik

#1

Beitrag von duddsig »

detlef hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 10:16
 ! Nachricht von: duddsig
Da heute die Frage aufkam, wie die Bezeichnungen der Relaiskontakte in Schaltungen von fernmeldetechnischen Anlagen zu deuten sind, hab ich hier mal die entsprechenden Beiträge in ein separates Thema kopiert. So ist es später besser wiederfindbar und nicht in einem anderen Thema verbuddelt.
Warum steht eigentlich bei den Bezeichnungen der Relais-Kontakte die letzte Ziffer manchmal oben und manchmal unten?
Zum Beispiel:
  III
 w   1

oder

   1
  I
 a
Das bezeichnet Das Relais ansich, die Kontakte, die Lage und der wievielte Kontakt es ist im Paket.

w > das Relais
III > Das 3., in dem Fall untere Relaispaket
1 > der erste Kontakt des Paketes (es können mehrere Kontakte in einem Paket sein, auch Umschalter oder Öffner Beim 3., so vorhanden, stünde dann dort halt eine 3).

Ach so: der erste Kontakt ist immer der, der der Spule am nächsten ist, der 3. dann der äußere, wenn es 3 sind.

Dazu auch ein Bildchen von Andreas:
Andreasankl hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 11:42
Als Anlage habe ich ein Bild über die Zählweise der Kontakte bei den
Relais eingestellt.

Bild

1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T51 ✦87724 ksbo dd , ✦48936 t63 pl
4=AB ✦512283 rfta dd ( keine Durchwahl)
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att Durchwahl=711711
7=T51 ✦34131bf dr , ✦+539-583-33

Benutzeravatar

detlef
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 837
Registriert: Do 28. Mär 2019, 09:10
Wohnort: Fronhausen (bei Marburg)
Hauptanschluß: 211230 dege d

Re: Bedeutung der Bezeichnung von Relaiskontakten in der Fernmeldetechnik

#2

Beitrag von detlef »

Andreasankl hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 11:42
Als Anlage habe ich ein Bild über die Zählweise der Kontakte bei den Relais eingestellt.
Noch ne dumme Frage zu den Abbildungen. Das ist doch die Ansicht von oben, oder?

Und ich habe jetzt immer noch nicht verstanden, warum die arabische Ziffer mal hoch- und mal tiefgestellt ist? ;)
Gruß, Detlef

i-Telex: 211230 (T100Z), 96868 (T37)
Konferenzdienst: 11160 (de) / 11161 (en)
Auskunft 1987: 40140

Benutzeravatar

Topic author
duddsig
Rank 11
Rank 11
Beiträge: 468
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Großpösna bei Leipzig
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: Bedeutung der Bezeichnung von Relaiskontakten in der Fernmeldetechnik

#3

Beitrag von duddsig »

detlef hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 13:51
Und ich habe jetzt immer noch nicht verstanden, warum die arabische Ziffer mal hoch- und mal tiefgestellt ist? ;)
Hier noch mal die Antwort von Andreas:
Andreasankl hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 14:30
Bei den Relais ist das die Ansicht von oben,
es sind die Kontaktniete zuerkennen.
Der Anker ist auf der linken Seite.
Warum die arabischen Ziffern mal hoch und tief
geschrieben sind entzieht sich meiner Kenntnis.
Hm, das kann ich auch nicht sagen :wat: . Im allgemeinen geht es nur schräg nach oben mit der Bezeichnung. Hier als Beispiel mal ein kleiner Amtsumsetzer von meiner Telefonanlage (das erste Bild). download/file.php?id=3189
Bei der Bosse-Anlage von 1938 und bei der relativ modernen Elmeg ist es auch so beschriftet.

1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T51 ✦87724 ksbo dd , ✦48936 t63 pl
4=AB ✦512283 rfta dd ( keine Durchwahl)
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att Durchwahl=711711
7=T51 ✦34131bf dr , ✦+539-583-33

Benutzeravatar

DZ1AZ
Rank 3
Rank 3
Beiträge: 28
Registriert: Mo 3. Feb 2020, 20:25
Wohnort: Delitzsch
Hauptanschluß: noch offen

Re: Bedeutung der Bezeichnung von Relaiskontakten in der Fernmeldetechnik

#4

Beitrag von DZ1AZ »

Hallo Leute,

hatte mal früher mal was von vor und nacheilenden Kontakten bei Telefonrelais
gelernt. D. h. das nicht alle Kontaktpaare gleichzeitig umsteuern. Vielleicht erklärt
es ja die unterschiedliche Symbolik. Nicht zu verwechseln mit Anzugs- oder Abfallverzögerung.

Gruß Andre´
Computer sind da um Probleme zu lösen, die wir ohne sie nicht hätten !

Benutzeravatar

Topic author
duddsig
Rank 11
Rank 11
Beiträge: 468
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Großpösna bei Leipzig
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: Bedeutung der Bezeichnung von Relaiskontakten in der Fernmeldetechnik

#5

Beitrag von duddsig »

Moin Andre :)
DZ1AZ hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 22:51
hatte mal früher mal was von vor und nacheilenden Kontakten bei Telefonrelais
Kann sein, aber glaube nicht, daß es damit was zu tun hat, da die Bezeichnung ja eigentlich die Lage des Kontaktes am Relais beschreibt, nicht die Funktionsweise. Ausschließen würde ich es aber nicht - man kann ja nicht alles wissen :D. Solche Kontakte nannten sich bei uns Folgekontakte - meistens Schließer mit einem langen Kontakt, welcher in Folge der Betätigung einen weiteren betätigt. In meiner TEKADE (Elmeg) sind solche drin, in der 3/15 auch. Ich gucke mal welche Kontakte das sind und dann auf die Schaltung. Häufig hat man ja die Relais und deren Aufbau noch mal mit am Rand der Schaltung oder in der Doku des Gerätes. Da kann man solche Kontakte enttarnen.

1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T51 ✦87724 ksbo dd , ✦48936 t63 pl
4=AB ✦512283 rfta dd ( keine Durchwahl)
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att Durchwahl=711711
7=T51 ✦34131bf dr , ✦+539-583-33

Benutzeravatar

Topic author
duddsig
Rank 11
Rank 11
Beiträge: 468
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Großpösna bei Leipzig
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: Bedeutung der Bezeichnung von Relaiskontakten in der Fernmeldetechnik

#6

Beitrag von duddsig »

Habe grade mal in meiner Tekade-Anlage nachgeschaut und danach in der Schaltung. Dabei ist mir aufgefallen, daß dort generell diese schreibweise angewendet wird:
  I
 a 1
Auch bei den dort reichlich vorhandenen Folgekontakten.
Ich hatte vorher fälschlicher Weise geschrieben, daß es dort die andere Schreibweise ist.

Diese Schreibweise
   1
  I
 a
ist vielleicht eine ältere. Die hat man vielleicht wegen des höheren Papierverbrauchs bei Schaltungsbeschreibungen durch die obige ersetzt :wat:
Der Unterschied ist mir vorher nie aufgefallen, beides sollte den selben Kontakt bezeichnen.

1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T51 ✦87724 ksbo dd , ✦48936 t63 pl
4=AB ✦512283 rfta dd ( keine Durchwahl)
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att Durchwahl=711711
7=T51 ✦34131bf dr , ✦+539-583-33

Benutzeravatar

detlef
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 837
Registriert: Do 28. Mär 2019, 09:10
Wohnort: Fronhausen (bei Marburg)
Hauptanschluß: 211230 dege d

Re: Bedeutung der Bezeichnung von Relaiskontakten in der Fernmeldetechnik

#7

Beitrag von detlef »

Im Schaltplan zum FSG NL findet man beide Schreibweisen. Deswegen dachte ich, dass das vielleicht irgendeine Bedeutung hat. :suspect:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Detlef

i-Telex: 211230 (T100Z), 96868 (T37)
Konferenzdienst: 11160 (de) / 11161 (en)
Auskunft 1987: 40140

Antworten

Zurück zu „Grundsätzliche Fragen zur Technik“