Rübe aus Buchholz in der Nerdheide

Hier kann jeder eine kurze Vorstellung über sich verfassen ...
Antworten

Topic author
donnerruebe
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 1
Registriert: Do 27. Sep 2018, 12:45
Hauptanschluß: ----

Rübe aus Buchholz in der Nerdheide

#1

Beitrag von donnerruebe » Di 30. Okt 2018, 22:45

Moin Moin,

ich hab vor einer Weile mich schon angemeldet und mit der Hilfe einiger Mitstreiter gelernt wie man über iTelex den Wetterbericht ausliest. Da ich als Spielkind mit einem gelegentlichen Hang zum Übertreiben nun eine eigene Hardware bauen möchte, habe ich mir einen FS200z zugelegt. Soweit so nett.

Die Kiste kam heute an und wurde gleichmal nach Anleitung durchgetestet. Leider gibt es nicht sonderlich viel Doku zum Thema der V10-Schnittstelle. Hat jemand da Informationen? Pinbelegung etc.?

Ansonsten finde ich euer Projekt ziemlich cool und möchte ein wenig zur Erweiterung des Universums beitragen. Dazu baue ich derzeit an einer Bibliothek, damit mein Raspi zum Beispiel einen Sinnvollen Dienst wie z.B. Nachrichten, Mailbox, etc. realisieren kann.

Ansonsten nun die Infos über mich:

Rübe ist mein Name unter Bastlern und Pfadfindern,
ich bin ein ganz normaler durchgeknallter Student und
leite in meiner Freizeit den Makerworkshop in der
Zukunftswerkstatt Buchholz.
Mein Studienziel ist der Master Sc. Informatik, trotzdem
habe ich einen hang zur Hardware und basteln mit
Strömlingen.

Falls ihr fragen und oder ähnliches habt, freue ich mich auf Antworten.

Beste Grüße

Rübe

Benutzeravatar

ProjektTelefon
Rank 10
Rank 10
Beiträge: 363
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:01
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hauptanschluß: 885724 es d
Kontaktdaten:

Re: Rübe aus Buchholz in der Nerdheide

#2

Beitrag von ProjektTelefon » Fr 2. Nov 2018, 13:34

Hey und Hallo,

Der FS200 ist eine ganz nette Kiste, hat aber keine gute Tastatur Mimik reicht aber für den Anfang von i-Telex aufjedenfall. Die V10 Schnitstelle ist am i-Telex System nicht nutzbar, da sie auch keine übliche LAT Leitungskarte besitzt. Jeder andere Fernschreiber hätte problemlos funktioniert aber die V10 wird leider nicht unterstützt. Um die Maschine überhaupt zu nutzen brauchst du ein Fernschaltgerät, um Z.b in den Lokalen Schreibmodus zu gehen.

Ansonsten Willkommen hier bei uns!

Gruß aus Bergisch Gladbach bei Köln :)

Marco
Alle Maschinen sind 24/7 erreichbar:
45965 asc d / Lorenz Lo3000/online
885724 es d / Siemens T100S/online
626828 lpw d / Siemens T37 / online
413970 tnuhr d / Siemens T1000S/Online

Benutzeravatar

FeTAp616
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 222
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:28
Hauptanschluß:

Re: Rübe aus Buchholz in der Nerdheide

#3

Beitrag von FeTAp616 » Fr 2. Nov 2018, 17:41

Hi,

V110 ist eine Niederspannungs (Niederpegel-Schnittstelle), die passt zu Rechnern wie z.B. PCs (V24/RS232),
Bei der Bundeswehr wurde diese für die neueren Schlüsselgeräte verwendet, man kann aus dem FS-Testgerät
grob auf die Belegung schliessen. (ist einfach)

viewtopic.php?f=17&t=146

weiteres findet sich auch in der Anleitung zum FS 220 so Seite 15ff Da ist ADO (Hochpegel) und V10 (V110) Niederpegel
beschrieben mit Pin-Nummern.

Zum Anschluss an einen Raspberry wäre die V110 gar nicht so schlecht.

Für I-Telex bräuchtest du die Hochpegel-Übertragung, die gab es noch bei Schmittbergers für 20 EUR.
https://bw-schmitti.de/produkt/fernschr ... anschluss/

Die Bezeichnung auf der Website ist falsch, es ist eine Hochpegeleinheit. Vorsicht, sie haben auch noch V110 im Angebot,
man erkennt das leicht am Stecker (Hochpegel = ADO, Niederpegel = SUB D )
Hinzu käme noch ein Fernschaltgerät deiner Wahl (FAG200, Siemens N oder NL z.B.)


Grüsse

Helge
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FeTAp616 für den Beitrag:
Franz

Benutzeravatar

ISBRAND
Rank 7
Rank 7
Beiträge: 93
Registriert: So 12. Jun 2016, 18:15
Wohnort: Bad Doberan
Hauptanschluß: 31195 bdvpr dd
Kontaktdaten:

Re: Rübe aus Buchholz in der Nerdheide

#4

Beitrag von ISBRAND » Sa 3. Nov 2018, 18:10

Hallo Rübe,

ich würde möglichst ein FAG 200 nutzen, da es speziell für diese Serie FS 200/220Z hergestellt wurde. Ich persönlich habe mir auch schon zu früheren Zeiten Chips in den Maschinen zerschossen, da hatte ich RFT Fernschaltgerät dran oder auch von Siemens und ich glaube, das dort etwas zu viel Strom durchging, jedenfalls ist plötzlich der Fehler mit der Störung auf Sicherung 5 aufgetreten, aber die Sicherung ist völlig in Ordnung und schon wurde nie mehr der Kennungsgeber gespeicher bzw. konnte nicht mehr abgerufen werden. Diese Störung tritt öfter auf, aber den Fehler konnte noch niemand wirklich finden. Somit ist die Maschine fast für den Telexverkehr nicht zwingend geeignet, es sei denn man begnügt sich als Teilnehmer ohne Kennung :roll:
Was hin und wieder passiert ist, das ADO 8 Stecker oder auch Steckplatinen umgelötet wurden, so das man nur Fernschreiben empfangen kann, aber selbst keine Zeichen per Tastatur aussenden kann.

Falls Du noch eine Bastelmaschine suchst ich habe noch eine in der Kammer die läuft auch auf 230 V und mit ADO 8 Stecker. Leider Fehler Sicherung 5 :mad:
Viele liebe Grüße

Isbrand

:coffee:
i-Telex:31195, 31203, 31228, 733377, 733419
TXP 1.0:038203/733419
TXP 2.0:038203/733377

Wunschliste: Für LO 3000 Anbaulocher oder Anbaudiskettenlaufwerk sowie ein Tischgestell :grovel:

Benutzeravatar

FeTAp616
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 222
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:28
Hauptanschluß:

Re: Rübe aus Buchholz in der Nerdheide

#5

Beitrag von FeTAp616 » Sa 3. Nov 2018, 19:29

Hi,

ist das mit dem KG nicht das Problem mit dem EA-ROM ER1400?
Das: viewtopic.php?f=31&t=676&p=9728&hilit=EAROM#p9728

Ein FAG 200 wäre aber für den Telexbetrieb passend.

Grüsse Helge
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FeTAp616 für den Beitrag:
ISBRAND

Benutzeravatar

ISBRAND
Rank 7
Rank 7
Beiträge: 93
Registriert: So 12. Jun 2016, 18:15
Wohnort: Bad Doberan
Hauptanschluß: 31195 bdvpr dd
Kontaktdaten:

Re: Rübe aus Buchholz in der Nerdheide

#6

Beitrag von ISBRAND » Sa 3. Nov 2018, 21:26

Danke Helge für die Info, mal sehen ob ich noch eine Reparatur anstoßen werde. Aber aus Platzgründen müßte die Maschine trotzdem weg. :yesyes:
Viele liebe Grüße

Isbrand

:coffee:
i-Telex:31195, 31203, 31228, 733377, 733419
TXP 1.0:038203/733419
TXP 2.0:038203/733377

Wunschliste: Für LO 3000 Anbaulocher oder Anbaudiskettenlaufwerk sowie ein Tischgestell :grovel:

Benutzeravatar

ProgBernie
Rank 2
Rank 2
Beiträge: 14
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 17:51
Hauptanschluß:

Re: Rübe aus Buchholz in der Nerdheide

#7

Beitrag von ProgBernie » Sa 3. Nov 2018, 21:50

Hallo Isbrand,

wenn sonst keiner die defekte FS200Z haben möchte würde ich die nehmen. Bad Doberan ist auch nicht _soo_ weit entfernt und falls es nicht wirklich ganz dringend ist kann ich vermutlich eine Mitfahrgelegenheit für das Gepäckstück organisieren.

Gruß Bernd
Gruß Bernd
--
Fernschreibstelle Labenz i. Gr.

Benutzeravatar

ISBRAND
Rank 7
Rank 7
Beiträge: 93
Registriert: So 12. Jun 2016, 18:15
Wohnort: Bad Doberan
Hauptanschluß: 31195 bdvpr dd
Kontaktdaten:

Re: Rübe aus Buchholz in der Nerdheide

#8

Beitrag von ISBRAND » Sa 3. Nov 2018, 22:40

Hi Bernd ,

so dringend ist es nicht, weil die nachfolgende Maschine noch nicht da ist. Ja über die A 20 kommt man sehr gut bis zu mir. In DBR muß man sich auch nur am Molli-Gleisbett halten und das ist recht leicht wenn man von der A 20 [Abfahrt 13] kommt ist das Gleisbett paralell zur Landesstr. in der Stadt.
Viele liebe Grüße

Isbrand

:coffee:
i-Telex:31195, 31203, 31228, 733377, 733419
TXP 1.0:038203/733419
TXP 2.0:038203/733377

Wunschliste: Für LO 3000 Anbaulocher oder Anbaudiskettenlaufwerk sowie ein Tischgestell :grovel:

Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 840
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: Rübe aus Buchholz in der Nerdheide

#9

Beitrag von FredSonnenrein » Do 8. Nov 2018, 08:17

donnerruebe hat geschrieben:
Di 30. Okt 2018, 22:45
Ansonsten finde ich euer Projekt ziemlich cool und möchte ein wenig zur Erweiterung des Universums beitragen. Dazu baue ich derzeit an einer Bibliothek, damit mein Raspi zum Beispiel einen Sinnvollen Dienst wie z.B. Nachrichten, Mailbox, etc. realisieren kann.
Hallo Rübe,
bitte entschuldige, dass ich erst jetzt auf deinen Beitrag reagiere...
Sehr schön, implementiertst du eine Bibliothek für das i-Telex-Protokoll? Bin ich nämlich auch schon dabei, in Zusammenhang mit Versuchen mit dem ESP8266.
Wäre ja doof Doppelarbeit zu machen. Es werde es in den nächsten Tagen mal veröffentlichen.
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 8579924 (T100s) oder 781272 (T100) oder 792911 (T68d)

Antworten