Rasselndes/sirrendes Geräusch im Motor des T100

Technischer Support für Fernschreibtechnik (Maschinen/Fernschaltgeräte/etc).
Antworten
Benutzeravatar

Topic author
sebket
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 117
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 10:14
Wohnort: D-79539 Lörrach
Hauptanschluß: 773316 kazel d

Rasselndes/sirrendes Geräusch im Motor des T100

#1

Beitrag von sebket » Mo 20. Feb 2017, 23:25

Hallo zusammen,

mein T100 läuft wie geschmiert (weil er das auch ist :lol: ), lediglich der Motor macht mir leichte Sorgen.
Er gibt eigentlich ein schönes sauberes Laufgeräusch von sich, es ist aber auch ein komisches ungleichmäßiges rasselndes Sirren zu vernehmen. Es klingt etwa so wie eine lose Beilagsscheibe die auf der Welle umhertanzt, aber doch etwas anders... schwierig zu beschreiben.
Auf jeden Fall hatte ich heute mal die Kappe vom Motor runter, konnte aber die Quelle des Geräusches nicht feststellen.
Es scheint jedoch von links zu kommen, also da wo die Schwungmasse mit dem Plastik-Lüfterrad sitzt.

Hat jemand einen Tipp was die Ursache sein könnte oder gibt es hier vielleicht sogar einen üblichen Verdächtigen?
Die Kohlen sehen alle noch sehr gut aus mit noch ausreichend Reserve.
Viele Grüße,
Sebastian

773316 kazel d (T100)

Zur Zeit leider offline wegen Renovierung.


Martin

Re: Rasselndes/sirrendes Geräusch im Motor des T100

#2

Beitrag von Martin » Di 21. Feb 2017, 08:20

Hallo Sebastian,

ich würde sagen normal - der Fliehkraftregler macht so ein Geräusch. Ich mache heute Abend - sollte ich dazu kommen mal ein kleines Video, ich habe ja auch diese Maschine.

Gruß
Martin

Benutzeravatar

Topic author
sebket
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 117
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 10:14
Wohnort: D-79539 Lörrach
Hauptanschluß: 773316 kazel d

Re: Rasselndes/sirrendes Geräusch im Motor des T100

#3

Beitrag von sebket » Di 21. Feb 2017, 11:24

Hallo Martin,

das wäre super!
Der Regler sitzt wohl innerhalb der Schwungmasse?
Viele Grüße,
Sebastian

773316 kazel d (T100)

Zur Zeit leider offline wegen Renovierung.

Benutzeravatar

Topic author
sebket
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 117
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 10:14
Wohnort: D-79539 Lörrach
Hauptanschluß: 773316 kazel d

Re: Rasselndes/sirrendes Geräusch im Motor des T100

#4

Beitrag von sebket » Mi 22. Feb 2017, 16:55

Hallo zusammen,

Martin, ich nehme Dir Deine Idee jetzt mal vorweg und habe selbst ein kurzes Video mit dem Geräusch erstellt:



Beim Vergleich mit den Videos von anderen T100 habe ich ein derartiges Geräusch nicht ausmachen können.
Was könnte hier die Ursache sein?
Viele Grüße,
Sebastian

773316 kazel d (T100)

Zur Zeit leider offline wegen Renovierung.

Benutzeravatar

Alex
Administrator
Administrator
Beiträge: 783
Registriert: Mi 25. Mai 2016, 11:04
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 411763 lhxt d
Kontaktdaten:

Re: Rasselndes/sirrendes Geräusch im Motor des T100

#5

Beitrag von Alex » Mi 22. Feb 2017, 17:08

Hat meine damalige T100S auch gemacht, nicht ganz so ausgeprägt aber dennoch deutlich zu hören.
NEUE HAUPTRUFNUMMER [411763] SEIT 1.10.18
Fernschreibstelle Dresden
411763 lhxt d (Siemens T1000S/MD) online
4185663 como d (Siemens T1200SD) offline
133176 aanow su (Siemens PT80-5) online


Martin

Re: Rasselndes/sirrendes Geräusch im Motor des T100

#6

Beitrag von Martin » Mi 22. Feb 2017, 18:24

Tach,
mein DSL geht wieder..





Hier die Hörproben...

Gruß
Martin

Benutzeravatar

Andreasankl
Rank 6
Rank 6
Beiträge: 72
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 15:40
Wohnort: Giesen
Hauptanschluß: 770304

Re: Rasselndes/sirrendes Geräusch im Motor des T100

#7

Beitrag von Andreasankl » Mi 22. Feb 2017, 19:09

Ich kann nur über den T37 berichten.
Der T37 h ist bei mir auch lauter als der T37 g mit dem alten Motor.
Beim T37 h hat der Motor die gleiche Bauform wie beim T100 .
Deswegen vermute ich, es liegt an der Bauform und im T100 ist
der Motor extra noch gekapselt.
Gruß Andreas

I-Telex: 770304 ankl d T37g
und
184138 bkgb d T37h

Benutzeravatar

Topic author
sebket
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 117
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 10:14
Wohnort: D-79539 Lörrach
Hauptanschluß: 773316 kazel d

Re: Rasselndes/sirrendes Geräusch im Motor des T100

#8

Beitrag von sebket » Mi 22. Feb 2017, 21:00

Hallo zusammen,
danke für die vielen hilfreichen Antworten.
Wenn man mein Video mit dem von Martin oder auch von anderen T100 vergleicht, klingen die anderen Maschinen schon alle etwas "gesünder".

Aber gut, wenn ihr alle der Überzeugung seid dass sei normal so und kein Grund zur Sorge dann glaube ich das mal :-) ... auch wenn mir natürlich eine so schön schnurrende Maschine wie in Martins Video lieber wäre.

Trotzdem würde es mich der Neugier halber interessieren, was denn da genau hinter der Entstehung des Geräusches steckt. Ein regelmäßiges Geräusch ist ja schnell erklärt, aber ein so unregelmäßiges?
Kennt da jemand die Details des Aufbaus von Motor und Fliehkraftregler?
Viele Grüße,
Sebastian

773316 kazel d (T100)

Zur Zeit leider offline wegen Renovierung.

Benutzeravatar

Fahrtanzeiger
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 9
Registriert: So 10. Jun 2018, 22:19
Wohnort: Haiger
Hauptanschluß: 8611843 wihi d

Re: Rasselndes/sirrendes Geräusch im Motor des T100

#9

Beitrag von Fahrtanzeiger » Mi 18. Jul 2018, 00:38

Hallo,
ich hatte bei meinem T100 auch ein ungleich mäßiges Geräuch vom Motor her, über die Lüftung kann man es auch gut hören. Ich habe den Motor mal geöffnet und laufen lassen. Bei den Kohlen hat es schön gefunkt, das war die Ursache. Die Kohle und die Kupferfläche habe ich dann mit einem Papiertuch vorsichtig gereingt, man muss darauf achten das der Abrieb nicht in die Rillen kommt. Danach wurden die funken deutlich weniger, und damit auch das Geräuch.
Viele Grüße Timo
Fernschreiber: 8611843 wihi d


Horatius
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 8
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:53
Wohnort: Buchholz
Hauptanschluß:
Kontaktdaten:

Re: Rasselndes/sirrendes Geräusch im Motor des T100

#10

Beitrag von Horatius » Mo 3. Sep 2018, 18:14

Hallo Timo,

ich hatte ein ähnliches Geräusch bei meinem Streifenschreiber T68d. Nachdem ich die Abdeckung des Fliehkraftreglers abgenommen hatte, stellte ich fest, das die Metallteile des Reglers gegen die runde Abdeckung "rasselten". Etwas Filz schaffte hier Abhilfe.
Evtl. ist das auch bei Dir der Fall?
LG,

Jochen

Antworten