Aus aktuellen Anlass - Lochstreifensendungen unterbrechen

Fragen zur Bedienung eines Gerätes? Wie funktioniert das Zeug überhaupt? All diese Kabel...
Antworten

Topic author
Martin

Aus aktuellen Anlass - Lochstreifensendungen unterbrechen

#1

Beitrag von Martin » Di 2. Jan 2018, 14:54

Guten Tag,

gestern wurde doch glatt eine Lochstreifensendung durch Unterbrechung der Verbindung beendet. Ich vermute das im konkreten Fall die Frau mit dem Nudelholz durchschlagende Argumente geliefert hat. :whack:

Zur Sache: Für den Sender ist es unschön, da man von einer getrennten Verbindung, ausgelöst durch Signalverlust wie es bei Inmarsat immer mal vorkommen kann, auch Norddeichradio kann über Kurzwelle keine 100% störungsfreie Sendung garantieren.
Das hat zur Folge das die ganze Sendung, oft im letzten Absatz komplett wiederholt werden muss. Das führt zu unnötigen Kosten bis zu 30 DM pro Minute

Sendung richtig unterbrechen

Gegenschreiben mit BU bis der Sender seine Sendung einstellt, dann Grund für die Unterbrechung nennen. Die Lochstreifensendung wird dann bei nahezu allen Telexendgeräten automatisch unterbrochen!
Denkbar sind folgende Szenarien:

mom - Bitte warten
mom ppr - bitte warten, ich habe Papierstörung
ppr - Papier
mom - xx - bitte nicht schreiben, Ehefrau droht mit Scheidung (XX-Chromosom)

Danke, Gruß
Martin +++

Benutzeravatar

Telegrammophon
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 137
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:48
Wohnort: Westgroßefehn bei Aurich
Hauptanschluß: 19990 fino d

Re: Aus aktuellen Anlass - Lochstreifensendungen unterbrechen

#2

Beitrag von Telegrammophon » Di 2. Jan 2018, 15:50

Es ist auch möglich, das Senden eines Lochstreifens durch permanentes Aussenden von "t" oder "5" zu stoppen.
Es steht jedenfalls so im "Amtlichen Telex- und Teletexverzeichnis von 1983".
Diese Abkürzung ist zwar nicht aufgeführt, denke aber, daß sie sinnvoll wäre:
"mom rbn" als "Bitte warten, ich habe Problem mit Farbband" ("rbn" von engl. "Ribbon" (Farbband)).
Aber super Beitrag! :thumbsup: Gewisse Regeln sollten nicht verachtet werden!
++++
- Zentrale Telegraphendienststelle Westgroßefehn -
(Z-TDSt Wgf)


Telegrammaufnahme: 11302 tst wgf d

Fernschreibstelle: 19990 fino d (Nachts Umleitung auf 11302) - Ruf' doch mal An!

Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 798
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: Aus aktuellen Anlass - Lochstreifensendungen unterbrechen

#3

Beitrag von FredSonnenrein » Mi 3. Jan 2018, 07:34

Das Unterbrechen der Verbindung wird vom Sender dadurch erkannt, dass er eigentlich ein Strom-Bit senden will, dennoch aber kein Strom fließt... (Im normalen Fernschreibstromkreis sind die Sendekontakte und Empfangsmagneten beider Stationen in Reihe geschaltet).

Somit ist es sinnvoll mit einem Zeichen zu unterbrechen, das möglichst viele "kein Strom Bits" hat. Und da ist das T bzw die 5 gut geeignet, weil dieses Zeichen 4 Bits mit Stromunterbrechung besitzt.

AAAABER: Als im i-Telex (genauer: in der Ethernet-Karte) ist ein Puffer vorhanden, der die von der Ethernet-Verbindung kommenden Daten zwischenpuffert. Dieser Puffer ist so schlau, dass er keine Zeichen an den lokalen Fernschreiber sendet, solange dieser schreibt. Somit ist im i-Telex das Unterbrechen einer Lochstreifensendung wohl nicht möglich.
EDIT: Nach Martins Test offensichtlich doch funktionierend...
Zuletzt geändert von FredSonnenrein am Mi 3. Jan 2018, 08:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 8579924 (T100s) oder 781272 (T100) oder 792911 (T68d)


Topic author
Martin

Re: Aus aktuellen Anlass - Lochstreifensendungen unterbrechen

#4

Beitrag von Martin » Mi 3. Jan 2018, 07:56

Mhm, Theorie und Praxis..

Versuch...
078884 gewählt vom T100s Karte3--->Karte1 Verbindung aufgebaut (Karte=Ethernetkarte)

Lochstreifen im T100s gestartet, am T51 munter gegen geschrieben, Lochstreifen stoppt.

Erklärung???

Benutzeravatar

ulbrichf
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 591
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 20:54
Wohnort: Grefrath
Hauptanschluß: 992158 ulbrichf d

Re: Aus aktuellen Anlass - Lochstreifensendungen unterbrechen

#5

Beitrag von ulbrichf » Mi 3. Jan 2018, 18:48

Danke für die Info. War ich der Anlass zum Beitrag.
Ich vergaß die Anrufsperre einzulegen, als eine Tapete kam.
Meine Frau hat dann pragmatisch die Funksteckdose ausgeschaltet.
NNNN

Gruß
Frank Ulbrich / DO2FU / 92158 ulbrichf d / TeKaDe FS220z (online) / T68D (online) / T1000S (online) / iTELEX FW 781 / TW39PLUS FW 330 / seriell speicher version FW 334 / ED1000 FW 330

Antworten