FS200 an i-Telex

Fragen zur Bedienung eines Gerätes? Wie funktioniert das Zeug überhaupt? All diese Kabel...
Antworten

Topic author
GregHouse
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 22:19
Hauptanschluß:

FS200 an i-Telex

#1

Beitrag von GregHouse » Sa 7. Apr 2018, 23:19

Moin zusammen,

ich bin neu hier im Forum, da mir vor einigen Tagen ein TeKaDe FS200 in die Hand gefallen ist. Da ich absoluter Neuling auf dem Gebiet bin, habe ich ein paar Fragen zum Thema "I-Telex" in Verbindung mit dem FS200.

Zum Gerät:
Es handelt sich um ein FS200 mit 24V Stromversorgung sowie V.10 Schnittstelle.

Nun habe ich in der zugehörigen TDv gelesen, dass man ein Anschlussgerät FAG200 benötigt um eine Verbindung aufbauen zu können.
Die FAG200, die ich im Netz gefunden habe, haben aber alle nur die ADo8 anstatt der V.10 Schnittstelle. Gibt es zur V.10 andere Anschlussgeräte oder ist die einzige Lösung, die Leistungsanpassung umzurüsten?

Welche Lösung könnt ihr mir empfehlen um meinen Fernschreiber an das I-Telex Netz zu hängen?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß
Maximilian

Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 776
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: FS200 an i-Telex

#2

Beitrag von FredSonnenrein » So 8. Apr 2018, 08:38

Hallo Maximilian

Ich werde mich mal schlau machen, wie die V.10 Schnittstelle technisch funktioniert und dann wird sich eine Lösung finden.
Aber eine 50 baud Maschine ist es oder?
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 8579924 (T100s) oder 781272 (T100) oder 792911 (T68d)

Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 723
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen- Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Re: FS200 an i-Telex

#3

Beitrag von DF3OE » So 8. Apr 2018, 10:32

Fred,
die V.10 Schnittstelle ist eine militärische RS232.
Der FS200 ist Umschaltbar zwischen 50 und 200 Baud.
Aber ich kann nur raten (und das werden andere sicher lich auch...) die Schnittstelle gegen
eine Linienstromschnittstelle zu tauschen und ein Fernschaltgerät vorzuschalten.
Das Schnittstellenmodul ist austauschbar und es gibt auch noch Linienstromschnittstellen.
Es gibt inzwischen genug FS200 Nutzer, die entsprechende Tipps geben können.

Viele Spass!
Henning
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
733760 egon dk - GNT5 (Werkstatt)
92612a treu d - T1200SD (Listenabruf KLKL)

Benutzeravatar

Franz
Rank 11
Rank 11
Beiträge: 424
Registriert: Do 18. Mai 2017, 15:15
Wohnort: Dreieich
Hauptanschluß: 411898 bfsz d

Re: FS200 an i-Telex

#4

Beitrag von Franz » So 8. Apr 2018, 16:32

Hallo Maximilian,

das Schnittstellenmodul gibt es hier bei bw-Schmitti relativ günstig:

http://bw-schmitti.de/produkt/ergaenzun ... -u-fs-220/

das FAG 200, falls Du noch keines hast gibts hier auch, allerdings jetzt nicht soooooo günstig :

https://bw-schmitti.de/produkt/fernschr ... t-fag-200/

Grüße Franz
411898 bfsz d
+ T100Z 230V +

4189939 eddz d
+ T100Z 24V +

411744 eddd d
+ T100Z 230V +


Topic author
GregHouse
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 22:19
Hauptanschluß:

Re: FS200 an i-Telex

#5

Beitrag von GregHouse » So 8. Apr 2018, 19:00

Vielen Dank für eure Antworten!

Dann werde ich mir mal die Schnittstelle sowie ein FAG besorgen.
Die Preise in dem Shop finde ich teilweise etwas seltsam, aber gut.

Gruß


M1ECY
Rank 7
Rank 7
Beiträge: 89
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 13:13
Wohnort: Hitchin Hertfordshire, UK
Hauptanschluß: 459724

Re: FS200 an i-Telex

#6

Beitrag von M1ECY » Mo 9. Apr 2018, 20:37

Hallo Maximilian, ich habe auch die FS200 auf I-Telex, ich habe meine Maschine bei BW Schimtti gekauft, und ich habe auch die alternative Linienkarte bestellt - das war sehr leicht zu bekommen. Das 24V-Netzteil benötigt eine gute starke Stromversorgung für einen zuverlässigen Betrieb - ich habe auch eine davon.

Viel Glück mit Ihrem System

Sean

Antworten