Frontplatten - Umfrage Interesse

Fragen zur Bedienung eines Gerätes? Wie funktioniert das Zeug überhaupt? All diese Kabel...
Benutzeravatar

BanditDD
Rank 6
Rank 6
Beiträge: 63
Registriert: Mo 6. Jun 2016, 12:59
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 4191752
Kontaktdaten:

Re: Frontplatten - Umfrage Interesse

#31

Beitrag von BanditDD » Do 12. Jan 2017, 16:28

FredSonnenrein hat geschrieben:Nur mal so aus Neugier gefragt: Ein Umbau oder eine Erweiterung ist damit etwas "komplizierter", oder?
Nunja - eine Erweiterung ist einfach - weitere Löcher in die Frontplatte bohren und eine neue Folie drucken und aufziehen. Der Wegfall einer Baugruppe wird schwieriger :-) Allerdings kostet die reine Frontplatte auch nur 7 EUR glaube ich.

Aber: Wer baut denn sein TxP dauernd um - von Entwicklern und "Powerusern" mal abgesehen? Die meisten bauen das einmal zusammen und sind dann reine Nutzer. Wirklich hin- und hertauschen kann man ja ohnehin nur die reinen Teilnehmerkarten. Das Stromversorgungsmodul, die Analog- und die Ethernet-Karte werden wohl immer einen dedizierten Steckplatz haben (sonst müsste man ja auch jedes Mal die Verdrahtung der Backplane anpassen).

Einziges handfestes Manko der gemeinsamen Frontplatte ist der Wegfall von Baugruppen, da dann Löcher zurückbleiben. Andererseits braucht man bei Teilfrontplatten für leere Einschübe wiederum blanke Teilfrontplatten, so man nicht mit schwarzen Löchern leben möchte. Zwei Bestückungsvarianten (einmal wie meine mit einem Freifeld, einmal mit einem Teilnehmermodul mehr) dürften doch 90% aller Konfigurationen abdecken, oder?

Beide Lösungen haben halt ihre Vor- und Nachteile ...

Gruß,
Thomas

Benutzeravatar

ulbrichf
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 606
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 20:54
Wohnort: Grefrath
Hauptanschluß: 992158 ulbrichf d

Re: Frontplatten - Umfrage Interesse

#32

Beitrag von ulbrichf » Mo 16. Jan 2017, 17:28

BanditDD hat geschrieben:
FredSonnenrein hat geschrieben:Nur mal so aus Neugier gefragt: Ein Umbau oder eine Erweiterung ist damit etwas "komplizierter", oder?
Nunja - eine Erweiterung ist einfach - weitere Löcher in die Frontplatte bohren und eine neue Folie drucken und aufziehen. Der Wegfall einer Baugruppe wird schwieriger :-) Allerdings kostet die reine Frontplatte auch nur 7 EUR glaube ich.

Aber: Wer baut denn sein TxP dauernd um - von Entwicklern und "Powerusern" mal abgesehen? Die meisten bauen das einmal zusammen und sind dann reine Nutzer. Wirklich hin- und hertauschen kann man ja ohnehin nur die reinen Teilnehmerkarten. Das Stromversorgungsmodul, die Analog- und die Ethernet-Karte werden wohl immer einen dedizierten Steckplatz haben (sonst müsste man ja auch jedes Mal die Verdrahtung der Backplane anpassen).

Einziges handfestes Manko der gemeinsamen Frontplatte ist der Wegfall von Baugruppen, da dann Löcher zurückbleiben. Andererseits braucht man bei Teilfrontplatten für leere Einschübe wiederum blanke Teilfrontplatten, so man nicht mit schwarzen Löchern leben möchte. Zwei Bestückungsvarianten (einmal wie meine mit einem Freifeld, einmal mit einem Teilnehmermodul mehr) dürften doch 90% aller Konfigurationen abdecken, oder?

Beide Lösungen haben halt ihre Vor- und Nachteile ...

Gruß,
Thomas
Hallo Thomas,
ich stehe ein wenig neben mir ... gibt es sowas wie Druckvorlagen für die neuen Karten mit den LEDs als würfelaugen (4) ?
Dann könnte ich ja glatt probieren mir eine breite Frontplatte zu bohren... Mein System ist eher statischer Natur und Erweiterungen erwarte ich nicht.
NNNN

Gruß
Frank Ulbrich / DO2FU / 92158 ulbrichf d / TeKaDe FS220z (online) / T68D (online) / T1000S (online) / iTELEX FW 804 / TW39PLUS FW 330 / seriell speicher version FW 346 / ED1000 FW 330

Benutzeravatar

Topic author
FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 840
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: Frontplatten - Umfrage Interesse

#33

Beitrag von FredSonnenrein » Mo 16. Jan 2017, 17:59

Ich kann die Frontplatten mal als PDF zur Verfügung stellen
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 8579924 (T100s) oder 781272 (T100) oder 792911 (T68d)

Benutzeravatar

ulbrichf
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 606
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 20:54
Wohnort: Grefrath
Hauptanschluß: 992158 ulbrichf d

Re: Frontplatten - Umfrage Interesse

#34

Beitrag von ulbrichf » Mo 16. Jan 2017, 19:51

FredSonnenrein hat geschrieben:Ich kann die Frontplatten mal als PDF zur Verfügung stellen
Fred, darüber würde ich mich sehr drüber freuen und es würde etwas Fummelei ersparen. :p
NNNN

Gruß
Frank Ulbrich / DO2FU / 92158 ulbrichf d / TeKaDe FS220z (online) / T68D (online) / T1000S (online) / iTELEX FW 804 / TW39PLUS FW 330 / seriell speicher version FW 346 / ED1000 FW 330

Benutzeravatar

Topic author
FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 840
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: Frontplatten - Umfrage Interesse

#35

Beitrag von FredSonnenrein » Di 17. Jan 2017, 07:54

Hier die Daten:
als PDF
als DXF

Die DXF-Daten konnte ich noch nicht verifizieren, bitte mit den PDF-Daten vergleichen.

Die "Quelldaten" sind im Eagle-Format: Eagle-BRD

Es sind nur die neuesten Versionen berücksichtigt, aber die meisten Daten sollten auch für alte Platinenversionen passen. Einfach mal nebeneinander halten.

Das Raster der Busplatine ist übrigens 20,32 mm, also beim Aneinanderreihen der Einzel-Frontplatten dieses Maß verwenden. Die 20 mm der Zeichnung lassen 0,3 mm Luft zwischen den Einzel-Frontplatten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FredSonnenrein für den Beitrag (Insgesamt 2):
ulbrichfProgBernie
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 8579924 (T100s) oder 781272 (T100) oder 792911 (T68d)

Benutzeravatar

Patrick
Rank 10
Rank 10
Beiträge: 313
Registriert: Mi 1. Jun 2016, 19:46
Hauptanschluß: 54577 aros d

Re: Frontplatten - Aktualisierung Preise

#36

Beitrag von Patrick » Mi 18. Jan 2017, 23:16

Hallo allerseits,
interessante Sache. Ich habe selbst schon darüber nachgedacht ggf. Plexiglasplatten per Laser schneiden zu lassen, z.B. hier

http://www.formulor.de

Das wird dann eher einfacher, aber sehr genau mit einer recht großen Farbpalette, relativ preiswert sogar.

Die Aluplatten von Schaeffer sind sicherlich perfekt - ich hatte dort mal eine Frontplatte für ein anderes Projekt anfertigen lassen - richtig gute Industriequalität.
FredSonnenrein hat geschrieben:....Schaeffer AG Frontplattendesigner .....
gibt es eigentlich einen weiteren Service außer Schaeffer?

Grüße
Patrick
i-telex:
a.) T1000S : 54577 aros d
b.) T1200SD : 465111 vfw d

i-telex (mobile Anlage):
a.) Lo3000 : 185793 tauch d

Benutzeravatar

Topic author
FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 840
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: Frontplatten - Umfrage Interesse

#37

Beitrag von FredSonnenrein » Do 19. Jan 2017, 11:34

Im Internet habe ich zwei bis drei weitere gefunden.
Die schaeffer hatte ich ausgesucht, weil deren cad-tool eine Online-Preisberechnung hat.
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 8579924 (T100s) oder 781272 (T100) oder 792911 (T68d)

Benutzeravatar

wilfreri
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 5
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 17:19
Wohnort: Wettsaasen
Hauptanschluß:

Re: Frontplatten - Umfrage Interesse

#38

Beitrag von wilfreri » Mo 1. Mai 2017, 19:33

Hallo Fred,
danke für die DXF-Datei.
Die kann ich sehr gut für die Herstellung einer Bohrschablone und spätere Beschriftung verwenden.

Gruß
Wilfried

Antworten