Vergilbte Monitore/Gehäuse "erneuern"...

Alles, was nicht direkt mit dem i-Telex System oder technischem Support zu tun hat,
im entferntesten Sinne aber noch zum Thema Fernschreiber passt.
Benutzeravatar

Topic author
Franz
Rank 10
Rank 10
Beiträge: 375
Registriert: Do 18. Mai 2017, 15:15
Wohnort: Dreieich
Hauptanschluß: 411898 bfsz d

Vergilbte Monitore/Gehäuse "erneuern"...

#1

Beitrag von Franz » Di 29. Mai 2018, 19:23

Hallo Leute,
habe schon x Experiemente gemacht, um z.B. alte vergilbte Tastaturen etc. mit "Haaraufheller super plus" zu entgilben. Z.T. hat das auch ganz gut geklappt, aber die beste Methode ist immer noch anschleifen und neu lackieren, s.Beispiel.
Alter, sehr vergilbter Hercules Monochrom Monitor für den T1200CT...
Alle Teile die lackiert werden sollen, abbauen, bzw. abkleben, mit feinem Sandpapier anschleifen und neu lackieren, ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen, trotzt erschwerter Bedingungen: relativ windig im Garten, wo lackiert wurde :lol: , fliegende Graspartikel, Lackierdose die keinen Sprühnebel sondern einen "Sprühstrahl" abgab etc., nicht perfekt deswegen, aber 100 x besser als der Gilb :D
Grüße Franz

P.S. Marco, das wird vermutlich Deiner zum Anschluss an den T1200CT, kann aber noch keine feste Zusage machen :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
411898 bfsz d
+ T100Z 230V +


411744 eddd d
+ T100Z 24V +

Benutzeravatar

Alex
Administrator
Administrator
Beiträge: 733
Registriert: Mi 25. Mai 2016, 11:04
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 35101 raytheon d
Kontaktdaten:

Re: Vergilbte Monitore/Gehäuse "erneuern"...

#2

Beitrag von Alex » Di 29. Mai 2018, 19:30

Das mag bei so Schrott gehen, wäre aber ein Frevel bei "Retro-Hardware" (Wertverlust = 100%)
PS: Warum steht das im englischen Forum?
Fernschreibstelle Dresden
35101: Siemens T1000S/MD (35101 raytheon d) online
35102: Siemens T1200SD (5231630 kmw d) offline
35103: Siemens PT80-5 (133176 aanow su) offline
35104: RFT F1100 (112893 ifbln dd) offline
35105: RFT F2000 (58154 mhg dd) offline
Teletex: Siemens T4200 (6990940=VdP) offline

Benutzeravatar

Topic author
Franz
Rank 10
Rank 10
Beiträge: 375
Registriert: Do 18. Mai 2017, 15:15
Wohnort: Dreieich
Hauptanschluß: 411898 bfsz d

Re: Vergilbte Monitore/Gehäuse "erneuern"...

#3

Beitrag von Franz » Di 29. Mai 2018, 20:43

Völlig wurscht was die Retro Hardware-ler sagen, hauptsache ich habe einen schön aussehenden Monitor :suspect:
P.S. Warum steht was in irgendeinem englischen Forum ? :?

P.P.S. Alex schaffst Du es bis zum 3.6. das FAG zurückzuschicken? Würde mich sehr darüber freuen, weil ich ein paar Sachen ausprobieren möchte... vielen Dank !!
Grüße Franz
411898 bfsz d
+ T100Z 230V +


411744 eddd d
+ T100Z 24V +

Benutzeravatar

ProjektTelefon
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 298
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:01
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hauptanschluß: 885724 es d
Kontaktdaten:

Re: Vergilbte Monitore/Gehäuse "erneuern"...

#4

Beitrag von ProjektTelefon » Mi 30. Mai 2018, 07:47

Franz du hast den Beitrag in "General Discussion" im Internationalen Bereich gepostet... Diese lackiererei kommt für mich auch keinenfalls in Frage, das kann man immer anders lösen.
Alle Maschinen sind 24/7 erreichbar:
45965 asc d / Lorenz Lo3000/online
885724 es d / Siemens T100S/online
783453 ingwe d / Lorenz Lo3003 / Testphase
413970 tnuhr d / Siemens T1000S/Online
8882182 fa d/ Siemens T1200CT / Online

Benutzeravatar

Topic author
Franz
Rank 10
Rank 10
Beiträge: 375
Registriert: Do 18. Mai 2017, 15:15
Wohnort: Dreieich
Hauptanschluß: 411898 bfsz d

Re: Vergilbte Monitore/Gehäuse "erneuern"...

#5

Beitrag von Franz » Mi 30. Mai 2018, 09:10

ProjektTelefon hat geschrieben:
Mi 30. Mai 2018, 07:47
Franz du hast den Beitrag in "General Discussion" im Internationalen Bereich gepostet... Diese lackiererei kommt für mich auch keinenfalls in Frage, das kann man immer anders lösen.
Oh sorry, war mein Fehler mit dem Bereich, vielleicht kann man das verschieben oder am Besten löschen....(Alex , danke) wusste nicht, dass Neu-Lackiererei so was "Schlimmes" ist :D ... ich dachte immer das ist was besonders Tolles ... :?

Bin ja jetzt schlauer ... :-)
411898 bfsz d
+ T100Z 230V +


411744 eddd d
+ T100Z 24V +

Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 676
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen- Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Re: Vergilbte Monitore/Gehäuse "erneuern"...

#6

Beitrag von DF3OE » Mi 30. Mai 2018, 09:46

Das ist wie bei Auto Oldtimern, Originallack (gern auch mit Patina) ist immer mehr wert, als eine ''übergeschmierte" Kiste...auch wenn sie neu glänzt.
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
92612a treu d - T1200SD (Listenabruf KLKL)

Benutzeravatar

FeTAp616
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 135
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:28
Hauptanschluß:

Re: Vergilbte Monitore/Gehäuse "erneuern"...

#7

Beitrag von FeTAp616 » Mi 30. Mai 2018, 10:35

Hi,

es geht darum was man mit dem Zeug will. Museal ist es nur mit reparierter und vorsichtig ergänzter Maschine.
Für unsre Anwendung sind beide Ansätze jeweils eine Überlegung wert.

Ich wäre da mal nicht dogmatisch.

Grüsse

Helge
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FeTAp616 für den Beitrag:
Franz

Benutzeravatar

Topic author
Franz
Rank 10
Rank 10
Beiträge: 375
Registriert: Do 18. Mai 2017, 15:15
Wohnort: Dreieich
Hauptanschluß: 411898 bfsz d

Re: Vergilbte Monitore/Gehäuse "erneuern"...

#8

Beitrag von Franz » Mi 30. Mai 2018, 12:29

Danke für alle Infos...

Also letztens habe ich echt vergilbte Tasten einer alten Tastatur (weiß nicht ob nur vom Rauch und / oder Sonne) mit sehr starkem Haaraufheller behandelt (alles in einen durchsichtigen Plastikbeutel getan) und gut durchgemischt. Dann ca. 3 Stunden in die Sonne gelegt. Die Tasten sahen hinterher wirklich aus wie neu...
411898 bfsz d
+ T100Z 230V +


411744 eddd d
+ T100Z 24V +


Funkenspotz
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 4
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 06:49
Hauptanschluß:

Re: Vergilbte Monitore/Gehäuse "erneuern"...

#9

Beitrag von Funkenspotz » Do 5. Jul 2018, 13:25

Ich bleiche das auch alles mit Wasserstoffperoxyd

Benutzeravatar

Topic author
Franz
Rank 10
Rank 10
Beiträge: 375
Registriert: Do 18. Mai 2017, 15:15
Wohnort: Dreieich
Hauptanschluß: 411898 bfsz d

Re: Vergilbte Monitore/Gehäuse "erneuern"...

#10

Beitrag von Franz » Do 5. Jul 2018, 13:33

Ja, klappt in der Regel prima ...
411898 bfsz d
+ T100Z 230V +


411744 eddd d
+ T100Z 24V +

Antworten