WSSB/RFT Anrufsucher (Drehwähler) - Nebenstellenanlage W-3-15-3H-51

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
duddsig
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 187
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

WSSB/RFT Anrufsucher (Drehwähler) - Nebenstellenanlage W-3-15-3H-51

#1

Beitrag von duddsig » So 23. Sep 2018, 18:14

Ich kämpfe schon eine Weile mit mir selbst, ob ich mir solch eine Klamotte in meinen "Wählersaal" stellen soll.
Die Neugier, die Nähe der Abholung (3km) und der faire Preis haben mich dann doch dazu bewegt dieses Schätzchen zu bergen.
Das wäre dann auch die erste Telefonanlage, an der ich im 1. Lehrjahr rumgefummelt habe, auch wenn ich da vorerst blos ein Paar Kabel auflegen durfte. Es war die Anlage in unserer Lehrwerkstatt.

Es handelt sich dabei um eine Wähleranlage nach dem Anrufsucherprinzip, es gibt also keine Vorwähler. Die Anrufsucher und die Leitungswähler sind Drehwähler mit 36 Schritten. Die Rufnummern beginnen mit der 1 für den Abfrageplatz, dann von der 3 bis zur 9, und von der 01 bis zur 08. Der Leitungswähler wartet wenn eine 0 erkannt wird und "addiert" dan sozusagen die nächste Ziffer dazu. Die 08 ist dann praktisch der 18. Schritt. Bei dieser Anlage kommt man dann auf 15 Nst. + eine Hst. Die Kleinere Schwester hat 10 Nst., die größere 25 Nst. Die Drehwähler würden bis zu 35 zulassen.

Die Anlage hat 3 Amtsleitungen / Amtsumsetzer doppelgerichtet, die Amtskennziffer ist die 2. Kommende Anrufe sind handvermittelt. Es gibt 3 Verbindungssätze, einen Hilfssatz und einen gemeinsamen Satz. Die Ruf- und Signalversorgung erledigt eine 5 VA-RSM vom Elektromotorenwerk Hartha. Die Anlage arbeitet mit 24V.

Die kleine Schwester hat nur 2 Amtsleitungen und keine RSM, die große hat 5 Amtsleitungen.
Unterlagen habe ich nur von der kleinen Anlage und diese nur unvollständig. Die Schaltungen / Bauschaltpläne der baugleichen Umsetzer sind dabei, aber leider fehlt ein Gesamtschaltbild und die Pläne der Schrankverdrahtung. Eine Beschreibung der Stromläufe fehlt auch.

Hier das bröcklige Papyrus der Unterlage der kleineren 2/10, die ich bereits im Bestand hatte. Die Stromlauf- und Bauschaltpläne der der baugleichen Umsetzer kann ich noch nachreichen (sofern sie nicht zerbröckeln)
Deckblatt 2-10.jpg
Das Typenschild
W-3-15-2H-51 Typenschild.jpg
Eine hilfreiche aber im Detail auch nicht überall leserliche Übersicht habe ich für die kleine 2/10 hier gefunden
Es ist wohl eine Einlage für ein Lehrbuch.

Bild


Hier noch ein paar erste Fotos:
Der Schrank von vorn
Schrank Vorderansicht.jpg
von innen
Schrank Innenansicht.jpg
Ein Detail: Seltsame "moderne" Einbauten an den Amtsumsetzern, keine Ahnung was das ist :?
Amtsumsetzer mit seltsamer Nachrüstung.jpg
Der Abfrageplatz kommt vom Fernmeldewerk Nordhausen und mit falschem (tschechischen) NrS. Daneben Die Preisliste, was ein neues Verbindungskabel bei der Post damals kostete...
(1.und 2. Position auf der Liste) In meinem Fall ist es abgeschnitten :( und ich habe keine Unterlagen :scratch:
Abfrageplatz Vorderansicht mit tschechischem NrS.jpg
Und der Abfrageplatz von innen
Abfrageplatz von unten.jpg
Für Hilfestellung bezüglich der fehlenden Unterlagen wäre ich dankbar.
Außerdem wüßte ich gerne wofür die seltsamen Leiterplatten an den Amtsumsetzern dienen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T51 ✦87724 ksbo dd
4=AB ✦512283 rfta dd
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att DuWa=711711
7=T51 ✦34131bf dr , ✦+539-583-33
8=EL35 ✦kein KG DuWa=712712


Knut
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 133
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 11:28
Wohnort: Berlin
Hauptanschluß: 112276 rfbn dd
Kontaktdaten:

Re: WSSB/RFT Anrufsucher (Drehwähler) - Nebenstellenanlage W-3-15-3H-51

#2

Beitrag von Knut » So 23. Sep 2018, 22:43

Also bei den Platinen tippe ich auf Nummernsperren. ab 1972 gab es die Möglichkeit mit 849 direkt nach Westberlin durchzuwählen. Nicht über die eigentliche Auslandsvorwahl 06. Das war zwar möglich und erlaubt, aber eben aus Firmenanlagen oft verboten. Ausserdem war es ziemlich teuer, ich kann mich erinnern, daß ich in den Münzer reihenweise Markstücke versenkte, wenn ich meine Tante anrief. Möglicherweise teilnehmerbezogen, dann müsste auch an den Teilnehmerschaltungen was gefummelt sein, Widerstände oder Dioden. Wenn nicht eben für alle. Zähler, D-Flip-Flops, damit kann man schon ein paar Nummern auswerten. Und wenn Die falsche Nummer gewählt wurde, hat das Relais eben die Belegung ausgelöst.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Knut für den Beitrag:
duddsig

Benutzeravatar

Topic author
duddsig
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 187
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: WSSB/RFT Anrufsucher (Drehwähler) - Nebenstellenanlage W-3-15-3H-51

#3

Beitrag von duddsig » Mi 26. Sep 2018, 08:55

Knut hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 22:43
Also bei den Platinen tippe ich auf Nummernsperren.
Danke, das macht Sinn.
Die Anlage stammt wohl aus Podsdam, da könnte es durchaus zu vielen Westberlin-Gesprächen gekommen sein.
Dann hat man irgendwann die Kostenbremse eingebaut, oder einfach prophylaktisch.
Ich werde die Dinger erst mal drin lassen und schauen was die Kiste mit entsprechenden Nummern macht.
Vorher muß ich erst mal den Abfrageplatz anschließen, damit die Amtsumsetzer richtig funktionieren.
In Ermangelung eines Plans, muß ich das leider abgeschnittene Kabel ausklingeln :(

1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T51 ✦87724 ksbo dd
4=AB ✦512283 rfta dd
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att DuWa=711711
7=T51 ✦34131bf dr , ✦+539-583-33
8=EL35 ✦kein KG DuWa=712712

Benutzeravatar

Topic author
duddsig
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 187
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: WSSB/RFT Anrufsucher (Drehwähler) - Nebenstellenanlage W-3-15-3H-51

#4

Beitrag von duddsig » Di 2. Okt 2018, 23:17

Knut hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 22:43
Also bei den Platinen tippe ich auf Nummernsperren. ab 1972 gab es die Möglichkeit mit 849 direkt nach Westberlin durchzuwählen. Nicht über die eigentliche Auslandsvorwahl 06. Das war zwar möglich und erlaubt, aber eben aus Firmenanlagen oft verboten.
So war es dann auch.
Nach dem ich den Abfrageplatz erfolreich angeschlossen hatte, konnte ich die Amtsumsetzer auf ihre vollständige Funktion prüfen.
Die Leiterplatten haben eine grüne LED, die bei Belegung des Amtsumsetzers leuchtet. Wird gewählt flackert die LED entsprechend. Wenn als erstes eine "06" gewählt wird, verlischt die LED und ein Relais auf der Leiterplatte zieht an. Dieses wird wohl einfach die nachfolgenden Impulse verhindern. Es ist dabei unerheblich, ob vom Abfrageplatz oder von einem Tln. die "06" gewählt wurde. Die 849 wird nicht geblockt, die war wohl auch nur für Berlin maßgeblich. Ich habe die Leiterplatten ausgebaut und die Amtsumsetzer wieder den Originalzustand versetzt.

Die Anlage funktioniert inzwischen bis auf einige kleinere Ungereimtheiten wieder recht gut. Es waren umfangreiche Reinigunsarbeiten an den Relais notwendig. 7 von 15 Tln. gingen nicht, sie haben einfach keine Belegung eines Anrufsuchers angefordert. Es lag in allen Fällen am jeweils selben Kontakt in den Teilnehmerschaltungen. Verbindungssätze und Amtsumsetzer ließen sich nicht belegen - ich habe letztlich eigentlich jeden Kontakt angefasst. Einige abgebrochene Drähte und einige schlechte Lötstellen, die wohl bei einem Wartungstausch der Magneten an den Wählern erzeugt wurden, haben mich dann eine ganze Woche Fehler suchen lassen.

Die verbleibenden nicht so schwer wiegenden Fehler sind dann aber von kniffligerer Natur. Zur Behebung muß ich mir aber noch die restlichen fehlenden Unterlagen besorgen.

Hier noch ein paar Fotos nach der Reanimation...

Der Abfrageplatz jetzt wieder mit Nummernschalter von RFT. Habe das Anschlußkabel mit DB25 Steckern steckbar gemacht und den Anschlußbeikasten in den Schrank befördert.
Abfrageplatz neu.jpg
Der gesamte Schrank von innen
Innenansicht.jpg
Der Schwenkrahmen von hinten.
Schwenkrahmen von hinten.jpg
und die Vorderansicht mit abgebauter Tür
Vorderansicht.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor duddsig für den Beitrag (Insgesamt 3):
TelegrammophonBlockhebelFeTAp616

1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T51 ✦87724 ksbo dd
4=AB ✦512283 rfta dd
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att DuWa=711711
7=T51 ✦34131bf dr , ✦+539-583-33
8=EL35 ✦kein KG DuWa=712712

Benutzeravatar

Topic author
duddsig
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 187
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: WSSB/RFT Anrufsucher (Drehwähler) - Nebenstellenanlage W-3-15-3H-51

#5

Beitrag von duddsig » Mi 3. Okt 2018, 00:44

Hier noch die mir zur Verfügung stehenden Unterlagen:

Schaltungen und Bauschaltpläne für
W-2-10-2H-51 , W-3-15-3H-51 , W-5-26-5H-51
Unterlagen W-2-10-2H-51 , W-3-15-3H-51 , W-5-26-5H-51.pdf
Bedienungsanleitung für
W-2-10-2H-51 , W-3-15-3H-51 , W-5-26-5H-51
Bedienungsanleitung W-2-10-2H-51.pdf
Schaltungen und Bauschaltpläne nur für
W-2-10-2H-51
Unterlagen W-2-10-2H-51.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T51 ✦87724 ksbo dd
4=AB ✦512283 rfta dd
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att DuWa=711711
7=T51 ✦34131bf dr , ✦+539-583-33
8=EL35 ✦kein KG DuWa=712712

Antworten