DFeAp 322 Thema ist als GELÖST markiert

Moderator: Franz

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
Telegrammophon
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 246
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:48
Wohnort: Westgroßefehn
Hauptanschluß: 19990 fino d

DFeAp 322

#1

Beitrag von Telegrammophon » Mi 14. Nov 2018, 19:05

Für Helge:
Innenansicht DFeAp 322.
_DSC0014.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
++++
Zentral-Telegraphendienststelle Westgroßefehn

Telex-Telegrammaufnahme: 11302 tst wgf d - Fernmündliche Telegrammaufnahme: (0 49 45) 9 59 57 28
Fernschreibstelle/Fernmeldebuchstelle: 19990 fino d

Schreib' doch mal an!

Benutzeravatar

FeTAp616
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 238
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:28
Hauptanschluß:

Re: DFeAp 322

#2

Beitrag von FeTAp616 » Mi 14. Nov 2018, 19:08

Hi,

die HörerSchnur steckt falsch, die muß auf HS. Und dann sind die Zungen numeriert, links ist die 7.
Ist eine 716er Platine von Krone. Zum nachsetzen der ET musst Du ein mind. 4 poliges Kabel verwenden.
Das wird etwas unüblich "in die Mitte" des Anschlusses gesteckt.

http://www.deutsches-telefon-museum.eu/mickey.htm

Grüsse Helge

Benutzeravatar

FeTAp616
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 238
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:28
Hauptanschluß:

Re: DFeAp 322

#3

Beitrag von FeTAp616 » Mi 14. Nov 2018, 20:29

Der DFeAp 322 darf nicht an den TF - Zweig eines TTFS angeschaltet werden.

Das bedeutet dass der Ap nicht an den Trägerfrequenzzweig der Teilnehmer Trägerfrequenz-Schaltung angeschlossen werden darf.

Diese Geräte hat man verwendet um mit einer Kupfer Doppelader zwei Telefonanschlüsse herzustellen; die konnten gleichzeitig
telefonieren. Der erste wurde ganz normal angeschaltet, die Signale für den zweiten wurden auf Träger aufmoduliert.
Grund war der geringe Speisestrom und die niedrige Rufspannung beim TF-Tln.

Die Probleme hast Du nicht :-)

Das Kabel war das: https://www.ebay.de/itm/AS4-TAE-Telefon ... 3284899662

Grüsse

Helge


Viel Erfolg mit dem Wecker, muß man mal sehen was das ist. Schau mal ob die "A"-Brücke richtig steckt. Ich kann keinen Fehler sehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FeTAp616 für den Beitrag:
Telegrammophon

Benutzeravatar

FeTAp616
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 238
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:28
Hauptanschluß:

Re: DFeAp 322

#4

Beitrag von FeTAp616 » Do 15. Nov 2018, 14:37

Finn, willst Du die Kopien aus dem Entstörer-Handbuch noch? Sie sind eigentlich identisch zu der Website.

Benutzeravatar

Topic author
Telegrammophon
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 246
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:48
Wohnort: Westgroßefehn
Hauptanschluß: 19990 fino d

Re: DFeAp 322

#5

Beitrag von Telegrammophon » Di 11. Dez 2018, 21:18

Hallo,

ich hätte noch zwei Fragen zu dem Apparat (s.o.):
Ist der Wecker eigentlich richtig angeschlossen oder ist das falsch so? er funktionierte bei meinem Test ja leider nicht.
Und an welcher Stelle könnte man hier eine Erdtaste anschließen?

Viele Grüße
Finn
++++
Zentral-Telegraphendienststelle Westgroßefehn

Telex-Telegrammaufnahme: 11302 tst wgf d - Fernmündliche Telegrammaufnahme: (0 49 45) 9 59 57 28
Fernschreibstelle/Fernmeldebuchstelle: 19990 fino d

Schreib' doch mal an!

Benutzeravatar

Topic author
Telegrammophon
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 246
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:48
Wohnort: Westgroßefehn
Hauptanschluß: 19990 fino d

Re: DFeAp 322

#6

Beitrag von Telegrammophon » Fr 28. Dez 2018, 21:00

Habe das Telefon jetzt erfolgreich angeschlossen.
Die Erdtaste ist in einer besonderen Ausführung gefertigt und zwar als Fußtaster.
Die Klingel funktioniert leider immernoch nicht...ist aber nicht allzu schlimm,
da das Telefon an meiner Elmeg eh nicht von draußen zu erreichen wäre sondern nur intern.

Gruß Finn
++++
Zentral-Telegraphendienststelle Westgroßefehn

Telex-Telegrammaufnahme: 11302 tst wgf d - Fernmündliche Telegrammaufnahme: (0 49 45) 9 59 57 28
Fernschreibstelle/Fernmeldebuchstelle: 19990 fino d

Schreib' doch mal an!

Benutzeravatar

FeTAp616
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 238
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:28
Hauptanschluß:

Re: DFeAp 322

#7

Beitrag von FeTAp616 » Sa 29. Dez 2018, 00:33

wenn trotz allen steckern die klingel nicht geht ist sie defekt.

Du müsstest mal messen welchen Widerstand die Spule hat. Sollte so 50 Ohm sein-


Grüsse Helge

Benutzeravatar

Topic author
Telegrammophon
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 246
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:48
Wohnort: Westgroßefehn
Hauptanschluß: 19990 fino d

Re: DFeAp 322

#8

Beitrag von Telegrammophon » Sa 29. Dez 2018, 14:47

Hallo nochmal,
muß das korrigieren. Die Klingel war offenbar die ganze Zeit auf der Unterseite auf stumm gestellt.
Habe das heute umgestellt und die Klingel geht einwandfrei. :)
...meine Mutter hat sich gestern jedenfalls sehr gefreut und gleich ihre Mutter angerufen.
Funktioniert bestens.

Gruß
Finn
++++
Zentral-Telegraphendienststelle Westgroßefehn

Telex-Telegrammaufnahme: 11302 tst wgf d - Fernmündliche Telegrammaufnahme: (0 49 45) 9 59 57 28
Fernschreibstelle/Fernmeldebuchstelle: 19990 fino d

Schreib' doch mal an!

Antworten

Zurück zu „Telefonzelle“