Erfahrung mit Trafo im iTelex 12V /15V sekundär

Technischer Support bei Problemen mit i-Telex sowie dessen Komponenten.

Moderator: FredSonnenrein

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
ThomasCH
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 117
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 17:18
Wohnort: Affoltern a/A
Hauptanschluß: 760402 wema d
Kontaktdaten:

Erfahrung mit Trafo im iTelex 12V /15V sekundär

#1

Beitrag von ThomasCH » Di 8. Jan 2019, 16:28

Hallo zusammen
Das i-Telex zu meinem T100 (petrol im76er Standgehäuse) hatte ich mit einem Ringkerntrafo 2x 12V 50VA sekundär bertrieben. Teils hatte ich das Problem, nach dem Trennen der Verbindung leuchtete die Anruftaste weiter, der Motor war aber aus. Nach leichtem Klopfen am FSG in der Maschine verlöschte die Lampe. Auch hörte sich das Schalten der Relais irgendwie lahm bzw teils fast etwas verzögert an.
Henning gab mir den Tip, den Trafo zu wechseln zu 2x 15V 50VA sekundär .
Das habe ich heute nun gemacht. Die Spannung an der Dose jetzt im Ruhezustand ca 83V. Das Schalten der Relais hört sich jetzt viel "knackiger" an, die Lampe ist auch nach ein paar Versuchen immer verlöscht.
Ich hoffe das Problem somit gelöst zu haben.

Dies einfach so mal als Tip für euch, wenn jemand auch solche Probleme mit dem Trennen oä der Verbindung hat.

Viele Grüsse aus der Schweiz

Thomas
 ! Nachricht von: FredSonnenrein
Beitrag in Abstimmung mit dem Autor korrigiert: Trafo speist i-Telex, nicht das FSG.
Hauptanschluss Siemens T100 mit Kennungsgeber 76 04 02 wema d

Benutzeravatar

Minifranz
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 187
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 21:18
Wohnort: Lund, Schweden
Hauptanschluß: 22604 franz s

Re: Erfahrung mit Trafo im iTelex 12V /15V sekundär

#2

Beitrag von Minifranz » Di 8. Jan 2019, 17:05

Danke, ist wohl auch das Problem mit meinem T68. Hmm.
Grüße, Franz

Minitelex-Demo 91113 - keine privaten Nachrichten senden
:nono:
| 22604 franz s   | Lorenz 15        | normalerweise tagsüber erreichbar, gerne anschreiben
| 952513 plant d  | Siemens T68      | normalerweise tagsüber erreichbar, gerne anschreiben 

Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1071
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: Erfahrung mit Trafo im iTelex 12V /15V sekundär

#3

Beitrag von FredSonnenrein » Mi 9. Jan 2019, 13:28

Auch bei älteren Fernschaltgeräten sind die 80V, die von der SV-Karte kommen, manchmal zu knapp.
Für die neue SV-Karte ist eine leichte Modifikation möglich, um die Spannung zu erhöhen.

Dazu ist folgendes zu ändern:
- Bauteile C45, C46, D45 und D46 bestücken
- Leiterbahn von SV41 zu C44 in der Nähe des C44 unterbrechen
- Brücke von Pluspol C46 zu der Leiterbahn zum SV41 legen.

Statt 60 bis 80 V sind es dann 90 bis 120 V

ACHTUNG: Dann müssen auch bei allen TW39-Schnittstellen zusätzliche Leitungswiderstände eingebaut werden, damit der Schleifenstrom im Betriebszustand wieder um die 40 mA beträgt.
Zuletzt geändert von FredSonnenrein am Mi 9. Jan 2019, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 952741 (Lo133), 531075 (Creed75)
Anschlüsse 8579924 (T100s) oder 781272 (T100) oder 792911 (T68d) sind MOMENTAN OFFLINE

Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 1211
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen- Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Trafo im iTelex 12V /15V sekundär

#4

Beitrag von DF3OE » Mi 9. Jan 2019, 13:37

Nach meinen Erfahrungen reichen Spannungen ab ca. 70V eigentlich bei allen Fernschaltgeräten. Nur 60V sind gerade bei
Siemens NL Fernschaltgeräten (Extern oder Einbau) in den allermeisten Fällen ein wenig zu knapp.
Bei Verwendung eines 2 x 15V Trafos (ca. 10 bis 20VA reichen vollkommen... ;) ) kommen dann am Ende
ca. 80V raus. Damit hatte ich dann bisher bei keinem Fernschaltgerät Funktionsprobleme.
Bei noch höherer Linienspannung muss dann auch unbedingt auf den Strom geachtet werden, da dann der 1kOhm on-Board
Begrenzungswiderstand nicht mehr vom Wert passt!
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
65551b akkg d - T100S (Werkstatt)
218308 test d - T1000S/LS (Werkstatt)
92612a treu d - T1200SD

Benutzeravatar

Minifranz
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 187
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 21:18
Wohnort: Lund, Schweden
Hauptanschluß: 22604 franz s

Re: Erfahrung mit Trafo im iTelex 12V /15V sekundär

#5

Beitrag von Minifranz » Mi 9. Jan 2019, 14:25

Ich habe 60V an meinem T68, da erlischt die Lampe nicht. Ich bin auch mal probeweise auf 84V gegangen, aber das nützte auch nichts. Die übrige Funktion ist nicht beeinträchtigt. Eventuell ist das Relais verklebt...
Grüße, Franz

Minitelex-Demo 91113 - keine privaten Nachrichten senden
:nono:
| 22604 franz s   | Lorenz 15        | normalerweise tagsüber erreichbar, gerne anschreiben
| 952513 plant d  | Siemens T68      | normalerweise tagsüber erreichbar, gerne anschreiben 

Benutzeravatar

Topic author
ThomasCH
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 117
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 17:18
Wohnort: Affoltern a/A
Hauptanschluß: 760402 wema d
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Trafo im iTelex 12V /15V sekundär

#6

Beitrag von ThomasCH » Do 10. Jan 2019, 05:13

Noch zur Info, der Schleifenstrom ist jetzt auf 53 mA angestiegen. Nach Rücksprache mit dem Fachmann (H.T. aus B.) nicht sehr kritisch, sollte aber wenn möglich mit einem Widerstand wieder auf die 40 mA gebracht werden. Bin nun mit Mirko in Kontakt betreffend einer Lösung ev auch mit Poti und Messinstrument.
Hauptanschluss Siemens T100 mit Kennungsgeber 76 04 02 wema d

Benutzeravatar

detlef
Rank 11
Rank 11
Beiträge: 453
Registriert: Do 28. Mär 2019, 09:10
Wohnort: Fronhausen (bei Marburg)
Hauptanschluß: 211230 dege d

Re: Erfahrung mit Trafo im iTelex 12V /15V sekundär

#7

Beitrag von detlef » Di 2. Apr 2019, 12:13

In der Beschreibung steht ja "mindestens 10VA". Wieviel VA sind denn sinnvoll um etwas Reserve zu haben?

Ich habe mir jetzt den hier rausgesucht. Der sollte doch passen, oder?
https://www.reichelt.de/printtrafo-16-v ... 27380.html
Gruß, Detlef

i-Telex 211230 (T100Z), 24/7

Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 1211
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen- Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Trafo im iTelex 12V /15V sekundär

#8

Beitrag von DF3OE » Di 2. Apr 2019, 12:16

Mit 20 VA bist du dicke auf der sicheren Seite. Kommt drauf an, wie viel deine Anlage noch wachsen soll. :)

Wichtig sind aber 2 x 15V, um genug Linienspannung am Ausgang zu haben, da einige Fernschaltgeräte bei 60V noch
nicht richtig arbeiten. Bei 2 x 15V kommst du auf ca. 80 V Ausgangsspannung.
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
65551b akkg d - T100S (Werkstatt)
218308 test d - T1000S/LS (Werkstatt)
92612a treu d - T1200SD

Antworten

Zurück zu „Technischer Support (nur i-Telex)“