Probleme mit itelex-Verbindungsabbrüchen

Technischer Support bei Problemen mit i-Telex sowie dessen Komponenten.

Moderator: FredSonnenrein

Antworten

Topic author
kurtileonkurti
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 37
Registriert: So 16. Okt 2016, 17:49
Wohnort: Saarbrücken
Hauptanschluß: 66121 kilian d

Probleme mit itelex-Verbindungsabbrüchen

#1

Beitrag von kurtileonkurti » So 6. Nov 2016, 11:51

Hallo an alle,


ich bin beim itelex mit einem terminal-basierten System neu dabei und habe derzeit gelegentlich Verbindungsabbrüche, bei denen ich mitten im Gespräch (sowohl wenn ich selbst schreibe, als auch, wenn die Gegenstelle schreibt) "occ" gemeldet bekomme, woraufhin sich die Verbindung trennt. Wenn ich die Gegenstelle wieder anwähle, geht die Verbindung weiter, als sei nichts gewesen, die Gegenstelle bekommt von dieser manuellen Wiederaufnahme der Verbindung noch nichtmal etwas mit (wenn sie gerade schreibt).
Es passiert nicht ständig oder "unmittelbar", aber vielleicht einmal pro 20 Minuten? (ist aber schwer zu sagen)

Habt ihr eine Idee, woran das liegen könnte?

iTelex OS-Version ist 573, Provider ist o2 / Alice per Telefonanschluss, der Router ist eine "O2 Box 6431".

Bin für jeden Hinweis dankbar :) (auch zu entsprechenden Threads, falls es die schon gibt)


Viele Grüße,
Kilian
+++
66121 kilian d

Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1026
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: Probleme mit itelex-Verbindungsabbrüchen

#2

Beitrag von FredSonnenrein » Mo 7. Nov 2016, 08:50

Hallo Kilian,
du bist der erste, der diese Probleme mit der Version 573 hat.
Die Ursache ist noch völlig im Dunkeln. Leider liegt das Problem irgendwo im Innersten des "Betriebssystems" der i-Telex-Karte.
Die i-Telex-Software ist aufgesetzt auf einem Projekt namens "OpenMCP", welches leider vor Jahren wegen Serverproblemen den Bach herunter ging und seither keine Weiterentwicklung stattgefunden hat.
Ein Indiz ist, dass die meisten Anwender die über ähnliche Probleme klagen, über eher komplexe LANs verfügen, mit Medien-Servern oder anderem "Gedöns". Versuche mal, alles andere aus dem Netz zu nehmen und einen weiteren Test zu machen.

Fred
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 8579924 (T100s) oder 781272 (T100) oder 792911 (T68d) oder 531075 (Creed75)


DrT1000
Services
Services
Beiträge: 36
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 21:48
Hauptanschluß: 563020
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit itelex-Verbindungsabbrüchen

#3

Beitrag von DrT1000 » Mo 7. Nov 2016, 11:00

Hallo Kilian,

ich gehe, wie sicher auch Fred, nicht davon aus das es an der Firmware 573 der i-telex-Karte liegt.

Das von dir beschriebene Verhalten kenne ich! Das hatte ich auch, bis die Telekom meinen Anschluss repariert hatte!
Folgendes passiert, meiner Meinung nach:

- Du hast eine Verbindung zum Teilbnehmer XY offen. Er hat die öffentliche IP 80.1.1.1
- Du hast im Moment die IP 80.1.1.2
- Jetzt trennt dein Router aufgrund von einer schlechten Leitung, Syncfehler/Softwarefehler im Router etc, die Verbindung
- Die itelex hat aber einen Puffer und versucht einen erneuten Verbindungsaufbau zu der IP 80.1.1.1
- Du hast jetzt aber durch die Neuverbindung zum Provider die IP 80.1.1.3
- Die itelex deines gegenüber meint nun es ist ein Anruf eines weiteren Teilnehmers und sendet besetzt (occ)
- Kurz drauf ist auch dort der Timeout für die automatische Wiederverbindung abgelaufen
- Jetzt kannst du, manuell, ganz normal eine Verbindung aufbauen
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Sebastian - von einigen von euch auch Dr. T1000 genannt :)

563022 loew d - Siemens T1200SD + Floppy
933406 sonop d - Siemens T1000S (BS, MD)
563020 bypaegf1 - Siemens T100
563018 puste d - Siemens T68d


Topic author
kurtileonkurti
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 37
Registriert: So 16. Okt 2016, 17:49
Wohnort: Saarbrücken
Hauptanschluß: 66121 kilian d

Re: Probleme mit itelex-Verbindungsabbrüchen

#4

Beitrag von kurtileonkurti » Mo 14. Nov 2016, 00:48

DrT1000 hat geschrieben:Das von dir beschriebene Verhalten kenne ich! Das hatte ich auch, bis die Telekom meinen Anschluss repariert hatte!
Folgendes passiert, meiner Meinung nach
Hallo DrT,


danke für den Hinweis, ich werde Deine Theorie mal übrprüfen. Das müsste ja bedeuten, dass nach dem Verbindungsabbruch eine andere IP habe, als ich vorher hatte. Das lässt sich ja definitiv überprüfen. Ich werde berichten, falls ich das bestätigen kann.


Viele Grüße,
Kilian
+++
66121 kilian d


Topic author
kurtileonkurti
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 37
Registriert: So 16. Okt 2016, 17:49
Wohnort: Saarbrücken
Hauptanschluß: 66121 kilian d

Re: Probleme mit itelex-Verbindungsabbrüchen

#5

Beitrag von kurtileonkurti » Di 15. Nov 2016, 20:06

Okay, also das mit den Abbrüchen durch "occ" mitten im Gespräch hängt nicht mit einer wechselnden IP meinerseits zusammen. Diese ist auch nach dem Abbruch dieselbe, womit die Hypothese eigentlich widerlegt sein müsste... :/ Hat jemand noch eine andere Idee?

Viele Grüße,
Kilian
+++
66121 kilian d

Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1026
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: Probleme mit itelex-Verbindungsabbrüchen

#6

Beitrag von FredSonnenrein » Mi 16. Nov 2016, 08:01

Der Angerufene müsste mal seine Debug-Ausgaben auf der seriellen Schnittstelle mitschneiden.
Kannst du nachvollziehen, ob und welche der beiden i-Telexe zwischenzeitlich abstürzte? Und wann genau?
Ich hab leider nicht die Zeit, jetzt genau nachzuschauen.
Ich vermute, dass die angerufene Station OCC meldet, weil diese den Verbindungsabbruch noch nicht "relaisiert" hat...
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 8579924 (T100s) oder 781272 (T100) oder 792911 (T68d) oder 531075 (Creed75)


Martin

Re: Probleme mit itelex-Verbindungsabbrüchen

#7

Beitrag von Martin » Mi 16. Nov 2016, 19:01

Ich könnte das tun


Topic author
kurtileonkurti
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 37
Registriert: So 16. Okt 2016, 17:49
Wohnort: Saarbrücken
Hauptanschluß: 66121 kilian d

Re: Probleme mit itelex-Verbindungsabbrüchen

#8

Beitrag von kurtileonkurti » Mi 16. Nov 2016, 20:26

Hey ihr,

also sowohl bei einer kommenden, als auch bei einer gehenden Verbindung ist das mit dem "occ" (aber nur bei mir) aufgetreten. Außerdem gab es bei eingehendem Text (der andere schrieb) eine unnatürlich große Pause, bis das "occ" kam, und es dann ausstieg. Beim selbst-schreiben kam es unvermittelt.
Also muss ich das iTelex-mit-loggen in dieser Situation, oder? Mit welcher "Tiefe der Protokollierung an serieller Schnittstelle" soll ich arbeiten?

Viele Grüße,
Kilian
+++
66121 kilian d


Helge

Re: Probleme mit itelex-Verbindungsabbrüchen

#9

Beitrag von Helge » Mi 16. Nov 2016, 21:10

Hallo Kilian,

du nutzt zum versenden die serielle Schnittstelle, also die FS-Emulation auf der TW39/Seriell-Karte?


Topic author
kurtileonkurti
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 37
Registriert: So 16. Okt 2016, 17:49
Wohnort: Saarbrücken
Hauptanschluß: 66121 kilian d

Re: Probleme mit itelex-Verbindungsabbrüchen

#10

Beitrag von kurtileonkurti » Mi 16. Nov 2016, 21:16

Hallo Helge,

genau, ich habe keinen Fernschreiber, nur ein Terminal :)

Viele Grüße,
Kilian
+++
66121 kilian d

Antworten

Zurück zu „Technischer Support (nur i-Telex)“