T Loch 15a Lochstreifenübertrager Beschreibung/Datenblatt

Moderator: Werner

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
Werner
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 567
Registriert: Mi 1. Jun 2016, 14:42
Wohnort: Aschaffenburg
Hauptanschluß: 97475 werner d
Kontaktdaten:

T Loch 15a Lochstreifenübertrager Beschreibung/Datenblatt

#1

Beitrag von Werner » Mo 31. Dez 2018, 12:25

Eine knappe Beschreibung des Lochstreifenübertragers Siemens T Loch 15a
Lochstreifenübertrager T Loch 15a.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Werner für den Beitrag:
Telegrammophon
Viele Grüße :whack:
Werner+++

Fernschreibstelle Aschaffenburg
Platz 1: 97475 werner d (SEL Lo3000)
Platz 2: 97476 fsmobil d (Siemens T1200SD), Mobile i-Telex Anlage mit Anschluss an das Mobilfunknetz
Platz 3: 11301 tst ab d (Siemens t68d), zur Telegrammaufgabe benutzen

Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 904
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen- Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Re: T Loch 15a Lochstreifenübertrager Beschreibung/Datenblatt

#2

Beitrag von DF3OE » Mo 31. Dez 2018, 13:54

Einige dieser seltenen Geräte T loch15a und f werde ich demnächst abzugeben haben.
Teilweise sogar noch originalverpackt. ;)
Technische Dokumentation ist vorhanden und wird auch Werner zum Scannen übergeben, falls
er sie nicht schon selbst im Bestand hat.

Bei Interesse bitte bei mir melden.
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
218308 test d - T1000S/LS (Werkstatt)
733760 egon dk - GNT5 (Werkstatt)
92612a treu d - T1200SD (Listenabruf KLKL)

Benutzeravatar

Telegrammophon
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 201
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:48
Wohnort: Westgroßefehn bei Aurich
Hauptanschluß: 19990 fino d

Re: T Loch 15a Lochstreifenübertrager Beschreibung/Datenblatt

#3

Beitrag von Telegrammophon » Mi 9. Jan 2019, 17:22

Wie genau funktioniert der praktische Betrieb dieses "Lochstreifenübertragers"? Es ist kein herkömmlicher Lochstreifensender?
++++
- Zentral-Telegraphendienststelle Westgroßefehn -
(Z-TDSt Wgf)


Telegrammaufnahme: 11302 tst wgf d

Fernschreibstelle/Fernmeldebuchstelle: 19990 fino d, nachts Umleitung auf 11302
Nur senden, wenn eine Kennung ausgegegeben wird! Die Nachricht geht sonst verloren!

Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 886
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: T Loch 15a Lochstreifenübertrager Beschreibung/Datenblatt

#4

Beitrag von FredSonnenrein » Mi 9. Jan 2019, 17:45

Auf Funkstrecken (z.B. Europa - Amerika) wurden Verfahren eingesetzt, die eine fast soforige Überprüfung des korreten Empfangs der Telex-Daten ermöglichte.
Bei Übertragungsstörungen wurde ggf. wiederholt. Da dann das Übertragen ggf. langsamer war als der "Output" des Senders, wurden diese Geräte zur Zwischenspeicherung eingesetzt.
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 8579924 (T100s) oder 781272 (T100) oder 792911 (T68d) oder 531075 (Creed75)

Benutzeravatar

Telegrammophon
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 201
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:48
Wohnort: Westgroßefehn bei Aurich
Hauptanschluß: 19990 fino d

Re: T Loch 15a Lochstreifenübertrager Beschreibung/Datenblatt

#5

Beitrag von Telegrammophon » Fr 11. Jan 2019, 18:04

Man kann also nicht zum Beispiel ein Telex empfangen und gleichzeitig mit dem Lochstreifenübertrager einen Lochstreifen an eine andere Nummer senden?
Das klang in der Broschüre nämlich so. Oder werden die Lochstreifenübertrager ohne Fernschreibmaschine, also einzeln verwendet?
++++
- Zentral-Telegraphendienststelle Westgroßefehn -
(Z-TDSt Wgf)


Telegrammaufnahme: 11302 tst wgf d

Fernschreibstelle/Fernmeldebuchstelle: 19990 fino d, nachts Umleitung auf 11302
Nur senden, wenn eine Kennung ausgegegeben wird! Die Nachricht geht sonst verloren!

Benutzeravatar

Minifranz
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 155
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 21:18
Wohnort: Lund, Schweden
Hauptanschluß: 22604 franz s

Re: T Loch 15a Lochstreifenübertrager Beschreibung/Datenblatt

#6

Beitrag von Minifranz » Fr 11. Jan 2019, 19:08

Finn,

vielleicht kann man so ein Gerät so verwenden, aber wie Fred geschrieben hat, dienten sie als mechanische FiFo-Puffer in der Vermittlungsstelle im Fernverkehr auf Funkstrecken.
Das Problem war, dass auf der Funkstrecke die Übertragung manchmal stockte, aber das Fernschreiben vom Sender natürlich weitergesendet wurde. Dass wurde dann auf dem Lochstreifen zwischengepuffert.

Es handelt sich also um etwas ganz anderes als Lochstreifenzusätze zu einem Fernschreiber, oder als alleinstehende Lochstreifensender und -empfänger.

Dies Gerät hier gab es nur in Auslandsvermittlungsstellen.
Grüße, Franz

Minitelex-Demo 91113 - keine privaten Nachrichten senden
:nono:
| 22604 franz s   | Lorenz 15        | unregelmäßig erreichbar
| 952513 plant d  | Siemens T68      | normalerweise tagsüber erreichbar, gerne anschreiben 

Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 904
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen- Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Re: T Loch 15a Lochstreifenübertrager Beschreibung/Datenblatt

#7

Beitrag von DF3OE » Fr 11. Jan 2019, 19:11

Die Uebertrager wurden in sogenannten Lochstreifenvermittlungen eingesetzt. Die waren also meist nicht
direkt fuer den Gebrauch in einer Fernschreib-Endstelle gedacht.
Ich habe/bekomme wahrscheinlich T loch 15a und auch T loch 15f. Ich hoffe, es sind auch welche
dabei, die beides machen, also empfangen und gleichzeitig senden und nicht nur empfangen und mitlochen.
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
218308 test d - T1000S/LS (Werkstatt)
733760 egon dk - GNT5 (Werkstatt)
92612a treu d - T1200SD (Listenabruf KLKL)

Antworten

Zurück zu „Lochstreifengeräte“