interne Kommunikation zw. 50 u. 100 Baud Maschine

Technischer Support bei Problemen mit i-Telex sowie dessen Komponenten.

Moderator: FredSonnenrein

Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1776
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: interne Kommunikation zw. 50 u. 100 Baud Maschine

#11

Beitrag von FredSonnenrein »

DF3OE hat geschrieben: Mo 3. Jan 2022, 13:55 Ich habe ja vor einigen Jahren mal T1000S und T1200SD in Finnland gerettet.
Die finnischen elektronischen Maschinen haben eine Umschalttaste auf der Tastatur für 100 und 200 Baud.
Wenn man wusste, dass der angerufene Teilnehmer auch eine moderne Maschine hat, konnte man anscheinend
einfach umschalten. Habe allerdings noch nicht analysiert, wie sie die Signalisierung zum anderen Teilnehmer
machen.
Vermutung: Gar nicht. Quasi wie beim Umschalten von unverschlüsselt auf verschlüsselt: Einfach als Klartext vor der Umschaltung.
DF3OE hat geschrieben: Mo 3. Jan 2022, 13:55 Muss ich mal machen, dann könnte man dieses Feature ja vielleicht auch bei i-Telex implementieren. ;)
Wird extrem kompliziert. Du kannst doch gleich die 100 Baud einstellen.
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 952741 (Lo133), 531075 (Creed75), 8579924 (T100s), 781272 (T100), 792911 (T68d) oder 531072 (T.typ.72)
Bei besetzt oder gestört bitte 531002 versuchen.
Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 2212
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen- Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Re: interne Kommunikation zw. 50 u. 100 Baud Maschine

#12

Beitrag von DF3OE »

Ja, ich habe auch die Vermutung, dass sie ein Umschaltzeichen voransetzen.
Habe die Maschine länger icht am Netz gehabt, aber ich kann mich nicht erinnern, dass da was
beim anderen ankam, wenn man eine der Tasten gedrückt hat.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass noch eine Bestätigung erwartet wurde, die von einer
mechanischen Maschine nicht kam...und dann wurde erst die Geschwindigkeit umgeschaltet, ansonsten blieb man im 50 Baud Modus.
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
210911za hmb d - T150 (Werkstatt)
218308 test d - T1000S/LS (Werkstatt)
925333 =treu d (Minitelex Sanyo SF100)
Fax G2/G3: 05176-9754481 (Sanyo SF100 Thermofax)
Benutzeravatar

Werner
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 1113
Registriert: Mi 1. Jun 2016, 14:42
Wohnort: Aschaffenburg
Hauptanschluß: 97475 werner d

Re: interne Kommunikation zw. 50 u. 100 Baud Maschine

#13

Beitrag von Werner »

WolfgangH hat geschrieben: Mo 3. Jan 2022, 14:13
Werner hatte da gestern etwas probiert, leider kam nach einiger Zeit bei mir nur mehr Zeichensalat an. Kann sein, daß er da auch noch auf Euch zukommt.
Ich finde die Sache allemal spannend. Ende Zitat von Wolfgang.


Ja, ich experimentiere im Moment mit meiner T1200BS, die sowohl ich als auch die rufende Telexstation mit einer 4-stelligen BuZi-Kombination auf die Geschwindigkeiten 50, 100, 200 und 300 Baud umstellen kann. Es ist wirklich so: Der rufende Teilnehmer kann an meinem Fs-Anschluss Nr. 52880 sie d die Geschwindigkeit meiner T1200BS umstellen. Wer von Euch eine 100 Baud-Maschine hat kann mich gerne ansprechen - Wolfgang und ich sind da noch in der Experimentierphase. Wir würden danach einen 4-stelligen-Code vereinbaren, den der Anrufer nach herkömmlichen Verbindungsaufbau eingibt um meinen Fernschreiber von der Ferne aus auf eine höhere Geschwindigkeit einstellt. Was dann passiert? Schau'n mer mal.
Es gibt noch einen interessanten Code, den die Fernmeldetechniker der DBP bei der T1200 /BS oder SD) verwendeten, um eine Ferndiagnose der Maschine zu starten. Der aufmerksame Leser der Dokumentationsdatenbank kennt diesen Code, der bei jeder T1200 identisch ist und nicht verändert werden kann.
Freue mich über Anschreiben von Kollegen, die mehr als 50 Baud draufhaben. :dance:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Werner für den Beitrag (Insgesamt 2):
WolfgangHReinholdKoch
Viele Grüße :whack:
Werner+++

Platz 1: 97475 werner d (Siemens T1000)
Platz 2: 11301 tst ab d (Lorenz T36 OHNE KG !), für Telegramme
Platz 3: 52880 sie d z.Zt. in Wartung
Minitelex:7826491 =izi d (Post AF31 G2/G3 Fernkopierer)
Benutzeravatar

Franz
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 1946
Registriert: Do 18. Mai 2017, 15:15
Wohnort: Dreieich
Hauptanschluß: 411898 bfsz d

Re: interne Kommunikation zw. 50 u. 100 Baud Maschine

#14

Beitrag von Franz »

Hallo Werner, ich drücke Dir und Wolfgang feste die Daumen und hoffe, bald mit meiner LO-3000 mitmachen zu können, wenn ich irgendwann mal die Bedienung dieser Kiste ohne Monitor drauf habe .....
411898 bfsz d + T100 (Schmaltastatur :thumbsup: ) + 24 h online
411744 eddd d + T100 (Schmaltastatur :thumbsup: ) + 07.00 - 23.00 hr
4189939 eddz d + T37h (Schmaltastatur :thumbsup: ) + 07.00 - 23.00 hr
Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1776
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: interne Kommunikation zw. 50 u. 100 Baud Maschine

#15

Beitrag von FredSonnenrein »

Eines ist klar: Die Geschwindigkeitsumschaltung während einer aufgebauten Verbindung ist nicht mit der Ethernet-Karte kompatibel, da sich diese auf die Geschwindigkeit des lokalen Fernschreibers "einstellt", entsprechend der Konfiguration.
Und diese Auswertung des Konfigurationtswerts findet bei Verbindungsaufbau einmalig statt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FredSonnenrein für den Beitrag (Insgesamt 2):
WolfgangHWerner
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 952741 (Lo133), 531075 (Creed75), 8579924 (T100s), 781272 (T100), 792911 (T68d) oder 531072 (T.typ.72)
Bei besetzt oder gestört bitte 531002 versuchen.
Benutzeravatar

dh0jsv
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 218
Registriert: Di 3. Sep 2019, 14:28
Wohnort: Zwickau
Hauptanschluß: 785069 frhuf dd

Re: interne Kommunikation zw. 50 u. 100 Baud Maschine

#16

Beitrag von dh0jsv »

Hallo Wolfgang,

der "aktive" F2000 läuft mit TW39. Ein Update der Karte wäre kein Problem, wenn das nötig wäre.
Sven, DH0JSV
-------------------------------------------
785069 frhuf dd (T51)
784223 nema dd (F2000)
6292941 sik d (T1000)

Anschlüsse 24/7 erreichbar

----------------------
Prüfkoffer DE2000
Benutzeravatar

Topic author
WolfgangH
Rank 10
Rank 10
Beiträge: 301
Registriert: So 3. Jan 2021, 21:42
Wohnort: Kirchham (A)
Hauptanschluß: 978310 whoe a

Re: interne Kommunikation zw. 50 u. 100 Baud Maschine

#17

Beitrag von WolfgangH »

Hallo Sven,

ich denke schon, daß ein Update notwendig ist. Fred hat dafür eine eigene Firmware geschrieben. Sie heißt: "itlx_TW39plus-100Bd"
Gruß
Wolfgang


Linz:
- 978310 whoe a - T100a
- 69558 kfrey d - T100s
- 978333 =whoe a - Minitelex (dzt. außer Betrieb)
Kirchham: (Nachrichtenabruf an Wochenenden, Feiertagen, ...)
- 56449 sche d - T37i
- 11913 hoellw a - LO3000 (100 Baud)
Benutzeravatar

dh0jsv
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 218
Registriert: Di 3. Sep 2019, 14:28
Wohnort: Zwickau
Hauptanschluß: 785069 frhuf dd

Re: interne Kommunikation zw. 50 u. 100 Baud Maschine

#18

Beitrag von dh0jsv »

Ok, die Software ist sicher kein Problem aufzuspielen. Aber geht dann auch der "normale" Modus noch damit? Nicht dass die dann nur mit 100Bd lauffähig ist!?
Sven, DH0JSV
-------------------------------------------
785069 frhuf dd (T51)
784223 nema dd (F2000)
6292941 sik d (T1000)

Anschlüsse 24/7 erreichbar

----------------------
Prüfkoffer DE2000
Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1776
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: interne Kommunikation zw. 50 u. 100 Baud Maschine

#19

Beitrag von FredSonnenrein »

Bei den Schnittstellenkarten ist die Baudrate nur während der Konfiguration und bei der Tastaturwahl relevant.
D.h. auch die 50-Baud-Version der Schnittstellenkarte könnte mit einem 100-Baud-Fernschreiber funktionieren, wenn
- die Konfiguration nicht mehr geändert werden muss (oder für die Konfigurationsänderung wieder auf 50 Baud geschaltet wird)
- Die Impulswahl verwendet wird ("Wählscheibe vorhanden" = ja)

Erklärung: Bei Tastaturwahl und bei der Konfiguration erzeugt die Schnittstellenkarte selbst die Bitfolgen des Fernschreibsignals bzw. interpretiert diese.
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 952741 (Lo133), 531075 (Creed75), 8579924 (T100s), 781272 (T100), 792911 (T68d) oder 531072 (T.typ.72)
Bei besetzt oder gestört bitte 531002 versuchen.
Benutzeravatar

BjoernS
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 127
Registriert: Mi 6. Mai 2020, 21:25
Wohnort: Darmstadt
Hauptanschluß: 844767 twtr d

Re: interne Kommunikation zw. 50 u. 100 Baud Maschine

#20

Beitrag von BjoernS »

Hallo zusammen,

der hauptsächliche Unterschied zu "früher" und das Hauptproblem dürfte sein, dass bei i-Telex die Bitfolge lokal dekodiert und als komplettes Zeichen übers Internet geschickt wird. Die alten Telex-Vermittlungen haben ja nur die Strom-Polaritätswechsel an sich übertragen. Selbst bei der letzten Generation, dem EDS, war es so, dass die rohen High/Low-Wechsel übertragen wurden, der Inhalt war dem System egal. Der große Vorteil am i-Telex-Protokoll ist aber, dass ein Paket auch mal länger übers Internet brauchen kann, das Zeichen aber völlig richtig ankommt. Beim EDS wurde viel Aufwand getrieben, dass alle Komponenten des Systems selbst bei 200 Bd schnell genug reagieren, um die Verzerrung niedrig zu halten.

Wir bräuchten hier entweder eine zuverlässige automatische Symbolratenerkennung (m.E. schwierig, das schnell genug hinzubekommen), oder eine intelligente Auswertung, die die Symbolratenumschaltung erkennt (per Konvention) und dann die Logik umschaltet. Neuland ...

Grüße


Björn
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor BjoernS für den Beitrag:
Werner
844767 twtr d
Antworten

Zurück zu „Technischer Support (nur i-Telex)“