Aufbewahrung von Fernschreiben Thema ist als GELÖST markiert

Alles, was nicht direkt mit dem i-Telex System oder technischem Support zu tun hat,
im entferntesten Sinne aber noch zum Thema Fernschreiber passt.
Antworten
Benutzeravatar

Topic author
toshi
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 157
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 09:21
Wohnort: Oedheim
Hauptanschluß: 563140 (gestört)

Aufbewahrung von Fernschreiben

#1

Beitrag von toshi » Sa 8. Sep 2018, 09:10

Hallo!

Blöde Frage - wie bewahrt ihr Eure Fernschreiben auf?
Auf A4 geschnitten in Ordner geheftet?
Auf der Rolle?
Gibts da eine gute handwerkliche Praxis das zu tun?

Gruß und schönen Samstag
Stephan

Benutzeravatar

ProjektTelefon
Rank 10
Rank 10
Beiträge: 328
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:01
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hauptanschluß: 885724 es d
Kontaktdaten:

Re: Aufbewahrung von Fernschreiben

#2

Beitrag von ProjektTelefon » Sa 8. Sep 2018, 09:38

Alle Maschinen sind 24/7 erreichbar:
45965 asc d / Lorenz Lo3000/online
885724 es d / Siemens T100S/online
783453 ingwe d / Lorenz Lo3003 / Testphase
413970 tnuhr d / Siemens T1000S/Online
8882182 fa d/ Siemens T1200CT / Online
8229455 jeco d/ Siemens T1000 / Testphase

Benutzeravatar

Alex
Administrator
Administrator
Beiträge: 758
Registriert: Mi 25. Mai 2016, 11:04
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 35101 raytheon d
Kontaktdaten:

Re: Aufbewahrung von Fernschreiben

#3

Beitrag von Alex » Sa 8. Sep 2018, 09:40

Nach der DSGVO besser gar nicht mehr ohne ausdrückliche Zustimmung 🙄
Fernschreibstelle Dresden
35101: Siemens T1000S/MD (35101 raytheon d) online
35102: Siemens T1200SD (5231630 kmw d) offline
35103: Siemens PT80-5 (133176 aanow su) offline
35104: RFT F1100 (112893 ifbln dd) offline
35105: RFT F2000 (58154 mhg dd) offline
Teletex: Siemens T4200 (6990940=VdP) offline

Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 718
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen- Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Re: Aufbewahrung von Fernschreiben

#4

Beitrag von DF3OE » Sa 8. Sep 2018, 12:51

Alex hat geschrieben:
Sa 8. Sep 2018, 09:40
Nach der DSGVO besser gar nicht mehr ohne ausdrückliche Zustimmung 🙄
Absoluter Quatsch. Wenn ich dir einen Brief schicke, dann musst du den auch vernichten,ja....? :?
Und dein Mails muss ich auch sofort nach Empfang auf meinem Rechner löschen...???
i-Telex ist PRIVATE Kommunikation von Punkt A nach Punkt B.

Aber ich gehe davon aus, dass das Smiley eigentlich das sein sollte: :D

Nun aber zum Thema: Bis auf wenige Fernschreiben werden sie bei mir nach einiger Zeit (Jahren)
einer ordnungsgemäßen Aktenvernichtung (nach DSGVO :) ) zugeführt. Immer wenn wir mal
solch eine Tonne für unsere Büroakten bestellt haben.
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
733760 egon dk - GNT5 (Werkstatt)
92612a treu d - T1200SD (Listenabruf KLKL)

Benutzeravatar

Alex
Administrator
Administrator
Beiträge: 758
Registriert: Mi 25. Mai 2016, 11:04
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 35101 raytheon d
Kontaktdaten:

Re: Aufbewahrung von Fernschreiben

#5

Beitrag von Alex » Sa 8. Sep 2018, 12:55

DF3OE hat geschrieben:
Sa 8. Sep 2018, 12:51
Alex hat geschrieben:
Sa 8. Sep 2018, 09:40
Nach der DSGVO besser gar nicht mehr ohne ausdrückliche Zustimmung 🙄
Absoluter Quatsch. Wenn ich dir einen Brief schicke, dann musst du den auch vernichten,ja....? :?
Und dein Mails muss ich auch sofort nach Empfang auf meinem Rechner löschen...???
Das war ein schlecht markierter Witz :|
Fernschreibstelle Dresden
35101: Siemens T1000S/MD (35101 raytheon d) online
35102: Siemens T1200SD (5231630 kmw d) offline
35103: Siemens PT80-5 (133176 aanow su) offline
35104: RFT F1100 (112893 ifbln dd) offline
35105: RFT F2000 (58154 mhg dd) offline
Teletex: Siemens T4200 (6990940=VdP) offline

Benutzeravatar

Perser
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 110
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 14:57
Wohnort: Neundorf bei Bad Lobenstein
Hauptanschluß: 643804 gummi d

Re: Aufbewahrung von Fernschreiben

#6

Beitrag von Perser » Sa 8. Sep 2018, 13:11

Ich weiß auch noch nicht wie ich die Aufbewahrung der Fernschreiben mache, aber warscheinlich nicht so bürokratisch.
Ich denke mal, daß ich mir für jeden Fernschreiber ein Klemmbrett besorge und die Fernschreiben der Reihe nach da rein kommen,
Datum Uhrzeit ist ja bei jedem drauf.
Viele Grüße
Perser

i-Telex 643804 gummi d / Lorenz Lo15
i-Telex 643803 fips d / Siemens T1200CT
i-Telex 643801 rs232 d / PC

Benutzeravatar

FeTAp616
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 175
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 18:28
Hauptanschluß:

Re: Aufbewahrung von Fernschreiben

#7

Beitrag von FeTAp616 » Sa 8. Sep 2018, 13:12

Wobei das Anrufen eines ** Fern S C H R E I B E R S ** ja die Erlaubnis zum Drucken einschliesst :-)

Zu eigentlichen Thema, ich loche die die ich aufheben will und hefte sie ab. "Schriftrollen" sind sehr unschön und bei mir mit nicht
aufhebenswerten Twittermeldungen "gewürzt".

Grüsse

Helge

Antworten