LO2000: Entstör-Anleitung

Hier können Artikel zum Verkauf/Tausch angeboten oder verschenkt werden.

Moderator: ProjektTelefon

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
dk6zk
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 39
Registriert: Di 18. Sep 2018, 17:38
Wohnort: 55424 Münster-Sarmsheim
Hauptanschluß: 211110 opdr d

LO2000: Entstör-Anleitung

#1

Beitrag von dk6zk » Sa 16. Mär 2019, 19:17

Hallo LO2000-Freunde,

habe heute morgen auf einem Afu-Flohmarkt diese hübsche und kompakte Entstöranleitung gefunden...
Zum LO2000 gibt es zwar hier im Forum sehr gute und umfangreiche technische Unterlagen,
vielleicht möchte sie aber trotzdem jemand haben, um seine Originalunterlagen zu vervollständigen...

Hat 2,50€ gekostet, Gebote bitte per PN oder mittels FS an 2 11 110.

Hier ein paar Fotos....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße
Rainer
DK6ZK

i-telex: 211110 opdr d
Maschine: LO3000 - Service: h24
e-Mail: dk6zk@darc.de
WEB: www.qrz.com/db/DK6ZK

Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 1011
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen- Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Re: LO2000: Entstör-Anleitung

#2

Beitrag von DF3OE » Sa 16. Mär 2019, 19:52

Bitte zu mir (und Andreas) in die Lo2000 Spezialwerkstatt!
Wir werden unser Wissen zu Reparatur und Entstörung teilen.
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
218308 test d - T1000S/LS (Werkstatt)
733760 egon dk - GNT5 (Werkstatt)
92612a treu d - T1200SD (Listenabruf KLKL)

Benutzeravatar

Topic author
dk6zk
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 39
Registriert: Di 18. Sep 2018, 17:38
Wohnort: 55424 Münster-Sarmsheim
Hauptanschluß: 211110 opdr d

Re: LO2000: Entstör-Anleitung

#3

Beitrag von dk6zk » Sa 16. Mär 2019, 20:10

Guten Abend Henning,

is' gut, kommt dann als Spende!
LO2000 Spezialwerkstatt??
Beste Grüße
Rainer
DK6ZK

i-telex: 211110 opdr d
Maschine: LO3000 - Service: h24
e-Mail: dk6zk@darc.de
WEB: www.qrz.com/db/DK6ZK

Benutzeravatar

Werner
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 600
Registriert: Mi 1. Jun 2016, 14:42
Wohnort: Aschaffenburg
Hauptanschluß: 97475 werner d
Kontaktdaten:

Re: LO2000: Entstör-Anleitung

#4

Beitrag von Werner » So 17. Mär 2019, 12:33

Kleine Anmerkung: Wäre es nicht besser die Dokumentation zunächst erst einmal auf DIN A3 oder auf Grund der Größe der Blätter auch auch DIN A2 zu scannen? Dann hätten alle Mitglieder etwas davon?
Viele Grüße :whack:
Werner+++

Fernschreibstelle Aschaffenburg
Platz 1: 97475 werner d (SEL Lo3000)
Platz 2: 97476 fsmobil d (Siemens T1200SD), Mobile i-Telex Anlage mit Anschluss an das Mobilfunknetz
Platz 3: 11301 tst ab d (Siemens t68d), zur Telegrammaufgabe benutzen

Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 1011
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen- Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Re: LO2000: Entstör-Anleitung

#5

Beitrag von DF3OE » So 17. Mär 2019, 12:35

Werner, genau das wollte ich auch vorschlagen. Erstmal zu dir damit. ;)
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
218308 test d - T1000S/LS (Werkstatt)
733760 egon dk - GNT5 (Werkstatt)
92612a treu d - T1200SD (Listenabruf KLKL)

Benutzeravatar

Topic author
dk6zk
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 39
Registriert: Di 18. Sep 2018, 17:38
Wohnort: 55424 Münster-Sarmsheim
Hauptanschluß: 211110 opdr d

Re: LO2000: Entstör-Anleitung

#6

Beitrag von dk6zk » So 17. Mär 2019, 15:56

Also scannen kann ich's auch selbst!
Ob das aber sinnvoll ist wage ich zu bezweifeln, denn ich glaube da steht nicht mehr drin (eher weniger) als in den vielen Unterlagen,
die schon hier im Forum vorhanden sind!

Ich mache dann trotzdem die (vergrößerten) Scans und stelle sie hier ein...
Beste Grüße
Rainer
DK6ZK

i-telex: 211110 opdr d
Maschine: LO3000 - Service: h24
e-Mail: dk6zk@darc.de
WEB: www.qrz.com/db/DK6ZK

Benutzeravatar

Werner
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 600
Registriert: Mi 1. Jun 2016, 14:42
Wohnort: Aschaffenburg
Hauptanschluß: 97475 werner d
Kontaktdaten:

Re: LO2000: Entstör-Anleitung

#7

Beitrag von Werner » So 17. Mär 2019, 23:11

Rainer - ich will nicht Deine Kompetenz anzweifeln, gestatte mir aber die Frage, ob Du Dein Material (das wir ja teilweise gesehen haben) mit DIN A3 und gegebenenfalls DIN A2 scannen kannst? Großformatige und hochaufgelöste Scans geben einen besseren Überblick auf die Materie als viele DIN A4 Scans, die man zusammenpuzzeln muss. Ich habe diese Schaltpläne wie bei Deinem Bild P1010005.JPG unzählige Male im Großformat gescannt - nur das macht Sinn! Dies nur so als Anmerkung.
Viele Grüße :whack:
Werner+++

Fernschreibstelle Aschaffenburg
Platz 1: 97475 werner d (SEL Lo3000)
Platz 2: 97476 fsmobil d (Siemens T1200SD), Mobile i-Telex Anlage mit Anschluss an das Mobilfunknetz
Platz 3: 11301 tst ab d (Siemens t68d), zur Telegrammaufgabe benutzen

Benutzeravatar

Topic author
dk6zk
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 39
Registriert: Di 18. Sep 2018, 17:38
Wohnort: 55424 Münster-Sarmsheim
Hauptanschluß: 211110 opdr d

Re: LO2000: Entstör-Anleitung

#8

Beitrag von dk6zk » Mo 18. Mär 2019, 13:52

Hallo Werner,

das größte Format in diesem Ringbüchlein ist A3 (das ausklappbare Blockschaltbild),
der Rest ist komplett A6 mit einigen "Ausklappern", die dann etwas länger als A5 sind.
Insofern sind hier keine Teilungen notwendig...

Habe natürlich nix dagegen, wenn Du das Scannen übernimmst! :thumbsup:
Bitte Adresse mittels PN, e-Mail oder per Telex mitteilen, dann schicke ich Dir das gute Stück rüber...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dk6zk für den Beitrag:
Werner
Beste Grüße
Rainer
DK6ZK

i-telex: 211110 opdr d
Maschine: LO3000 - Service: h24
e-Mail: dk6zk@darc.de
WEB: www.qrz.com/db/DK6ZK

Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 1011
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen- Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Re: LO2000: Entstör-Anleitung

#9

Beitrag von DF3OE » Mo 18. Mär 2019, 14:50

Erstmal vielen Dank Rainer!
Ich möchte hier mal ein wenig über die Lo2000/2001 berichten:
Grundsätzlich ist diese Maschine leider ziemlich unterschätzt. Auch wenn sie nicht in Ausgereiftheit und
Modernitiät der Konstruktion mit ihrem Konkurrenzmodell Siemens T1000 zu vergleichen ist, sondern
eher auf der Stufe des T150 als halbelektronische Maschine steht.
Das Druckprinzip ist ziemlich einmalig (dauernd rotierendes Typenkarussell) und mir nur noch von der
ASCII Maschine Lo380 bekannt.
Im vergangenen Jahr haben Andreas und ich uns zum Ziel gesetzt eine Lo2000RO (nur Empfänger), die
ursprünglich beim Auswärtigen Amt (Botschaft Athen) ihren Dienst versehen hat, auf der Makerfaire
Hannover dauerhaft als Presseticker für ITTY zu benutzen. Sie hat dort nach unserer Reparatur
drei Tage DAUERBETRIEB am ITTY-Ticker klaglos ohne einen einzigen Fehldruck durchgehalten!
Durch die Beschäftigung mit dieser Maschine und einer weiteren mit Tastatur, die beim Andreas ist,
konnten wir praktisch die wichtigsten Erkenntnisse zur Lo2000 Serie erarbeiten.
Sehr kritisch sind die Justierungen des Druckwagens im Zusammenspiel mit der Antriebskupplung.
Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass es zwar kein Hexenwerk ist, aber eine korrekte Justierung
das A und O ist, damit ein Lo2000 störungsfrei läuft. Die Rückzugskraft der Rückholfeder muss ziemlich
genau mit einer Federwagen auf einen von uns ermittelten Wert eingestellt werden. Die Werte in den
verschiedenen Handbüchern variieren und man kann sich nicht danach richten. Außerdem muss die Kupplungs-
scheibenfläche in einem guten Zustand sein, was erfreulicherweise durch Umdrehen der Scheibe machbar ist,
da die Scheibe symetrisch konstruiert ist.
Wenn man diesen Drucker-Rückzugsmechanismus peinlich genau justiert hat, wird man viel Freude an einem
Lo2000/2001 haben.
Ein weiteres Manko ist die Tastatur. Damit hat sich Andreas beschäftigt und er kann sicherlich etwas dazu schreiben.
Aber auch das ist reparierbar, wenn es Probleme geben sollte.
Von dem explodierenden Netzfilter, der ja schon klassisch für SEL/Lorenz Produkte ist, wollen wir hier nicht
sprechen. :crack: Da es ein Standardnetzteil mit Längsregelung ist, kann man das Filter getrost ausbauen
und überbrücken. Das ist in 5 Minuten geschehen.

Bei Interesse bieten wir gern einen Lo2000 Workshop an, damit vielleicht ein paar mehr dieser
interessanten Maschinen ins Netz kommen.

Auch aufgrund dessen sind wir an jeder noch so kleinen Information zur Lo2000 interessiert, auch wenn
dir vielleicht erscheint, dass dort nichts "Neues" drinsteht.

Hier noch ein paar Bilder:
Lo2001_printwheel.jpg
DSCN4333.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DF3OE für den Beitrag (Insgesamt 2):
WernerRobbi
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
218308 test d - T1000S/LS (Werkstatt)
733760 egon dk - GNT5 (Werkstatt)
92612a treu d - T1200SD (Listenabruf KLKL)

Benutzeravatar

Topic author
dk6zk
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 39
Registriert: Di 18. Sep 2018, 17:38
Wohnort: 55424 Münster-Sarmsheim
Hauptanschluß: 211110 opdr d

Re: LO2000: Entstör-Anleitung

#10

Beitrag von dk6zk » Mo 18. Mär 2019, 17:01

Ja super Henning,
danke für die ausführlichen Infos.

Irgendwann Mitte/Ende der Neunziger hatte ich mal zwei LO2000, woher weiß ich gar nicht mehr genau...
Konnte mich irgendwie nicht mit ihen anfreunden, lag u.A. auch an dem dauernd rasenden Typenkarussell und der Farbbandkassette...

Habe mich dann nach vielen Jahren LO15 für den T1000 im Amateurfunk entschieden (RTTY und AMTOR mit G3PLX-Board), weil u.a. der Kennungsgeber so einfach zu ändern ist, normale Farbbänder benutzt werden, die Geschwindigkeitsumschaltung einfach ist und er weniger Geräusch entwickelt...

War dann froh, beide 2000er mit nur geringen Verlusten auf einem Afu-Flohmarkt wieder losgeworden zu sein und mir die Schlepperei zurück nach hause erspart blieb...

Auf e-bay werden ja gerade zwei LO2000/2001ESR (ich glaube es sind beides 2001er) angeboten, vielleicht erbarmt sich ja jemand...
Ich selbst nehme davon im Moment aber Abstand, habe noch genug andere offene Baustellen! ;)

Zum Beispiel die Sache mit der Kurzwahlfunktion und der Wahlwiederholung beim LO3000, die nicht funktionieren und keiner weiß, warum nicht! :mad:

Ich schicke dann Werner die Anleitung zum Scannen, sobald er mir seine Postanschrift zukommen lässt.
Er kann das Original dann ja an Dich weiterreichen....So haben dann alle was davon...
Beste Grüße
Rainer
DK6ZK

i-telex: 211110 opdr d
Maschine: LO3000 - Service: h24
e-Mail: dk6zk@darc.de
WEB: www.qrz.com/db/DK6ZK

Antworten

Zurück zu „Biete“