RFT-Telegraphenrelais

Moderator: duddsig

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
mcleinn
Rank 6
Rank 6
Beiträge: 67
Registriert: Mi 26. Dez 2018, 15:16
Wohnort: Kyiv, Ukraine
Hauptanschluß: 127875 super ux

RFT-Telegraphenrelais

#1

Beitrag von mcleinn » Mo 8. Apr 2019, 11:10

Hallo,

besitzt jemand eine Übersicht/ ein Datenblatt zu den RFT Telegraphenrelais (Serie A)?

Im T57-8 war original ein "A 3 s/28 TGL 6625 AuNi 5" verbaut. Wo finde ich den genauen Wicklungswiderstand und Schaltstrom?

Bei Ebay habe ich jetzt ein (laut Verkäufer) "A 3g /28 TGL 6625 AuNi5" erstanden. Kann ich mir Hoffnung machen, dass dies passt?

Die Daten würden mir auch helfen, das passende sowjetische Äquivalent zu finden, von denen noch eine Menge auf dem Markt sind.
Und zwar sind das die Relais RP4 (und RP5). Allerdings gibt es davon eine ganze Reihe an verschiedenen Varianten,
mit unterschiedlichen Kennzahlen - siehe Tabelle hier: http://pin-g.com.ua/handbook/rele-rp-4/ - im Moment könnte ich den
Typ PC4.520.013 erhalten, aber ich bin mir nicht sicher, ob das passt.

Danke für Hinweise!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

✦✦✦ 127875 SUPER UX ✦ RFT F2000 (LAT/CYR) ✦

Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 955
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen- Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Re: RFT-Telegraphenrelais

#2

Beitrag von DF3OE » Mo 8. Apr 2019, 11:25

Da mache ich dir kaum Hoffnung, dass es passt.
In Westdeutschen Fernschaltgeräten sind Telegrafenrelais 63a oder c verbaut. Und NUR diese passen.
Es gibt unendlich viele Ausführungen von der Spule und den Kontaktzsätzen her.
Die meisten, die auf dem Markt sind, stammen aus Vermittlungsstellen und sind für
Fernschaltgeräte komplett unbrauchbar.
Mit einem westdeutschen T.rls. 63a oder c könnte ich dienen.
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
218308 test d - T1000S/LS (Werkstatt)
733760 egon dk - GNT5 (Werkstatt)
92612a treu d - T1200SD (Listenabruf KLKL)

Antworten

Zurück zu „Sonstige FS-Technik“