Messgerät für Pendeluhr

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
Kalle
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 51
Registriert: Di 19. Nov 2019, 18:56
Hauptanschluß: 932475 uroy d

Messgerät für Pendeluhr

#1

Beitrag: # 30914Beitrag Kalle »

Offensichtlich gibt es hier einige Liebhaber von ehemaligen Hauptuhren in Form von Pendeluhren. Das ist ja auch kein Wunder, enthalten sie doch - wie Fernschreiber - eine interessante Mechanik.

Im Telefonmuseum Bochum (www.telekom-historik.de) sind wir gerade dabei ein Neuzugang und eine vorgesehene Abgabe zu restaurieren. Bei der neuen Uhr musste das Pendelgewicht für den Transport komplett entfernt werden, um das Pendellager nicht zu beschädigen. Die Einstellung des Pendels gestaltete sich schwierig, weil wir uns nur wöchentlich treffen und Korrekturen daher nur selten vorgenommen werden können.

Ich habe daher ein Messgerät gebaut: Mit einer verstellbaren Infrarot-Gabellichtschranke (3D-Druck) wird der linke Pendelausschlag registriert und ein Mikrocontroller per Hardware-Interrupt getriggert. Auf der Anzeige wird dann links die letzte gemessene Zeit, in der Mitte der Mittelwert der letzten 10 Messungen und rechts der Mittelwert der letzten 20 Messungen angezeigt. Die Messungen erfolgen in Millisekunden, hier bei einem 3/4-Sekunden-Pendel also 1500ms für eine doppelte Pendelbewegung.

Die Einstellung der Uhr dauerte ca. eine Stunde, dafür der Bau des Messgerätes etwas länger.https://telexforum.de/posting.php?mode=post&f=41#

Gruß
Karl
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kalle für den Beitrag (Insgesamt 5):
duddsigRainerDDroliwMCMLXXVxachsewag
zu Hause (nur sporadisch aktiv, weil T68d): 932475 uroy d
Telefonmuseum Bochum 24/7, T100: 23401 telhis d (Abfrage nur dienstags)

MCMLXXV
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 267
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 19:28
Wohnort: Schillingen
Hauptanschluß: 4729685 bit d - FS20

Messgerät für Pendeluhr

#2

Beitrag: # 43388Beitrag MCMLXXV »

Hallo!

Leider funktioniert der Link bei mir nicht. Keine Ahnung warum.

Wieviel hat dieses Messgerät gekostet? Wäre für eine Anwendung bei meiner Bürk-Uhr auch interessant.....

Hab mittlerweile noch so eine Uhr - aber noch nicht versucht sie in Betrieb zu nehmen.....
Mit freundlichen Grüßen

Thomas

4729685 bit d - FS200 (derzeit leider offline)
832336 dust d - T100
280275 reila d - Epson TM-T88II (Bon-Telex)
Benutzeravatar

dh0jsv
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 304
Registriert: Di 3. Sep 2019, 14:28
Wohnort: Zwickau
Hauptanschluß: 785069 frhuf dd

Messgerät für Pendeluhr

#3

Beitrag: # 43437Beitrag dh0jsv »

Für "normale" Uhren gibts sowas wie "Watch timegrapher" (Suche bei den netten Indern), habe sowas zu Hause. Ich weiß aber nicht, ob das auch bei der Uhr funktioniert hätte.
Sven, DH0JSV
-------------------------------------------
785069 frhuf dd (T51)
784223 nema dd (F2000)
6292941 sik d (T1000)

Anschlüsse 24/7 erreichbar

----------------------
Prüfkoffer DE2000
Benutzeravatar

Topic author
Kalle
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 51
Registriert: Di 19. Nov 2019, 18:56
Hauptanschluß: 932475 uroy d

Messgerät für Pendeluhr

#4

Beitrag: # 43443Beitrag Kalle »

Hallo Thomas,

der 2. Link ist mir leider missglückt. Er führt tatsächlich ins Nichts. Sorry!

Ich habe heute im Museum ein Foto von der zweiten Version des Messgerätes gemacht. Mit den DIP-Schaltern kann jetzt ohne vorigen Software-Wechsel auf ein Nummernschalter-Messgerät umgestellt werden. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind vorbereitet.

Ich kann gerne Schaltplan, Layout, Programm und Druck-Dateien zur Verfügung stellen. Im Wesentlichen kommen ein Arduino Nano und als Anzeige ein EADOGM162 zum Einsatz.

Gruß Karl
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kalle für den Beitrag (Insgesamt 2):
duddsigBertholdB
zu Hause (nur sporadisch aktiv, weil T68d): 932475 uroy d
Telefonmuseum Bochum 24/7, T100: 23401 telhis d (Abfrage nur dienstags)

MCMLXXV
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 267
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 19:28
Wohnort: Schillingen
Hauptanschluß: 4729685 bit d - FS20

Messgerät für Pendeluhr

#5

Beitrag: # 44243Beitrag MCMLXXV »

Hallo nochmal.

Ich war jetzt ein paar Wochen nicht wirklich online, habe aber großes Interesse!

Hab nur leider keine Ahnung vom Arduino.....
Hab mal einen bestellt - mal gucken was damit geht. Schickst du mir Schaltplan und Programm?
Was für ne Lichtschranke hast du verwendet?
Was ist entscheidend - ne Flanke oder Mitte der Pause?
Ist das Display entscheidend - oder einfach eines das den Standard erfüllt?
Mit freundlichen Grüßen

Thomas

4729685 bit d - FS200 (derzeit leider offline)
832336 dust d - T100
280275 reila d - Epson TM-T88II (Bon-Telex)
Benutzeravatar

xachsewag
Rank 7
Rank 7
Beiträge: 593
Registriert: Do 28. Nov 2019, 21:30
Wohnort: Augsburg
Hauptanschluß: 4191859 eles d

Messgerät für Pendeluhr

#6

Beitrag: # 44245Beitrag xachsewag »

Würde auch nicht nein sagen. Meine Bürk bräuchte auch mal eine Prüfung.
Grüße Basti
-----
921415z wawe d [T37h] (08:00-21:30)
53134 gebstr d [Lo15] (Büro)
4191859 eles d [T1000z] (Keller)
56220 LUKBGD D [T68d]
417575 47 emden db [T34 Blattschr.] (Keller)
YouTube: Fernschreiber Reloaded
Benutzeravatar

Topic author
Kalle
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 51
Registriert: Di 19. Nov 2019, 18:56
Hauptanschluß: 932475 uroy d

Messgerät für Pendeluhr

#7

Beitrag: # 44249Beitrag Kalle »

Universal-Messgerät.zip
Hallo Thomas, hallo Basti,

ich stelle euch gerne Schaltplan, Platinenlayout, Programm und Druck-Dateien zur Verfügung. Alles in der ZIP-Datei verpackt. Ich arbeite mit Linux, aber die Dateiformate sollten auch mit Windows lesbar sein.

Am Dienstag werde ich im Museum noch Fotos von der Gabellichtschranke machen. Hierfür habe ich eine Gabellichtschranke aus einem alten Drucker auseinander genommen und Fototransistor und Infrarot-LED in ein größeres, selbstgedrucktes Gehäuse eingebaut. Man kann natürlich auch handelsübliche Bauteile benutzen.

Gemessen wird immer die Zeit zwischen zwei Unterbrechungen der Lichtschranke durch das Pendel. Es wird jedesmal ein Hardware-Interrupt ausgelöst. Da das Pendel ja ein 3/4 Pendel ist, dauert eine volle Periode also 1,5s.

Ich benutzte hier als Display ein EADOGM162 ohne Beleuchtung im SPI-Modus!! Der Nachteil dieses Displays ist, dass es mechanisch sehr empfindlich ist, da es im Prinzip nur aus einer Glasplatte mit aufgedampften Leiterbahnen besteht, allerdings ist es sehr vielfältig einsetzbar, weshalb ich immer einige in der Bastelkiste habe. Natürlich können auch andere Displays verwendet werden.

Ich hoffe, ein wenig geholfen zu haben, stehe aber für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Gruß
Karl
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kalle für den Beitrag:
MCMLXXV
zu Hause (nur sporadisch aktiv, weil T68d): 932475 uroy d
Telefonmuseum Bochum 24/7, T100: 23401 telhis d (Abfrage nur dienstags)

MCMLXXV
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 267
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 19:28
Wohnort: Schillingen
Hauptanschluß: 4729685 bit d - FS20

Messgerät für Pendeluhr

#8

Beitrag: # 44252Beitrag MCMLXXV »

Danke!

Da guck ich nachher daheim dann mal rein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MCMLXXV für den Beitrag:
BertholdB
Mit freundlichen Grüßen

Thomas

4729685 bit d - FS200 (derzeit leider offline)
832336 dust d - T100
280275 reila d - Epson TM-T88II (Bon-Telex)
Benutzeravatar

Topic author
Kalle
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 51
Registriert: Di 19. Nov 2019, 18:56
Hauptanschluß: 932475 uroy d

Messgerät für Pendeluhr

#9

Beitrag: # 44348Beitrag Kalle »

Hallo,

hier noch das versprochene Foto der Gabellichtschranke.
Sie wird mit doppelseitigen Klebeband auf die Rückwand der Uhr geklebt und mit den Schrauben passend zum Pendel eingestellt.

Wir bieten auch gerne an, uns defekte Uhren ins Museum zu bringen. Wir helfen gerne.


Gruß
Karl
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
zu Hause (nur sporadisch aktiv, weil T68d): 932475 uroy d
Telefonmuseum Bochum 24/7, T100: 23401 telhis d (Abfrage nur dienstags)
Antworten

Zurück zu „Haupt- und Nebenuhren“