Version 915 Firmware Ethernet-Karte im i-Telex

Feedback zu alten und neuen Versionen der i-Telex Firmware.

Moderator: FredSonnenrein

Benutzeravatar

Topic author
BanditDD
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 100
Registriert: Mo 6. Jun 2016, 12:59
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 4191752
Kontaktdaten:

Version 915 Firmware Ethernet-Karte im i-Telex

#1

Beitrag von BanditDD »

Hallo,

Danke für die neue FW-Version.

Setzt diese Version neue FW auf den Schnittstellenkarten voraus, wenn man die 75/100 Baud nicht nutzt? Die Baudrate der Module habe ich auf "*:50" gesetzt.

Welche Schnittstellenkarten-Versionen sind aktuell verfügbar (Stable/Beta)?

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1453
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: Version 915 Firmware Ethernet-Karte im i-Telex

#2

Beitrag von FredSonnenrein »

Hallo Thomas,
BanditDD hat geschrieben: Mo 11. Jan 2021, 13:20 Setzt diese Version neue FW auf den Schnittstellenkarten voraus, wenn man die 75/100 Baud nicht nutzt? Die Baudrate der Module habe ich auf "*:50" gesetzt.
Nein, funktioniert mit allen bisherigen Schnittstellen-Versionen.
BanditDD hat geschrieben: Mo 11. Jan 2021, 13:20 Welche Schnittstellenkarten-Versionen sind aktuell verfügbar (Stable/Beta)?
Da ich gerade noch ein Bugfix mache, kommt diese Antwort später...

Viele Grüße,

Fred
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FredSonnenrein für den Beitrag:
BanditDD
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 952741 (Lo133), 531075 (Creed75), 8579924 (T100s), 792911 (T68d) oder 781272 (T100 75Baud)
Bei Besetzt bitte 531002 versuchen.
Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1453
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: Version 915 Firmware Ethernet-Karte im i-Telex

#3

Beitrag von FredSonnenrein »

BanditDD hat geschrieben: Mo 11. Jan 2021, 13:20 Welche Schnittstellenkarten-Versionen sind aktuell verfügbar (Stable/Beta)?
In "stabil" liegen derzeit die folgenden Versionen:
Analog-Schnittstelle (Telefon): 410
ED1000: 434
TW39: 410
TW39plus: 434
V21: 423
ohneFSG: 410
Seriell: 436
Messgerät: 427

Auf Beta liegen:
Analog-Schnittstelle (Telefon): 410
alle anderen: 465
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FredSonnenrein für den Beitrag:
BanditDD
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 952741 (Lo133), 531075 (Creed75), 8579924 (T100s), 792911 (T68d) oder 781272 (T100 75Baud)
Bei Besetzt bitte 531002 versuchen.
Benutzeravatar

Topic author
BanditDD
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 100
Registriert: Mo 6. Jun 2016, 12:59
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 4191752
Kontaktdaten:

Re: Version 915 Firmware Ethernet-Karte im i-Telex

#4

Beitrag von BanditDD »

Hallo nochmal,

habe nun alles aktualisiert. Habe auch das neue Protokoll aktiviert, läuft soweit ohne Auffälligkeiten.

Merkwürdigerweise sind die Settings der TW39Plus-Karte (bei beiden Teilnehmern) nach dem Flashen auf Standardwerte gesetzt. Soll das so sein?

Danke und Gruß,
Thomas
Benutzeravatar

Topic author
BanditDD
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 100
Registriert: Mo 6. Jun 2016, 12:59
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 4191752
Kontaktdaten:

Re: Version 915 Firmware Ethernet-Karte im i-Telex

#5

Beitrag von BanditDD »

Hallo Fred,

mir ist beim Versuch, die Tln-Liste von 118811 abzurufen aufgefallen, dass der Fs nach Austausch der Kennungen nicht mehr wie gewohnt "klingt". Schwer zu beschreiben, es klingt "abgehackt", wie dauerndes Stop&Go. Als ob die Mechanik aufgrund einer längeren Schreibpause bereits zum Stillstand kommt - und dann kommt das nächste Zeichen. Aber eben nicht so flüssig wie bei einer Lochstreifen-Sendung zwischen zwei echten Fs (was ich probiert habe; hier klingt das Betriebsgeräusch wie gewohnt).

Womit kann das zusammenhängen? Der Anbieter des Dienstes äußerte, dass er an seiner Software in letzter Zeit keine Änderungen vorgenommen hat. Ich habe allerdings die Liste mit meinem Fs (T100s) bisher noch nie über diesen Server bezogen, ich habe also keinen Vergleich zu früher.

Ich habe den Empfang der Liste jedenfalls nach den ersten Zeilen abgebrochen. Gesund ist das insbesondere für mechanische Fs sicher nicht :-/

Danke und Gruß,
Thomas

P.S.: Beim Wetterdienst (727272) tritt dieses Phänomen nicht auf!
Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1453
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: Version 915 Firmware Ethernet-Karte im i-Telex

#6

Beitrag von FredSonnenrein »

Hallo zusammen, Hallo Thomas,
BanditDD hat geschrieben: Do 14. Jan 2021, 18:56 Merkwürdigerweise sind die Settings der TW39Plus-Karte (bei beiden Teilnehmern) nach dem Flashen auf Standardwerte gesetzt. Soll das so sein?
Vielleicht hattest du eine sehr alte Version. Die Speicher-Methode der Konfigurationsdaten hat sich im Laufe der Zeit geändert.
Neuere Updates sollten aber ohne Beeinflussung der Konfigurationsdaten laufen.
BanditDD hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 06:52 mir ist beim Versuch, die Tln-Liste von 118811 abzurufen aufgefallen, dass der Fs nach Austausch der Kennungen nicht mehr wie gewohnt "klingt". Schwer zu beschreiben, es klingt "abgehackt", wie dauerndes Stop&Go. Als ob die Mechanik aufgrund einer längeren Schreibpause bereits zum Stillstand kommt - und dann kommt das nächste Zeichen. Aber eben nicht so flüssig wie bei einer Lochstreifen-Sendung zwischen zwei echten Fs (was ich probiert habe; hier klingt das Betriebsgeräusch wie gewohnt).
Womit kann das zusammenhängen?
Das liegt daran, dass der 118811-Server (und auch 881199 / 881188) augenscheinlich keine Algorithmen implementiert haben, die das Senden der Daten optimieren. Jeder 5-Bit-Code scheint in einem eigenen Internet-Datenpaket versendet zu werden.
Das i-Telex pakt ggf. bis zu 16 Fernschreib-Zeichen in ein Paket. Und das i-Telex sendet die Daten in der Geschwindigkeit der schreibenden Maschine. Das kann bei Servern nicht funktionieren, da diese ggf. zu schnell senden würden. Dennoch erlaubt das i-Telex-Protokoll einen optimierten Datenfluss, der einerseits "Ruckeln" vermeidet und andererseits auch eine "Überflutung" des empfangenden i-Telex ausschließt.
BanditDD hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 06:52 Der Anbieter des Dienstes äußerte, dass er an seiner Software in letzter Zeit keine Änderungen vorgenommen hat. Ich habe allerdings die Liste mit meinem Fs (T100s) bisher noch nie über diesen Server bezogen, ich habe also keinen Vergleich zu früher.
Ich hatte es auch nie getestet, wie gesagt, das Ergebnis wird stark von der Qualität der Internet-Verbindung (sowohl Server-seitig, als auch lokal) abhängen.
BanditDD hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 06:52 Ich habe den Empfang der Liste jedenfalls nach den ersten Zeilen abgebrochen. Gesund ist das insbesondere für mechanische Fs sicher nicht :-/
Die Sorge ist unbegründet. Auch bei flüssigem Emfang bleibt der gesamte Empfangsmechanismus für ca. 10-15 ms stehen um dann wieder anzulaufen (beim Startbit). Und ob nun diese Pause immer 10 ms oder mal 10 ms und dann 100 ms dauert, ist egal.
BanditDD hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 06:52 P.S.: Beim Wetterdienst (727272) tritt dieses Phänomen nicht auf!
Dieser sendet im Ascii-Format und zwar den gesamten Bericht "am Stück". Damit wird der Empfangspuffer des i-telex ziemlich "ausgelastet", aber bisher habe auch ich noch keine Probleme gehabt.

Viele Grüße,

Fred
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 952741 (Lo133), 531075 (Creed75), 8579924 (T100s), 792911 (T68d) oder 781272 (T100 75Baud)
Bei Besetzt bitte 531002 versuchen.
Benutzeravatar

Topic author
BanditDD
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 100
Registriert: Mo 6. Jun 2016, 12:59
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 4191752
Kontaktdaten:

Re: Version 915 Firmware Ethernet-Karte im i-Telex

#7

Beitrag von BanditDD »

Hallo Fred,
FredSonnenrein hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 08:37 Vielleicht hattest du eine sehr alte Version. Die Speicher-Methode der Konfigurationsdaten hat sich im Laufe der Zeit geändert.
Neuere Updates sollten aber ohne Beeinflussung der Konfigurationsdaten laufen.
Zuvor lief die tw39plus 410 von May 6 2020 auf den beiden Tln-Schnittstellen. Das ist jetzt nicht wirklich alt, meine ich. Beide Schnittstellen hatten so ihre Probleme: Tln#2 hatte nach dem Update Rufnummer 11 (vorher 22), Tln#1 hast statt vorher Rufnummer 11 die "0" (und blinkte rot wegen Überschneidung mit der Amtzugangssziffer). Und sämtliche Sperrzeiten sind auf 0000 bzw. die Zeitsperre ist inaktiv.

Ich muss dazu sagen, dass ich die zu TW39-Karte zum Flashen im spannungsfreien Zustand aus dem BGR ziehe und nur per Flachbandkabel an die Eth-Karte hänge. Beim Flashen selbst ist also keine Verbindung zum Bussystem vorhanden; die Karte wird ja dann über das Flachkabel gespeist.

Danke und Gruß,
Thomas
Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1453
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: Version 915 Firmware Ethernet-Karte im i-Telex

#8

Beitrag von FredSonnenrein »

Hallo Thomas,
BanditDD hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 09:04 Hallo Fred,
Zuvor lief die tw39plus 410 von May 6 2020 auf den beiden Tln-Schnittstellen. Das ist jetzt nicht wirklich alt, meine ich.
Stimmt. Die Änderung bezüglich der Konfigurationsspeicher war März 2020. Eigentlich hätte dies nicht passieren sollen.
Magst du es nochmal probieren bei einer Schnittstelle? Und bitte achte dann mal nach dem Update auf die LED der Schnittstellenkarte...
BanditDD hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 09:04 Beide Schnittstellen hatten so ihre Probleme: Tln#2 hatte nach dem Update Rufnummer 11 (vorher 22),
11 ist der Default-Wert.
BanditDD hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 09:04 Tln#1 hast statt vorher Rufnummer 11 die "0" (und blinkte rot wegen Überschneidung mit der Amtzugangssziffer).
0 wahrscheinlich auch als "ungültiger" Wert, da durch die Überschneidung die gespeicherte Durchwahl verworfen wird.
BanditDD hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 09:04 Und sämtliche Sperrzeiten sind auf 0000 bzw. die Zeitsperre ist inaktiv.
Auch Default. Bei erkannten Speicherproblemen werden Default-Werte verwendet.
BanditDD hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 09:04 Ich muss dazu sagen, dass ich die zu TW39-Karte zum Flashen im spannungsfreien Zustand aus dem BGR ziehe und nur per Flachbandkabel an die Eth-Karte hänge. Beim Flashen selbst ist also keine Verbindung zum Bussystem vorhanden; die Karte wird ja dann über das Flachkabel gespeist.
Das ist so vollkommen richtig.

Grüße zurück,

Fred
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 952741 (Lo133), 531075 (Creed75), 8579924 (T100s), 792911 (T68d) oder 781272 (T100 75Baud)
Bei Besetzt bitte 531002 versuchen.
Benutzeravatar

Topic author
BanditDD
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 100
Registriert: Mo 6. Jun 2016, 12:59
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 4191752
Kontaktdaten:

Re: Version 915 Firmware Ethernet-Karte im i-Telex

#9

Beitrag von BanditDD »

Hallo Fred,

habe das jetzt zweimal durchgespielt mit Tln#2 - jedes Mal war die Konfiguration danach wieder auf Default. Und beim ersten Hochlauf nach dem Flashen eine Meldung, dass ein EEPROM-Lesefehler bei 00a0 aufgetreten sei. Was in meinen Augen auch plausibel ist, da wahrscheinlich die Default-Konfig mit meiner ursprünglichen Konfiguration verglichen wird.

Nach dem Flashen erhielt ich übrigens immer die Meldung …

Success: 13580 bytes written to flash, no failures

…, was für mich nach Erfolg aussieht.

Die LEDs der Schnittstellenkarte zeigen nach dem Flashen wieder das gleiche Lauflicht wie for dem Flashen bzw. die LEDs von Tln#1. Während des Flashens leuchtet an der betreffenden Schnittstelle keine der LEDs.

Gruß,
Thomas
Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1453
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: Version 915 Firmware Ethernet-Karte im i-Telex

#10

Beitrag von FredSonnenrein »

Hallo Thomas,
danke für die Erklärungen, dann muss ich nochmal forschen.
Du hast die Betas installiert oder die "stable"?
Und ist der Fehler mit "warnung" oder mit "schwer" attributiert?
Die Konfiguration wird in den neuen Versionen dreifach abgelegt.
Wenn alle drei Werte gleich sind, ist alles gut.
Bei Abweichung nur eines der drei Speicherstellen wird eine Warnung ausgegeben und der andere Wert benutzt.
Wenn alle drei unterschiedlich sind, dann wird ein schwerer Fehler ausgegeben und der Default benutzt.
Dann gibt es noch den Schreibfehler, der kommt wenn ein frisch gespeicherter Wert nicht mehr korrekt zurückgelesen wird.

Ja, und auch beim Update wird das frisch gespeicherte wieder rückgelesen.

Fred
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 952741 (Lo133), 531075 (Creed75), 8579924 (T100s), 792911 (T68d) oder 781272 (T100 75Baud)
Bei Besetzt bitte 531002 versuchen.
Antworten

Zurück zu „Firmware-Feedback“