T51 Öl in der Elektrik

Moderator: duddsig

Antworten

Topic author
KennyPowers
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 33
Registriert: Di 20. Aug 2019, 10:59
Hauptanschluß: 48091 meagrz dd

T51 Öl in der Elektrik

#1

Beitrag von KennyPowers » Di 10. Sep 2019, 21:44

Sodale, heute habe ich das erste mal über einen längeren Zeitraum (also für meine Verhältnisse) den Fernschreiber benützt.

Klappt auch alles wunderbar :thumbsup:

Jedoch hat er aus der rechten Seite zum Schluss hin gequalmt, so wie ich das sehe von hier:
IMG-20190910-WA0056.jpeg
Ist das schlimm, qualmt sich da irgendwann aus?! sollte ich das Öl entfernen wenn es dann welches ist oder verteilt es sich dadurch nur noch mehr bzw. bringt das andere Probleme mit sich... brauner Lack ab etc.
Sollen die Dinger überhaupt heiß werden? (Baulich ist es ja durch das lüftungsgitter vorgesehen...)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

duddsig
Rank 10
Rank 10
Beiträge: 346
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Großpösna bei Leipzig
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: T51 Öl in der Elektrik

#2

Beitrag von duddsig » Mi 11. Sep 2019, 07:57

Moin Johannes,
Ja, das ist normal, daß die Widerstände heiß werden. Das qualmt sich in der Tat aus, das hatte ich auch schon mit dem Öl.
Wenn es nicht zu viel Öl ist würde ich das qualmen lassen bis es alle ist.
Müffelt dann halt etwas, da muß man mal eine Weile stark sein :D .

Es gibt aber wie im Lochstreifensender noch einige Enstörkondensatoren - auch wieder einen C1, der direkt am Netz hängt. Die könnten durchaus auch wieder an Altersschwäche leiden. Wenn Du zufällig ein Gesamtfoto von unten gemacht hast, kannst Du es ja mal einstellen, um zu sehen was da verbaut ist. Bei meinen alten T51 ist da aber bisher noch nichts passiert.

1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T51 ✦87724 ksbo dd , ✦48936 t63 pl
4=AB ✦512283 rfta dd ( keine Durchwahl)
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att Durchwahl=711711
7=T51 ✦34131bf dr , ✦+539-583-33

Benutzeravatar

JKde
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 114
Registriert: Sa 6. Okt 2018, 22:59
Wohnort: Würzburg
Hauptanschluß: 234200 fablabwue d

Re: T51 Öl in der Elektrik

#3

Beitrag von JKde » Mi 11. Sep 2019, 08:32

Mit Öl auf der 230V-Elektrik kann es zu Kriechströmen kommen, die dir den FI (Fehlerstromschutzschalter) im Haus schmeißen.

Der beste Weg das Öl auszuwaschen ist Brensenreiniger. Der greift die Bauteile, Kabel und Lacke nicht an! Es sollte nur kein Brensenreiniger in die Mechanik kommen, da du sonst alles wieder einölen mußt.
-JK-

234200 fablabwue d (Lo15, T37, T68, T100S) [nur online wenn FabLab besetzt]


Topic author
KennyPowers
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 33
Registriert: Di 20. Aug 2019, 10:59
Hauptanschluß: 48091 meagrz dd

Re: T51 Öl in der Elektrik

#4

Beitrag von KennyPowers » Do 12. Sep 2019, 18:58

Wenn er das nächste mal auf dem Rücken liegt mache ich mal ein Foto :-) Bremsenreiniger steht schon hier rum ;-)

Antworten

Zurück zu „T51“