Analoge Fernseher/Monitore ''Einstellen''

Moderator: Franz

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
FelixF
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 271
Registriert: Di 30. Jun 2020, 23:04
Wohnort: Westerwiehe
Hauptanschluß: 933501 growi d

Analoge Fernseher/Monitore ''Einstellen''

#1

Beitrag von FelixF »

Hallo,
ich habe hier 1 Analogen Fernseher, und ein Grundig Fernauge BG17 (BAS-Monitor).
Bei beiden ist das Bild verstellt, kennt sich damit jemand aus?
Bei dem Fernauge rastet das Bild genau in der Mitte ein, man sieht nur den oberen und den unteren Teil des Bildes, dazwischen einen Schwarzen Balken.
LG Felix
LG Felix
----------------------------------------
1. 933501 growi d-T100S online
2. 8514586 koso d-T68d online
3. 33397 felix d -T37g -online
4. 933503 felix d -Anrufbeantworter -online
5. 933596 kuehl d - T1000S online
6. 933502 mintlx d - Canon Fax-120 online
7. BTX: 0524452250 -Siemens Bitel T3210 C - online
Benutzeravatar

M1ECY
Rank 10
Rank 10
Beiträge: 352
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 13:13
Wohnort: Hitchin Hertfordshire, UK
Hauptanschluß: 459724

Re: Analoge Fernseher/Monitore ''Einstellen''

#2

Beitrag von M1ECY »

Hi Felix,

When diagnosing television or monitor faults pictures tell far more than words.

I think if I understand correctly though, the vertical hold control may need adjustment.

Pop up a screen shot so we can all see what is happening.
459724 SEAN G - Te Ka De FS200 - Working 24/7
666507 JONAB G - BT Cheetah 85 - Working sometimes
Benutzeravatar

duddsig
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 650
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Großpösana bei Leipzig
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: Analoge Fernseher/Monitore ''Einstellen''

#3

Beitrag von duddsig »

Der Balken wandert aber nicht, und steht fest? Die beiden Teile des Bildes sind nicht verzerrt?
Wenn die Bildlage so extrem danebenliegt, ist meistens was mit defekten Bauelementen (Kondis) im Spiel. Da bräuchte man die Schaltung, und man müßte sich die Kiste genauer ansehen. Manchemal existiert auch noch ein Regler für die Bildlage, im Zweifelsfall auch nur noch auf der Leiterplatte als Einstellregler. Richtig alte Geräte haben den noch hinten zum nachregeln.
1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T63 ✦48936 t63 pl, ✦87724 ksbo dd
4=AB ✦512283 rfta dd
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att DuWa=711711
7=T51 ✦34131bf dr z.Z. offline
8=T63 ✦512283 rfta dd
Benutzeravatar

obrecht
Rank 6
Rank 6
Beiträge: 58
Registriert: Fr 26. Jun 2020, 18:53
Wohnort: Aachen
Hauptanschluß: 833539 fili d

Re: Analoge Fernseher/Monitore ''Einstellen''

#4

Beitrag von obrecht »

duddsig hat geschrieben: So 22. Nov 2020, 15:11 Der Balken wandert aber nicht, und steht fest? Die beiden Teile des Bildes sind nicht verzerrt?
Wenn die Bildlage so extrem danebenliegt, ist meistens was mit defekten Bauelementen (Kondis) im Spiel. Da bräuchte man die Schaltung, und man müßte sich die Kiste genauer ansehen. Manchemal existiert auch noch ein Regler für die Bildlage, im Zweifelsfall auch nur noch auf der Leiterplatte als Einstellregler. Richtig alte Geräte haben den noch hinten zum nachregeln.
Offensichtlich wird die Bildfrequenz richtig synchronisiert, sonst würde der Baken wandern, aber die Phasenlage ist falsch, was auf ein mögliches Kondensatorproblem hinweisen könnte.
Viele Grüße,
Rolf

833538 obrac d (FS220)
833539 fili d (T100a)
833540 rowo d (T100R Schmaltastatur GB)
71920 actelex d (T68d, leider noch offline)
Benutzeravatar

Topic author
FelixF
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 271
Registriert: Di 30. Jun 2020, 23:04
Wohnort: Westerwiehe
Hauptanschluß: 933501 growi d

Re: Analoge Fernseher/Monitore ''Einstellen''

#5

Beitrag von FelixF »

Danke für die vielen Antworten, im Moment tut die Kiste was sie soll, auch mit den alten Kondis...
LG Felix
----------------------------------------
1. 933501 growi d-T100S online
2. 8514586 koso d-T68d online
3. 33397 felix d -T37g -online
4. 933503 felix d -Anrufbeantworter -online
5. 933596 kuehl d - T1000S online
6. 933502 mintlx d - Canon Fax-120 online
7. BTX: 0524452250 -Siemens Bitel T3210 C - online
Antworten

Zurück zu „Röhrenbude“