Fernschreiber F1300

Moderator: duddsig

Antworten

WolfgangH
Rank 6
Rank 6
Beiträge: 73
Registriert: So 3. Jan 2021, 21:42
Wohnort: Kirchham (A)
Hauptanschluß: 978310 whoe a

Re: Fernschreiber F1300

#41

Beitrag von WolfgangH »

Hallo Franz,

leider kann ich Dir aus der Ferne nur schlecht helfen. Aber, ...
Franz hat geschrieben: So 14. Mär 2021, 14:39
Muss jetzt mal die Tastatur ausbauen, mal gucken, ob optisch etwas zu erkennen ist...
... das ist gar keine so schlechte Idee. Vielleicht kannst Du ein durchgebranntes Bauteil oder eine oxidierte Kontaktstelle finden. Vielleicht kannst Du auch Hennings Hinweis nochmals aufgreifen und die Sicherungen nochmals prüfen. Da die Tastatur gar nicht funktioniert, habe ich immer noch die Spannungsversorgung in Verdacht. Eventuell magst Du hier auch mal ein Foto von der Platine einstellen. Manche Adleraugen können auch auf Fotos viel erkennen.

Gruß
Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor WolfgangH für den Beitrag:
Franz
i-Telex: 978310 whoe a (Siemens T100a)
Minitelex: 978333 =whoe a
Benutzeravatar

Franz
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 1579
Registriert: Do 18. Mai 2017, 15:15
Wohnort: Dreieich
Hauptanschluß: 411898 bfsz d

Re: Fernschreiber F1300

#42

Beitrag von Franz »

ja mache ich sehr gerne Wolfgang, Fotos folgen umgehend, wenn ich das Teil draußen habe. :lol: :hehe:
411898 bfsz d + T100 (Schmaltastatur :thumbsup: ) + 24 h online
411744 eddd d + T100 (Schmaltastatur :thumbsup: ) + 07.00 - 23.00 hr
4189939 eddz d + T100S (Volltastatur :roll: ) + 07.00 - 23.00 hr
Benutzeravatar

DZ1AZ
Rank 7
Rank 7
Beiträge: 95
Registriert: Mo 3. Feb 2020, 20:25
Wohnort: Delitzsch
Hauptanschluß: 309572 andrez d

Re: Fernschreiber F1300

#43

Beitrag von DZ1AZ »

Hallo Leute,

ich verstehe den ganzen Aufwand garnicht, es gab doch schon damals zuverlässige Mikroschalter
Membrantasten Reedkontakte und und und. Warum wurden dann die zum damaligen Zeitpunkt
teuren Hallsensoren verbaut ? Die alten Rechenmaschinen hatten nur Relaiskontakte drunter,
wurden tausendmal am Tag beklimpert und gehen heute noch.
Computer sind da um Probleme zu lösen, die wir ohne sie nicht hätten !
309572 andrez d RFT T51 erreichbar
RFT T51 Schmaltast. im Testbetrieb
Lo 15 h Motor defekt
Lo 3000 defekt
Fax 034202/329379
Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1536
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: Fernschreiber F1300

#44

Beitrag von FredSonnenrein »

Hallo André

Heutzutage würde ich sagen: Da hat ein Messevertreter für Hall-Sensoren den Hersteller des Fernschreibers bequatscht, dass die Hallsensoren absolut wartungsfrei und verschleißfrei sind und damit eine höhere Lebensdauer und damit trotz Mehrkosten bei der Fertigung geringere LCC haben.

Wie es damals bei RFT gewesen sein könnte, möchte ich mangels eigener persönlicher Erfahrung nicht beurteilen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FredSonnenrein für den Beitrag:
DZ1AZ
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 952741 (Lo133), 531075 (Creed75), 8579924 (T100s), 781272 (T100), 792911 (T68d) oder 531072 (T.typ.72)
Bei besetzt oder gestört bitte 531002 versuchen.
Benutzeravatar

detlef
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 1667
Registriert: Do 28. Mär 2019, 09:10
Wohnort: Fronhausen (bei Marburg)
Hauptanschluß: 7822222 hael d

Re: Fernschreiber F1300

#45

Beitrag von detlef »

Ich könnte mir vorstellen, dass sich da ein übereifriger Entwickler selbst verwirklichen wollen. :D
Aber die Entwicklungsprozesse in den VEBs kenne ich natürlich auch nicht.
Gruß, Detlef

i-Telex: 7822222 (T1000), 211230 (T100Z), 96868 (T37)
Konferenzdienst: 11160 (de) / 11161 (en)
Auskunft 1987: 40140

Topic author
hirschfelde
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 33
Registriert: Do 8. Aug 2019, 08:38
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß:

Re: Fernschreiber F1300

#46

Beitrag von hirschfelde »

Nocheinmal zum Verständnis:
Ohne Fotos zu sehen von der Platinenuterseite, auf welcher die Taster montiert sind, kann man keine generelle Aussage treffen, welche Taster verbaut sind (Hall oder Reedkontakt).

Topic author
hirschfelde
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 33
Registriert: Do 8. Aug 2019, 08:38
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß:

Re: Fernschreiber F1300

#47

Beitrag von hirschfelde »

Hallo Telex-Freunde,

ich kann nun Erfreuliches vermelden:

Mein Fernschreiber F1300 funktioniert nun wieder fehlerfrei.
Habe heute den F1300 im Lokalbetrieb getestet und er tat was er soll.

Allerdings waren vorher einige Reperaturen und Wartungen fällig.
Auf der Regklerkarte (RE/3) mussten drei Spannungsregler MAA723H, eine Zehnerdiode und ein Elko getauscht werden.
Es war auch erforderlich den Transistor V5 (KT805AM) wegen Defekt auszutauschen.
Weiterhin musste ich auf der Tastatur die Taste "I" und "0" zerlegen und reparieren, das bereits angesprochene Magnetproplem, sonst funktioniert die Tastatur prellfrei.
Ausbau aller Nadeln im Druckkopf und Reinigung von Druckkopf und Nadeln waren auch erforderlich.

Jetzt kann das i-Telex-System aufgebaut werden.

Viele Grüße

Frank.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hirschfelde für den Beitrag (Insgesamt 4):
FredSonnenreinWolfgangHduddsigISBRAND
Benutzeravatar

detlef
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 1667
Registriert: Do 28. Mär 2019, 09:10
Wohnort: Fronhausen (bei Marburg)
Hauptanschluß: 7822222 hael d

Re: Fernschreiber F1300

#48

Beitrag von detlef »

hirschfelde hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 13:30 Ausbau aller Nadeln im Druckkopf und Reinigung von Druckkopf und Nadeln waren auch erforderlich.
:o

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Reperatur! :thumbup:
Gruß, Detlef

i-Telex: 7822222 (T1000), 211230 (T100Z), 96868 (T37)
Konferenzdienst: 11160 (de) / 11161 (en)
Auskunft 1987: 40140
Benutzeravatar

detlef
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 1667
Registriert: Do 28. Mär 2019, 09:10
Wohnort: Fronhausen (bei Marburg)
Hauptanschluß: 7822222 hael d

Re: Fernschreiber F1300

#49

Beitrag von detlef »

Hallo Frank,

ich bekomme demnächst den F1300 von Franz. Der wo die Tastatur überhaupt nicht funktioniert.
Darf ich dich dann nochmal kontaktieren zwecks Fehlersuche. :whistle:
Gruß, Detlef

i-Telex: 7822222 (T1000), 211230 (T100Z), 96868 (T37)
Konferenzdienst: 11160 (de) / 11161 (en)
Auskunft 1987: 40140

Topic author
hirschfelde
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 33
Registriert: Do 8. Aug 2019, 08:38
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß:

Re: Fernschreiber F1300

#50

Beitrag von hirschfelde »

detlef hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 16:57 Hallo Frank,

ich bekomme demnächst den F1300 von Franz. Der wo die Tastatur überhaupt nicht funktioniert.
Darf ich dich dann nochmal kontaktieren zwecks Fehlersuche. :whistle:
Hallo Detlef,

ja, kannst mich wegen der Tastatur kontaktieren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hirschfelde für den Beitrag (Insgesamt 2):
detlefFranz
Antworten

Zurück zu „F1x00“