T51 - Papierstörungs-Signaleinrichtung

Moderator: duddsig

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
Rieben04
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 33
Registriert: Do 4. Nov 2021, 20:55
Wohnort: Rieben
Hauptanschluß: 3198000

T51 - Papierstörungs-Signaleinrichtung

#1

Beitrag von Rieben04 »

Ich hatte das Kapitel "IX Papierstöruns-Signaleinrichtung" der Betriebsvorschrift 109 für den T51 bisher nicht beachtet.
Da ich mir jetzt aber ein kleines JAVA-Progrämmchen gebastelt habe, das mir die HomeMatic-/NodeRed-Meldungen ans I-Telex senden kann, rückt das Kapitel doch in den Vordergrund.
In der BV ist der Stromplan angegeben und der Anbau beschrieben, aber nicht die Funktion.
Kann mir von Euch jemand sagen, wie der Widerstand von 750Ohm dem Sender das Signal gibt und wird das auch mit dem I-Telex möglich sein?
Papierstörungssignal.JPG
Viele Grüße, Micha.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
3198000
-29 T51 mit "16367 acker dd" - online 8-22Uhr
-66 Seriell
-60 T51 mit "48953 kwhzp dd"
-?? T51 mit "31980-29 cbw d" ( ehem. "476271-29 dd" ) - noch ohne FSG
Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1776
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: T51 - Papierstörungs-Signaleinrichtung

#2

Beitrag von FredSonnenrein »

Das hängt ein bischen davon ab, wie das Fernschaltgerät die Polung der Fernschreibspannung von der Leitung (vom i-Telex) an den Fernschreiber weitergibt. Es sieht ein wenig so aus, als würde der aktivierte Wi1 der Schaltung eine Besetztmeldung auslösen, indem das Drücken der Anruftaste des Fernschaltgeräts "simuliert" wird. Außerdem wird polaritätsabhängig der EM abgeschaltet, dies führt wiederum zur Trennung einer ggf. bestehenden Verbindung. SIcher ist: Probiere es einfach aus, Schäden am i-Telex wird es nicht geben.

VIele Grüße,

Fred
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 952741 (Lo133), 531075 (Creed75), 8579924 (T100s), 781272 (T100), 792911 (T68d) oder 531072 (T.typ.72)
Bei besetzt oder gestört bitte 531002 versuchen.

SAS
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 185
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 16:12
Wohnort: Berlin
Hauptanschluß:
Kontaktdaten:

Re: T51 - Papierstörungs-Signaleinrichtung

#3

Beitrag von SAS »

Hallo Fred,

ja bei der alten Fernschreibtechnik wird eine Besetz-Kennung durch die Fernmeldetechnik ausgelöst.
Benutzeravatar

Topic author
Rieben04
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 33
Registriert: Do 4. Nov 2021, 20:55
Wohnort: Rieben
Hauptanschluß: 3198000

Re: T51 - Papierstörungs-Signaleinrichtung

#4

Beitrag von Rieben04 »

Ich hatte in den Wirkplan des T57-4 geschaut und bei "Schreibzustand" U,H,M,K und Q gesehen - ER lasse ich außen vor, da schon in "T".
Der Wiederstand ist damit parallel zu U1II2,nsi,ER,STII,hI2,Q2&1,U1II1 - womit lediglich die verfügbare Leistung für Q sinkt und abfallen müsste (Q5,6 bekommt ja nur "Kriechstrom", da H und K gezogen sind).
Das müsste lt. Wirkplan immer dem Verbindungsende entsprechen.

Bei einem folgenden Anruf läuft der Motor dann kurz an und wird beim Wechsel der Erregung von Q5,6 auf Q1,2 dann sofort wieder abgeschaltet.

Ich fand die unter "1.Allgemeines" die Aussage:
"... Die Papierstörungs-Signaleinrichtung signalisiert dem sendenden Teilnehmer eine Papierstörung(Papierende,Papierriß), die an der Empfangsstelle auftritt....".
Dann besteht die "Signalisierung" nur in dem unterbrechen der Verbindung im laufenden Betrieb.

OK, "Try and Error" bei der nächsten Gelegenheit mal probieren...

Was mich auf die alte Fettpressen-Anekdote bringt:
Beim Abrüsten unserer Schiffe in Rostock mussten 1990 penibelst die Inventarlisten abgehakt werden. Ein Posten stellte sich nach einigem Raten der Kyrillischen Sprache als "Fettpresse" (für die Antennen) heraus - wir konnten nur keine vorweisen. Nach langem Suchen fanden wir Bakelitdosen - wie bei Schuhcreme.
Russische Fettpressen :whack: Bolschoe Technik.....
3198000
-29 T51 mit "16367 acker dd" - online 8-22Uhr
-66 Seriell
-60 T51 mit "48953 kwhzp dd"
-?? T51 mit "31980-29 cbw d" ( ehem. "476271-29 dd" ) - noch ohne FSG
Benutzeravatar

duddsig
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 715
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Großpösana bei Leipzig
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: T51 - Papierstörungs-Signaleinrichtung

#5

Beitrag von duddsig »

Rieben04 hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 11:56 ...Das müsste lt. Wirkplan immer dem Verbindungsende entsprechen.
Das wird wohl "fast" so sein
Rieben04 hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 11:56 Bei einem folgenden Anruf läuft der Motor dann kurz an und wird beim Wechsel der Erregung von Q5,6 auf Q1,2 dann sofort wieder abgeschaltet.
Ich habe die Kombi original hier so laufen, also T51 an T57-8x und dieses wiederum am i-Telex. Wenn der Papierendekontakt während einer (internen) Verbindung Papierende detektiert, wird die bestehende Verbindung ausgelöst. Rufe ich diese Maschine (intern) an springen beide kurz an, und die Verbindung wird wieder ausgelöst (wie beschrieben).
Habe einen Anruf aus der Ferne mit dem Webgateway simuliert und festgestellt, daß der Anruf komentarlos zum nächsten freien Fernschreiber weitergeleitet wird.
Achso, der mit dem Papierkontakt ist die Hauptstelle/der Angerufene.
Nun habe ich alle weiteren Fernschreiber deaktiviert (Linienkarten gezogen) und das Webgateway erneut bemüht.
Nun schreibt mir das Webgateway:
Webgateway2 Telex-Vst Münster 25060 telexvst ms d hat geschrieben: 12.01.2022 15:09:07 meldung von txvst
i-telexnummer 7977457 0 besetzt /
Die Maschine springt bei diesem externen Anruf nicht an.
Das T57 signalisiert also igendwas dem i-Telex, und dieses wertet es als Besetzt.

Ich hätte gemeint die Schnittstelle/Linie geht in Störung und verbleibt in diesem Zustand, aber dem ist nicht so, es sieht aus als wäre alles in Ordnung. Man merkt nur, daß bei einer vorhandenen Zweitmaschine, diese dann ein externes Fernschreiben druckt. Ohne diese merkt man nichts, es sieht alles schick aus.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor duddsig für den Beitrag:
Rieben04
1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T63 ✦48936 t63 pl, ✦87724 ksbo dd
4=AB ✦512283 rfta dd
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att DuWa=711711
7=T51 ✦34131bf dr z.Z. offline
8=T63 ✦512283 rfta dd
Benutzeravatar

Topic author
Rieben04
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 33
Registriert: Do 4. Nov 2021, 20:55
Wohnort: Rieben
Hauptanschluß: 3198000

Re: T51 - Papierstörungs-Signaleinrichtung

#6

Beitrag von Rieben04 »

Super, vielen Dank.
Dann habe ich etwas für meine TODO-Liste.
Ich hatte doch etwas Bammel, falls mein Log zu viel Output ausspuckt und dann die Rolle mal leer sein sollte.
Aber, dann bastel ich mir das mal nach und kann als Zweitanschluss ja immer das serielle Interface nutzen.

Viele Grüße, Micha.
3198000
-29 T51 mit "16367 acker dd" - online 8-22Uhr
-66 Seriell
-60 T51 mit "48953 kwhzp dd"
-?? T51 mit "31980-29 cbw d" ( ehem. "476271-29 dd" ) - noch ohne FSG
Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1776
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: T51 - Papierstörungs-Signaleinrichtung

#7

Beitrag von FredSonnenrein »

Hallo zusammen,
duddsig hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 15:37 Ich habe die Kombi original hier so laufen, also T51 an T57-8x und dieses wiederum am i-Telex. Wenn der Papierendekontakt während einer (internen) Verbindung Papierende detektiert, wird die bestehende Verbindung ausgelöst. Rufe ich diese Maschine (intern) an springen beide kurz an, und die Verbindung wird wieder ausgelöst (wie beschrieben).
Soweit entspricht das meinen Erwartungen.
duddsig hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 15:37 Habe einen Anruf aus der Ferne mit dem Webgateway simuliert und festgestellt, daß der Anruf komentarlos zum nächsten freien Fernschreiber weitergeleitet wird.
Das ist extrem merkwürdig. Bist du sicher, dass kein anderer Effekt eine Rolle spielte?
Z.B. die Einstellung "keine feste Hauptstelle"?
duddsig hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 15:37 Achso, der mit dem Papierkontakt ist die Hauptstelle/der Angerufene.
Nun habe ich alle weiteren Fernschreiber deaktiviert (Linienkarten gezogen) und das Webgateway erneut bemüht.
Nun schreibt mir das Webgateway:
Webgateway2 Telex-Vst Münster 25060 telexvst ms d hat geschrieben: 12.01.2022 15:09:07 meldung von txvst
i-telexnummer 7977457 0 besetzt /
Wie viel Zeit verging zwischen den Versuchen?
Hintergrund der Frage: Du benutzt die "Standverbindung". Es kann manchmal bis zu ca. drei Minuten dauern, bis nach einer aus- oder eingehenden Verbindung die Standverbindung wieder betriebsbereit ist.
duddsig hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 15:37 Die Maschine springt bei diesem externen Anruf nicht an.
Das T57 signalisiert also igendwas dem i-Telex, und dieses wertet es als Besetzt.

Ich hätte gemeint die Schnittstelle/Linie geht in Störung und verbleibt in diesem Zustand, aber dem ist nicht so, es sieht aus als wäre alles in Ordnung. Man merkt nur, daß bei einer vorhandenen Zweitmaschine, diese dann ein externes Fernschreiben druckt. Ohne diese merkt man nichts, es sieht alles schick aus.
Wenn an den i-Telex-Karten alle LED in Grundstellung waren, dann wäre es sehr unwahrscheinlich, dass tatsächlich die Ethernetkarte irgendwas vom Paperende "wüsste".
Im Prinzip genügt es, den Status der Schnittstellenkarten mit dem Menüpunkt "Modul-Liste" der Ethernetkarte abzufragen:
80 = betriebsbereit
00 = außer Betrieb
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 952741 (Lo133), 531075 (Creed75), 8579924 (T100s), 781272 (T100), 792911 (T68d) oder 531072 (T.typ.72)
Bei besetzt oder gestört bitte 531002 versuchen.
Benutzeravatar

duddsig
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 715
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Großpösana bei Leipzig
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: T51 - Papierstörungs-Signaleinrichtung

#8

Beitrag von duddsig »

FredSonnenrein hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 16:28 Das ist extrem merkwürdig. Bist du sicher, dass kein anderer Effekt eine Rolle spielte?
Z.B. die Einstellung "keine feste Hauptstelle"?
Der Haken für feste Hauptstelle ist gesetzt
FredSonnenrein hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 16:28 Wie viel Zeit verging zwischen den Versuchen?
Hintergrund der Frage: Du benutzt die "Standverbindung". Es kann manchmal bis zu ca. drei Minuten dauern, bis nach einer aus- oder eingehenden Verbindung die Standverbindung wieder betriebsbereit ist.
Vieeel mehr als 3 Minuten.
Hatte alles so gelassen und es jetzt noch mal probiert selbe Meldung des Webgateway
FredSonnenrein hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 16:28 IWenn an den i-Telex-Karten alle LED in Grundstellung waren, dann wäre es sehr unwahrscheinlich, dass tatsächlich die Ethernetkarte irgendwas vom Paperende "wüsste".
Sie weiß irgendwas, denn
FredSonnenrein hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 16:28 Im Prinzip genügt es, den Status der Schnittstellenkarten mit dem Menüpunkt "Modul-Liste" der Ethernetkarte abzufragen:
80 = betriebsbereit
00 = außer Betrieb
Die Schnittstelle/Linie zeigt 10 an. Es leuchten nach wie vor keine LEDs auf der Karte
1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T63 ✦48936 t63 pl, ✦87724 ksbo dd
4=AB ✦512283 rfta dd
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att DuWa=711711
7=T51 ✦34131bf dr z.Z. offline
8=T63 ✦512283 rfta dd
Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1776
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: T51 - Papierstörungs-Signaleinrichtung

#9

Beitrag von FredSonnenrein »

duddsig hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 17:11 Sie weiß irgendwas, denn
FredSonnenrein hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 16:28 Im Prinzip genügt es, den Status der Schnittstellenkarten mit dem Menüpunkt "Modul-Liste" der Ethernetkarte abzufragen:
80 = betriebsbereit
00 = außer Betrieb
Die Schnittstelle/Linie zeigt 10 an. Es leuchten nach wie vor keine LEDs auf der Karte
10 ist SEHR eigenartig. Wird aber auf jeden Fall als besetzt gewertet, da Bit 7 nicht gesetzt ist (10hex = 00010000).
10 bedeutet genauer: Schnittstelle hat einen kommenden Ruf angenommen, ist aber noch nicht verbunden (d.h. Fernschreiber läuft noch nicht).
Hast du ggf. eine sehr alte Version der Firmware auf der Schnittstellenkarte?
Oder ist gar eine LED kaputt?
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 952741 (Lo133), 531075 (Creed75), 8579924 (T100s), 781272 (T100), 792911 (T68d) oder 531072 (T.typ.72)
Bei besetzt oder gestört bitte 531002 versuchen.
Benutzeravatar

duddsig
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 715
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Großpösana bei Leipzig
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: T51 - Papierstörungs-Signaleinrichtung

#10

Beitrag von duddsig »

FredSonnenrein hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 19:29 10 ist SEHR eigenartig. Wird aber auf jeden Fall als besetzt gewertet, da Bit 7 nicht gesetzt ist (10hex = 00010000).
10 bedeutet genauer: Schnittstelle hat einen kommenden Ruf angenommen, ist aber noch nicht verbunden (d.h. Fernschreiber läuft noch nicht).
Hast du ggf. eine sehr alte Version der Firmware auf der Schnittstellenkarte?
Oder ist gar eine LED kaputt?
Das würde ja den Sachverhalt eventuell genau darstellen :scratch:
Ich dachte mir dann, baust mal alles wieder zusammen und stellst mal Normalzustand wieder her. Nachdem ich fertig war blinkte die Schnittstelle blau, ich sage mal mittelschnell. Muß nach Schließen des Kontakts gekommen sein :wat: (Vermutung). Dieser Zustand lies sich mit der zuständigen Taste nicht wieder beheben, weil wirkungslos. Dann habe ich den großen Resetschalter (Netz) betätigt und habe das gleiche noch mal neu durchgespielt. Interner Anruf > angefangen mit schreiben, dann Papierstörung während des Schreibens erzeugt > Verbindung wird ausgelöst und siehe da, die Linie war gestört :o . So hatte ich das auch von früher in Erinnerung, war mir aber nicht mehr sicher. Jetzt war die Schnittstelle auch in 00. Eine weitergehende Überprüfung mit Anruf von außen war nicht mehr möglich, das Webgatway hat gemeldet, daß die Gegenstelle nicht erreichbar ist. Der Centralex war wohl wech, was mir dann auch bestätigt wurde. Es hätte sicher jetzt alles normal funktioniert vermute ich mal.

Firmware auf der TW39 ist eine Spezial mit Lokalbetrieb, 1,5 ca. Jahre alt, Version weiß ich grad nicht mehr...
1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T63 ✦48936 t63 pl, ✦87724 ksbo dd
4=AB ✦512283 rfta dd
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att DuWa=711711
7=T51 ✦34131bf dr z.Z. offline
8=T63 ✦512283 rfta dd
Antworten

Zurück zu „Grundsätzliche Fragen zur Technik“