Messgerät für Pendeluhr

Urlaubstipps? Fußball? Kochrezepte? Katzenvideos? Hier rein!

Moderator: Franz

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
Kalle
Rank 5
Rank 5
Beiträge: 42
Registriert: Di 19. Nov 2019, 18:56
Hauptanschluß: 932475 uroy d

Messgerät für Pendeluhr

#1

Beitrag von Kalle »

Offensichtlich gibt es hier einige Liebhaber von ehemaligen Hauptuhren in Form von Pendeluhren. Das ist ja auch kein Wunder, enthalten sie doch - wie Fernschreiber - eine interessante Mechanik.

Im Telefonmuseum Bochum (www.telekom-historik.de) sind wir gerade dabei ein Neuzugang und eine vorgesehene Abgabe zu restaurieren. Bei der neuen Uhr musste das Pendelgewicht für den Transport komplett entfernt werden, um das Pendellager nicht zu beschädigen. Die Einstellung des Pendels gestaltete sich schwierig, weil wir uns nur wöchentlich treffen und Korrekturen daher nur selten vorgenommen werden können.

Ich habe daher ein Messgerät gebaut: Mit einer verstellbaren Infrarot-Gabellichtschranke (3D-Druck) wird der linke Pendelausschlag registriert und ein Mikrocontroller per Hardware-Interrupt getriggert. Auf der Anzeige wird dann links die letzte gemessene Zeit, in der Mitte der Mittelwert der letzten 10 Messungen und rechts der Mittelwert der letzten 20 Messungen angezeigt. Die Messungen erfolgen in Millisekunden, hier bei einem 3/4-Sekunden-Pendel also 1500ms für eine doppelte Pendelbewegung.

Die Einstellung der Uhr dauerte ca. eine Stunde, dafür der Bau des Messgerätes etwas länger.https://telexforum.de/posting.php?mode=post&f=41#

Gruß
Karl
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kalle für den Beitrag (Insgesamt 3):
duddsigRainerDDroliw
Antworten

Zurück zu „Off-Topic Extrem“