Masse / Erde / Schaltplan Lo133 gesucht Thema ist als GELÖST markiert

Moderator: duddsig


Topic author
Z80User
Rank 7
Rank 7
Beiträge: 78
Registriert: So 24. Apr 2022, 13:09
Wohnort: Dieburg
Hauptanschluß: 23819 hfrdbg d

Re: Masse / Erde / Schaltplan Lo133 gesucht

#11

Beitrag von Z80User »

Guten Abend,

die Lötkolbenbehandlung des Filters ist also kein praktikable Lösung. Hat genau 7 Tage gehalten. :lol: Das Filter des Senders hat wieder einen Masseschluss. Wir haben jetzt eine komplett neue Bestückung des Filters mit Bauteilen vorgesehen, die hoffentlich auch bis zum Wochenende ankommen. Dann sind wir hoffentlich wieder online mit unserem Lo - jetzt verstehe ich auch, warum es immer eine schlechte Idee ist, nur einen Telex Apparat zu haben :hehe:

Die alten Bauteile sind bereits entfernt, sodass jetzt das leere Filtergehäuse zur Neubefüllung bereit steht. Leider haben wir bei der Demontage des Filters nicht den Kurzschluss an das Gehäuse finden können. Vermutlich lag einer der unisolierten Drähte einfach zu dicht am Gehäuse. Es hat mich bei der Messung allerdings sehr beruhigt, das nach dem ablöten aller 5 Kabel der Schluss immer noch messbar war.

Gruß,
Horst
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
23819 hfrdbg d T100a (offline - Instandsetzung)
4197113 advo d Lo133 (8:00 - 22:30)

Topic author
Z80User
Rank 7
Rank 7
Beiträge: 78
Registriert: So 24. Apr 2022, 13:09
Wohnort: Dieburg
Hauptanschluß: 23819 hfrdbg d

Re: Masse / Erde / Schaltplan Lo133 gesucht

#12

Beitrag von Z80User »

So, gestern Abend haben wir das Filter IC :crack: erfolgreich repariert und wieder vergossen.

Als ersten Versuch haben wir getestet, ob das verwendete Harz leitfähig ist. Dieses hat sich als nicht leitfähig herausgestellt:
img2.jpg
JAMARA 236063 Epoxi 30 Min.100g
An die Admins - falls das wegen Werbung evtl. ein Problen ist, bitte löschen.


Einen Satz neuer C's, R's und L's für das Filter:
img6.jpg

Die meisten Kondensatoren sind aus der Grabbelkiste:
img5.jpg

Letzte Anprobe vor dem Gießen:
img3.jpg

Ab jetzt gibt es kein zurück mehr - Das Harz wurde vorschriftsmäßig im Verhältnis 1:1 angerührt und eingefüllt. Um das Gehäuse zu schützen, haben wir es mit Iso Band umwickelt. Das Harz wirklich sehr kontaktfreudig. :fiesg: Nach dem Einfüllen haben wir es noch auf einem Schwingschleifer in Vibration versetzt, damit das Harz in alle Ritzen kommt. Das die Aktion erfolgreich war, sieht man an den aufgestiegenen Luftblasen.
img1.jpg

...und wieder eingebaut. Unser Lo133 ist ab heute wieder online :dance4: :dance4: :dance4:
IMG_0038.jpeg

Wünsche euch einen schönen Sonntag!

Gruß,
Horst
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Z80User für den Beitrag (Insgesamt 4):
FranzFredSonnenreinobrechtDF3OE
23819 hfrdbg d T100a (offline - Instandsetzung)
4197113 advo d Lo133 (8:00 - 22:30)
Antworten

Zurück zu „Lo133“