Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

Alles, was nicht direkt mit dem i-Telex System oder technischem Support zu tun hat,
im entferntesten Sinne aber noch zum Thema Fernschreiber passt.

Moderator: Franz


SAS
Rank 10
Rank 10
Beiträge: 383
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 16:12
Wohnort: Berlin
Hauptanschluß:
Kontaktdaten:

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#111

Beitrag von SAS »

Für den Fall das es unverständnis gibt in Bezug auf Lochstreifen bzw. Streifenpappier und Fernschreib-Rollenpappier hier eine Abbildung :whack:
FsRollenpappier.JPG
Benutzeravatar

duddsig
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 969
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Großpösana bei Leipzig
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#112

Beitrag von duddsig »

tasto hat geschrieben: So 25. Sep 2022, 14:17 Ich finde dieses Papier auch cool für meinen T51.
Da wäre ich eher vorsichtig. Ich habe auch noch braunes Bio-DDR-Papier mit ganzen Ästen im Einsatz. Allerdings ist das sehr spröde und reißt damit sehr leicht, besonders im Winter wenn die Luftfeuchtigkeit sehr niedrig ist in beheizten Räumen. T51(37) gehen wegen des Wagens recht ruppig mit dem Papier um - es reiß beim Wagenrücklauf sehr schnell. Ich benutze es gerne und erfolgreich im Lo15, wo ich es mit dem O gleich lochen kann :crack: und mit dem T100. Bei diesen Maschinen muß es nur abgerollt werden.
Es kommt natürlich auch auf die Lagerung in den letzten 35 Jahren an.....

Ach, und das Papier säuft die Farbbänder leer. Vielleicht war das Barock-Band deshalb so saftig :wat:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor duddsig für den Beitrag:
WolfgangH
1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T63 ✦48936 t63 pl, ✦87724 ksbo dd
4=AB ✦512283 rfta dd
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att DuWa=711711
7=T51 ✦34131bf dr z.Z. offline
8=T63 ✦512283 rfta dd
Benutzeravatar

tasto
Rank 10
Rank 10
Beiträge: 381
Registriert: Di 22. Mär 2022, 15:24
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 16652 tasto dd

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#113

Beitrag von tasto »

duddsig hat geschrieben: So 25. Sep 2022, 21:50 Da wäre ich eher vorsichtig. Ich habe auch noch braunes Bio-DDR-Papier mit ganzen Ästen im Einsatz. Allerdings ist das sehr spröde und reißt damit sehr leicht, besonders im Winter wenn die Luftfeuchtigkeit sehr niedrig ist in beheizten Räumen. T51(37) gehen wegen des Wagens recht ruppig mit dem Papier um - es reiß beim Wagenrücklauf sehr schnell.
Danke duddsig für Deinen Erfahrungsbericht. Ich kann das auch teilweise bestätigen. Das Papier neigt -besonders an den Rändern- gelegentlich zum Einreißen. Allerdings habe ich nicht den Eindruck, dass es "sehr leicht" bzw. "sehr schnell" reißt. Pro Rolle kommt es schätzungsweise ca. 4-5 mal vor. Das nehme ich dann halt mit einem Achselzucken hin und weiter geht's. Es ist -jedenfalls bei mir- nicht so, als ob das permanent passieren würde. Über die Lagerung meiner Rollen in den letzten >40 Jahren kann ich allerdings auch nichts sagen. :)
duddsig hat geschrieben: So 25. Sep 2022, 21:50 Ach, und das Papier säuft die Farbbänder leer.
Auch das habe ich bei mir noch nicht beobachten können. Vielleicht habe ich mit meinen Rollen bisher auch einfach nur Glück gehabt. :thumbup:
78956 vrdpl dd - T51 (Standgehäuse)
16652 tasto dd - T51 (Tischgehäuse)
Benutzeravatar

duddsig
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 969
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Großpösana bei Leipzig
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#114

Beitrag von duddsig »

Wie gesagt, die vormalige Lagerung mag da auch noch eine Rolle spielen. Aber wir hatten das früher ab und an auch schon mit dem Reißen.

Ich finde das bräunliche Papier trotzdem schön und benutze es halt an Maschinen wo es keine Rolle spielt. Das sollte deshalb auf jeden Fall gerettet werden :oldno: .
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor duddsig für den Beitrag:
roliw
1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T63 ✦48936 t63 pl, ✦87724 ksbo dd
4=AB ✦512283 rfta dd
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att DuWa=711711
7=T51 ✦34131bf dr z.Z. offline
8=T63 ✦512283 rfta dd

Leinad
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 6
Registriert: Do 22. Sep 2022, 15:04
Hauptanschluß:

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#115

Beitrag von Leinad »

Aus gelochten Streifen wär auch eine Idee 😎 Sieht bestimmt sehr originell aus.

Und ja, ich suche die 17,4 mm breiten.

Kann ich gut verstehen wenn man die nicht für anderweitige Zwecke abgibt.

Hat leider etwas gedauert mit dem Antworten, da ich leine Email bekomme wenn hier was geschrieben wird.
Benutzeravatar

duddsig
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 969
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Großpösana bei Leipzig
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#116

Beitrag von duddsig »

Leinad hat geschrieben: Do 6. Okt 2022, 10:00 Aus gelochten Streifen wär auch eine Idee 😎 Sieht bestimmt sehr originell aus.
Unser Franz ist Großproduzent von gelochten Streifen. Er gibt mit Sicherheit gerne welche ab. Momentan ist bei ihm wohl das seltene Grün angesagt, aber er spannt bestimmt auf Wunsch auch Gelb ein.

Hier der Link zum Beitrag/Video...

https://telexforum.de/viewtopic.php?p=33785#p33785
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor duddsig für den Beitrag:
detlef
1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T63 ✦48936 t63 pl, ✦87724 ksbo dd
4=AB ✦512283 rfta dd
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att DuWa=711711
7=T51 ✦34131bf dr z.Z. offline
8=T63 ✦512283 rfta dd
Benutzeravatar

Franz
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 2303
Registriert: Do 18. Mai 2017, 15:15
Wohnort: Dreieich
Hauptanschluß: 411898 bfsz d

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#117

Beitrag von Franz »

Hallo,

gelochte Lochstreifen kann ich gerne und oft abgeben, habe gerade gestern 2 größere Kisten davon im Wertstoffhof entsorgt. Habe auf Wunsch auch noch verschiedene Farben da, .... und wie Jens richtig sagt, auch grün im Moment....
Bitte einfach Bescheid sagen, wenn ich was für jemanden aufheben soll. Der Nachteil der gelochten Streifen ist natürlich, dass sie immer nur so lang sind wie ein Fernschreiben. Das kann dann bei einer langen Rundsendung vielleicht mal 4 - 5 Meter werden, länger aber auf keinen Fall. Weiß leider nicht, ob man dann mit dieser kurzen Länge noch etwas Basteln kann... ?!?

VG Franz
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Franz für den Beitrag:
ReinholdKoch
411898 bfsz d + T100 (Schmaltastatur :thumbsup: ) + 24 h
411744 eddd d + T100 (Schmaltastatur :thumbsup: ) + 07.00 - 23.00 hr
4189939 eddz d + T100 (Schmaltastatur :thumbsup: ) + 07.00 - 23.00 hr

Leinad
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 6
Registriert: Do 22. Sep 2022, 15:04
Hauptanschluß:

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#118

Beitrag von Leinad »

Ein Stern besteht aus 4 Streifen mit jeweils so ca 80-100cm Länge. Das geht also auch mit kürzeren Stücken.
Ich würd gern mal eine Portion gelochte Streifen (auch in bunt) nehmen. Ich überweis auch gern das Porto.
Benutzeravatar

Franz
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 2303
Registriert: Do 18. Mai 2017, 15:15
Wohnort: Dreieich
Hauptanschluß: 411898 bfsz d

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#119

Beitrag von Franz »

Alles klar Leinad, ich sammele ab sofort mal alle "Lollos", wenn wieder mal eine Ladung zusammen ist, melde ich mich :thumbup:
411898 bfsz d + T100 (Schmaltastatur :thumbsup: ) + 24 h
411744 eddd d + T100 (Schmaltastatur :thumbsup: ) + 07.00 - 23.00 hr
4189939 eddz d + T100 (Schmaltastatur :thumbsup: ) + 07.00 - 23.00 hr
Benutzeravatar

tasto
Rank 10
Rank 10
Beiträge: 381
Registriert: Di 22. Mär 2022, 15:24
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 16652 tasto dd

Re: Nachfertigung aller möglichen Papierrollen für Fernschreiber

#120

Beitrag von tasto »

Mich wundern ein wenig die "ca. 80-100cm Länge".
Für Fröbelsterne benötigt man meiner Kenntnis nach ein Verhältnis von Breite zu Länge von ca. 1:25 bis 1:30, wobei optimale Ergebnisse eher bei 1:30 erreicht werden. Das würde beim normalen 5-Bit-Lochstreifen mit 17,4mm zu Längen von etwa 44cm bis 52cm führen. Selbst beim breiteren 8-Bit-Streifen sollten doch eigentlich nicht mehr als 77cm nötig sein.
78956 vrdpl dd - T51 (Standgehäuse)
16652 tasto dd - T51 (Tischgehäuse)
Antworten

Zurück zu „Talk-Café“