t37i Typenhebel bewegen sich nicht Thema ist als GELÖST markiert

Benutzeravatar

WolfgangH
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 938
Registriert: So 3. Jan 2021, 21:42
Wohnort: Kirchham (A)
Hauptanschluß: 978310 whoe a

t37i Typenhebel bewegen sich nicht

#11

Beitrag: # 42519Beitrag WolfgangH »

Hallo Rainer,
vielen Dank für die Fotos! Ja, sie helfen sehr die Situation besser zu verstehen. Ein schönes Gerät hast Du da.

Nun aber eine ganz dringende Bitte: Stecke den Fernschreiber sofort aus! Als erstes müssen die brüchigen Kabel ersetzt werden. Sie stellen eine ernste Sicherheitsgefahr dar. Du möchtest sicher auch nicht haben, daß der Fernschreiber oder gar das ganze Haus abbrennt.

Möglicherweise ist mit einem Kabeltausch auch schon Dein Problem behoben. Allerdings wurde Dein FSG etwas modifiziert. Der "Motor"-Schalter ist nicht original.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor WolfgangH für den Beitrag (Insgesamt 5):
FranzReinholdKochMKSkulo74jan02
Gruß
Wolfgang


Linz:
978310 whoe a - T100a ** 69558 kfrey d - T100s ** 21800 winter a - T38a ** 978333 =whoe a - Minitelex

Kirchham: (Nachrichtenabruf an Wochenenden, Feiertagen, ...)
56449 sche d - T37i ** 11913 hoellw a - LO 3000 (100 Baud) ** 244656 kirchh a - T68d
Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 3041
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen - Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

t37i Typenhebel bewegen sich nicht

#12

Beitrag: # 42521Beitrag DF3OE »

Klassische Amateurfunk-Bastelei :mad: . Da wird der interne Lokalbetriebs-Linienstrom
für die externe Linie verwendet werden.

Mit "normaler" Fehlersuche eines unverbastelten Fernschaltgeräts kommen wir hier nicht weiter.
Zuerst muss herausgefunden werden was modifiziert wurde....und das wird erfahrungsgemäß
nicht wenig sein... :coffee:
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
210911za hmb d - T150 (Werkstatt)
218308 test d - T1000S/LS (Werkstatt)
925333 =treu d (Minitelex Sanyo SF100) defekt
Fax G2/G3: 05176-9754481 (Sanyo SF100 Thermofax) defekt
Benutzeravatar

vstw22
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 18
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 19:16
Hauptanschluß: 77471 pfa dd

t37i Typenhebel bewegen sich nicht

#13

Beitrag: # 42525Beitrag vstw22 »

DF5MO hat geschrieben: So 28. Jan 2024, 11:25 Wegen der Umschaltung Ziffern - Buchstaben: das scheint mir nur eine mechanische Sache zu sein, unabhängig von vorhandenem Linienstrom. Die Freigabe scheint rein mechanisch zu sein. Wenn ich auf die Umschalt-Taste "Buchstaben" gedrückt habe, dann lässt sich der Buchstabenblock locker einige Millimeter nach unten drücken und der Ziffernblock lässt sich gar nicht herunterdrücken, ist also geblockt. Und umgekehrt.
Daher vermute ich, dass die Ziffern - Buchstaben - Umschaltung bei meinem Gerät nicht auf den Linienstrom angewiesen ist.
Die Registerumschaltung funktioniert so, daß der gesamte Druckerwagen angehoben oder abgesenkt wird. Ein Druck auf die Umschalttaste bewirkt am Druckerwagen nichts, wenn kein Linienstrom fließt. Die Tasten (alle Tasten) sind gegenseitig mechanisch geblockt, so daß immer nur eine Taste gedrückt werden kann.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor vstw22 für den Beitrag:
WolfgangH
Beste Grüße aus Annaberg-Buchholz
Andreas

i-Telex: 77471
Telex-Phone: 03733 542933

T100 S - 77471 pfa dd

Topic author
DF5MO
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 7
Registriert: Sa 27. Jan 2024, 16:21
Hauptanschluß:

t37i Typenhebel bewegen sich nicht

#14

Beitrag: # 42539Beitrag DF5MO »

Hallo zusammen
Besten Dank, aber da hab ich gar nicht viel gebastelt. Bin lediglich von einem Kabel mit einer Zweidrahtleitung weggegangen. Dann direkt auf den dj6hp Konverter.
Leider hab ich weder den Konverter noch die Pläne. Schade! Kam mir irgendwie abhanden in den vielen Jahren!?

Wg, Kabel: ist vom Netz, klar! Das extrem brüchige Kabel ist wohl das Ansclusskabel an die FaxLtg.

Noch kurz zum Gerät: hab ich so um 80/81 als Ausmusterungsware für 5DM von der Bahn in München erstanden. Höllenschwer das Teil. Mit 3 Mann in meine Funkbude im Speicher geschleppt.
Konverter gebaut und los ging es, ohne Probleme. Da ist auch noch ein Lochstreifenleser von 1946 dabei.

Grüße aus Köln
Rainer

Bin jetzt erstmals wieder zu Hause und werde mich beim nächsten Besuch in einigen Wochen dem Kabel und dem Linienstrom widmen.
Antworten

Zurück zu „Grundsätzliche Fragen zur Technik“