Alte Lo15

Hier kann jeder eine kurze Vorstellung über sich verfassen ...
Antworten

Topic author
oelfuss20
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 2
Registriert: Mi 13. Mär 2024, 20:22
Hauptanschluß:

Alte Lo15

#1

Beitrag: # 43776Beitrag oelfuss20 »

Hallo Freunde der Fernschreibtechnik,

mein Name ist Rainer
und ich wohne in Hamburg-Sasel.

Über i-telex bin ich bei Youtube gestolpert.

Meine ersten Berührungen mit Fernschreibern hatte ich als Kind
in den 1950er Jahren.Wenn mein Vater mich mal zur Arbeitsstelle
ins Büro mitgenommen hatte,dann wurde ich beim Fernschreiber
geparkt.Dort konnte ich mich eine Zeitlang beschäftigen.
Ich habe Texte geschrieben und Lochstreifen erstellt.
Schon aufgrund des Geräusches erschien mir der Fernschreiber
interessanter, als eine Schreibmaschine.

Später habe ich eine Lehre zum Fernmeldemonteur bei
einer Elektro-Firma in Hamburg gemacht.
Das führte vermutlich dazu,dass ich als Wehrpflichtiger (W15)
eine kurze Ausbildung zum Fernschreibmechaniker absovieren
musste (Flensburg).Die praktische Ausbildung fand damals ( ca 1975)an
der T100 statt.In der Praxis kamen dann aber eigentlich
nur Lo15 Maschinen vor.Zum Glück war von denen nie eine wirklich
defekt.Die Bediener liessen die Maschinen in der Regel vor
der Benutzung eine Stunde warmlaufen.

In den 1980er Jahren wurde die Maschine an der ich als Kind gesessen
hatte durch eine neue, leisere Maschine ersetzt.So konnte ich mir die
alte Maschine aus dem Hamburger-Freihafen abholen.Zum Glück befanden
die Zöllner im Freihafen das Gerät als wertlos und liessen mich passieren.
Zu der Zeit war der Freihafen zum Arbeiten nicht unproblematisch.
(Wem gehört das Werkzeug?Wird es wieder ausgeführt?)

Später habe ich die Maschine noch kurz zum Ausdruck der Wettermeldungen
auf Langwelle über einen Konverter benutzt.

Seit der Zeit stand die Maschine in meiner Elektro-Werkstatt,eher ungenutzt.
Ich habe mich irgendwie nie davon trennen mögen.

Jetzt habe ich von Henning die Bauteile und Platinen bekommen und alles
zusammengeötet.
Intern konnte ich schon eine Verbindung von der seriellen Schnittstelle
zum Fernschreiber und auch umgekehrt aufbauen.
Nach Anschluss ans Internet konnte ich auch schon Lokale Wetterdaten abrufen.


Erreichbar bin ich aber noch nicht,da es Probleme mit der Freigabe des Port 134 gibt.
Wegen des Anbieters könnte ich nur Port 9068 bis 9087 freigeben
Dazu hatte ich schon Telefonate mit dem Internet-Anbieter geführt,leider erfolglos.
Vermutlich werde ich den Internet-Anbieter wechseln müssen.

Grüsse aus Hamburg, Rainer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor oelfuss20 für den Beitrag (Insgesamt 5):
MKSjan02detlefDD6UTGWerner
Benutzeravatar

Franz
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 3150
Registriert: Do 18. Mai 2017, 15:15
Wohnort: Dreieich
Hauptanschluß: 411898 bfsz d

Alte Lo15

#2

Beitrag: # 43777Beitrag Franz »

Hallo Rainer,

danke für die nette Vorstellung und herzlich Willkommen im Forum. Da bist Du ja in Punkto Fernschreiber schon kräftig vorgebildet :thumbup:

P.S. Wegen der Portfreigabe 134......

Soweit mir gekannt, funktioniert der I-Telex FS Betrieb mittlerweile auch ohne diese Portfreigabe über den sogenannten "Centralex-Dienst".
Wie das genau funktioniert, wissen sicher die Experten hier im Forum, ich selbst nutze auch noch die alte Methode über den P. 134.

Viele Grüße
Franz
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Franz für den Beitrag:
jan02
411898 bfsz d + T100 (Schmaltastatur :thumbsup: )
411744 eddd d + T100 (Schmaltastatur :thumbsup: )
886747z bmwi d + T100Z (Schmaltastatur :thumbsup: ) )
4189939 eddz d + T100S (Volltastatur :/ )
Alle erreichbar von 06.00 - 22.00 Uhr lokal
Benutzeravatar

DF3OE
Founder
Founder
Beiträge: 3112
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:45
Wohnort: Edemissen - Blumenhagen
Hauptanschluß: 925302 treu d
Kontaktdaten:

Alte Lo15

#3

Beitrag: # 43778Beitrag DF3OE »

Hallo Rainer,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum und generell bei i-Telex.
Diese Freihafengeschichten kenne ich auch. Als "Dummer vom Lande", der die Geflogenheiten nicht kannte, wollten sie mir damals auch mal
Gerätschaften, die ich mit reingebracht, aber nicht deklariert habe, verzollen..... nach einiger Diskussion
und Erklärungen haben sie mich dann auch fahren lassen... :)

Nun zu deinem Portproblem. Eventuell hast du einen DSLite-Anschluss, der keine eigenes zugewiesene IPv4 mehr vergibt.
Aber dafür gibt es eine Lösung.
Bei der Konfiguration der Ethernetkarte den Haken bei "Dyn IP Aktualisierung" rausnehmen und einen
bei "Standverbindung zum Server" einsetzen.
Als Teilnehmerserver dann nur tlnserv2.teleprinter.net einsetzen.
Alle anderen löschen.
Dann sollte es funktionieren.

Viel Erfolg!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DF3OE für den Beitrag:
jan02
mfg
henning +++

925302 treu d - T1000Z (Hauptanschluss)
55571 fvler a - T100S
210911za hmb d - T150 (Werkstatt)
218308 test d - T1000S/LS (Werkstatt)
925333 =treu d (Minitelex Sanyo SF100) defekt
Fax G2/G3: 05176-9754481 (Sanyo SF100 Thermofax) defekt
Benutzeravatar

ReinholdKoch
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 1367
Registriert: Di 26. Mär 2019, 12:10
Wohnort: Paderborn
Hauptanschluß: 93250 padbrn d

Alte Lo15

#4

Beitrag: # 43779Beitrag ReinholdKoch »

Hallo Rainer,

auch von mir ein herzliches Willkommen bei uns „Fernschreib-Verrückten“.
Da hast Du jetzt bereits einen soliden Start hingelegt und wirst sicherlich bald auch erreichbar sein.
Ich freue mich auf jeden Fall, Dir bald ein „richtiges Fernschreiben“ zu schicken!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ReinholdKoch für den Beitrag:
jan02
Herzliche Grüße

Reinhold

i-Telex 93250 padbrn d (LO3000 - online 24/7)
i-Telex 93310 padbrn d .........(LO3000 - online 24/7)
i-Telex 932240 tst pad .............(T100 - online 24/7)
----------------------------------
Minitelex: 96300 =padbrn d (-wie gewohnt- erreichbar!)
Benutzeravatar

xachsewag
Rank 6
Rank 6
Beiträge: 571
Registriert: Do 28. Nov 2019, 21:30
Wohnort: Augsburg
Hauptanschluß: 4191859 eles d

Alte Lo15

#5

Beitrag: # 43780Beitrag xachsewag »

Es muss ja auch nicht der Port 134 sein. Den Port kannst Du im iTelex selbst wählen, aber was für ein Provider macht denn sowas?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor xachsewag für den Beitrag:
jan02
Grüße Basti
-----
921415z wawe d [T37h] (08:00-21:30)
53134 gebstr d [Lo15] (Büro)
4191859 eles d [T1000z] (Keller)
56220 LUKBGD D [T68d]
417575 47 emden db [T34 Blattschr.] (Keller)
YouTube: Fernschreiber Reloaded
Benutzeravatar

kulo74
Rank 2
Rank 2
Beiträge: 61
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 16:04
Wohnort: Pottenstein/Österreich
Hauptanschluß: 204991 kulo a

Alte Lo15

#6

Beitrag: # 43782Beitrag kulo74 »

xachsewag hat geschrieben: Mo 29. Apr 2024, 10:26 Es muss ja auch nicht der Port 134 sein. Den Port kannst Du im iTelex selbst wählen, aber was für ein Provider macht denn sowas?
Ich würde vermuten, dass die so einen regulären Serverbetrieb ausschließen und man extra dafür bezahlen muss, wenn man das braucht. Grundsätzlich würde ich auch eher einen anderen Port, der möglich ist wählen und eintragen. Das haben doch viele i-Telex-Teilnehmer auch so gemacht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kulo74 für den Beitrag:
jan02
--
Helmut +++

204991 KULO A (TeKaDe FS220Z)
204992 kulo a (Siemens T37i)
25321 maier a (Siemens T100S)
74773 WIEN A (Siemens T68d)
204995 (Siemens T100, nur Empfänger, 75 bd)
14445 potspi a (SEL LO15C)
noch keine Kennung (SEL LO133)
Status: online, offline
Benutzeravatar

jan02
Rank 5
Rank 5
Beiträge: 409
Registriert: Mo 29. Nov 2021, 17:24
Wohnort: Georgsmarienhütte
Hauptanschluß: 944219 brupo d

Alte Lo15

#7

Beitrag: # 43785Beitrag jan02 »

Hallo Rainer, auch von mir ein Willkommen hier im Forum. viel Erfolg mit deiner Sport-Geschichte und falls es nicht geht per Zentralex. Ich habe allerdings bei mir auch noch die Variante via Port 134.
Viele Grüße Jan-Frederik

944826 stgmh d T1000S 22 Mo-Fr: 09:00-21:30 Sa+So: 10:00-23:00
944219 brupo d T100S 22 Mo-Fr: 8:00-22:00 Sa+So: 8:30-23:00
944966 heos d Ab/Seriell 22 Leerung unregelmäßig 24h/7d
34110 osnabk d T68d 24 Mo-Fr: 18:30-19:30 Sa+So: 12:30-19:30

T37h n.e

Betrieb
außer Betrieb

Topic author
oelfuss20
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 2
Registriert: Mi 13. Mär 2024, 20:22
Hauptanschluß:

Alte Lo15

#8

Beitrag: # 43791Beitrag oelfuss20 »

Hallo und vielen Dank für die guten Wünsche
und Ratschläge.
Es sieht so aus als wenn Henning Recht hat
mit meinem Lite Anschluss.
Das hatte der Herr von der Firma 1&1 mir nicht erzählt,
dass ich die Ip4 Adresse nicht alleine habe.
Ich habe die Änderungen schon mal eingegeben .
Ich vermute der Administrator muss vermutlich auch noch was ändern.

Vielen Dank und Grüsse Rainer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor oelfuss20 für den Beitrag:
jan02
Antworten

Zurück zu „Benutzer-Vorstellungen“