Wir frankensteinisieren eine Sprechkapsel in der Lötmanufaktur Labenz

Moderator: Franz

Benutzeravatar

Topic author
ProgBernie
Rank 11
Rank 11
Beiträge: 417
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 17:51
Hauptanschluß: 898906 laeng d

Wir frankensteinisieren eine Sprechkapsel in der Lötmanufaktur Labenz

#1

Beitrag von ProgBernie »

Hallo,

Wer für ein W48 oder W28 eine neue Sprechkapsel benötigt, stellt bald fest: Die angebotenen Transistorkapseln werden inzwischen wohl vergoldet...

Zur Umrüstung alter Telefone, die Kohlesprechkapseln ohne Steckanschlüsse verwenden, habe ich versuchsweise mal eine moderne Transistorkapsel erstellt. Das Gehäuse im 3D-Druck auf simpelste Konstruktion gebracht und die Sprechkapsel mit SMD-Bauteilen auf einer Platine untergebracht. Funktioniert gut und endlich kann der Partner am anderen Ende der Leitung auch etwas verstehen außer Rauschen und Geraschel....
Die Empfindlichkeit ist hervorragend und kann an einem kleinen Trimmer angepasst werden.
Jens (duddsig) hat ebenfalls eine Kapsel getestet und für brauchbar befunden, er gab auch entscheidende Hinweise für die Verbesserung der Konstruktion, an dieser Stelle einen herzlichen Dank an ihn.

Bilder des Prototypen, oben die Kohlekapsel, der Salzstreuer kommt natürlich über die Platine:
20200326_181241.jpg
Die Unterseite sieht etwas rustikal aus, da ich die Drucke mit Kupferfolie zur Kontaktierung beklebe:
20200509_225557.jpg
Da ich inzwischen ein paar weitere Platinen habe erstellen lassen, hier die Frage wer sich dafür interessiert. Zielpreis sind €7,50 pro Kapsel zzgl. Versand.
Die vorhandenen Bauteile gehen wohl für die bereits angefragten Kapseln von Jens und Sven sowie das Muster für Henning drauf, daher dauert es ohnehin noch etwas bis ich die fertig habe, auch löte ich die alle von Hand.

Ach ja: Meine Platinen SIND vergoldet :D

Gruß Bernd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ProgBernie für den Beitrag (Insgesamt 8):
duddsigdc8qkISBRANDRainerDDDZ1AZJanLWernercountryman
Gruß Bernd
--
Fernschreibstelle Labenz
898906 laeng d
Benutzeravatar

duddsig
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 931
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Großpösana bei Leipzig
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: Wir frankensteinisieren eine Sprechkapsel in der Lötmanufaktur Labenz

#2

Beitrag von duddsig »

Ich möchte mich für die geleistete Arbeit schon mal bedanken. Ich kann bestätigen, daß die Kapsel hervorragend funktioniert. Die Betakapsel ist bei mir in der Nachtnebenstelle meiner elektromechanischen 3/15 , einem W38 eingebaut. Funktioniert super und sie Sprachqualität ist hervorragend. 2 weitere sollen im alten Abfrageplatz der 3/15 und an der 2. Nachtnebenstelle zu Einsatz kommen und eine im Bastelzimmer. Die anderen kommen in einen W28 und W58, welche an meiner GWN hängen. Bleiben 2 Reserve, sie sind bei mir sicher auch schnell wech.
Ach, dem Prüfschrank werde ich wohl auch eine verpassen...
1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T63 ✦48936 t63 pl, ✦87724 ksbo dd
4=AB ✦512283 rfta dd
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att DuWa=711711
7=T51 ✦34131bf dr z.Z. offline
8=T63 ✦512283 rfta dd
Benutzeravatar

detlef
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 2481
Registriert: Do 28. Mär 2019, 09:10
Wohnort: Fronhausen (bei Marburg)
Hauptanschluß: 7822222 hael d

Re: Wir frankensteinisieren eine Sprechkapsel in der Lötmanufaktur Labenz

#3

Beitrag von detlef »

Ich habe auch Interesse und würde gerne mal einen ausprobieren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor detlef für den Beitrag:
ProgBernie
Gruß, Detlef

i-Telex: 7822222 (T1000), 114288 (F1300), 211230 (T100Z), 96868 (T37), 24394 (T68d)
Konferenzdienst: 11160 (de) / 11161 (en)
Rundsender: 11162(de) / 11163 (en)
Baudort-Art: 211232 (de)
historische Auskunft 1987: 40140
Benutzeravatar

Blockhebel
Rank 3
Rank 3
Beiträge: 26
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 11:11
Wohnort: Köln
Hauptanschluß: 888093 rbla d

Re: Wir frankensteinisieren eine Sprechkapsel in der Lötmanufaktur Labenz

#4

Beitrag von Blockhebel »

Wirklich sehr schick! Sowas wäre doch prinzipiell auch für OB-Telefone denkbar? Ich hatte da zwar selber auch schonmal was gebastelt, aber so wirklich schön sah das nicht aus und die Funktion war auch nur mäßig.
Christian
888093 rbla d -- Siemens T100
Benutzeravatar

dc8qk
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 161
Registriert: Fr 27. Mär 2020, 06:31
Hauptanschluß:

Re: Wir frankensteinisieren eine Sprechkapsel in der Lötmanufaktur Labenz

#5

Beitrag von dc8qk »

Super Sache, braucht ihr noch quasi Wertlose Kohlmikrofone zum ausschlachten und Platine einbauen?
20190906_085504.jpg
20190906_085515.jpg
20190906_092257.jpg
20190906_092310.jpg
Gruß
Karl-Heinz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

RainerDD
Rank 4
Rank 4
Beiträge: 39
Registriert: So 12. Jan 2020, 20:40
Wohnort: Dresden
Hauptanschluß: 61418 iga dd

Re: Wir frankensteinisieren eine Sprechkapsel in der Lötmanufaktur Labenz

#6

Beitrag von RainerDD »

Hallo Bernd,
da ich außer meinen Fernschreibern auch noch diverse ältere Telefone im Betrieb habe, wäre ich sehr an ein paar Mikrofonkapseln interessiert!
Von den "vergoldeten" Kapseln bei ebay habe ich mir zwar für die wichtigsten Telefone ein paar Stück geholt, aber es warten noch mindestens drei Geräte darauf, wieder mit vernünftiger Sprachqualität am Betrieb teilnehmen zu dürfen ... und dann habe ich noch eine komplette originalverpackte EVA67 liegen, die irgendwann mal wiederbelebt werden soll - und ich befürchte, dass da auch noch Kohlesprechkapseln drin sind. Der Bedarf ist also da, nur ist die Frage, wie viele kann ich kriegen, ohne unverschämt zu sein?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor RainerDD für den Beitrag:
ProgBernie
Gruß aus Dresden - Rainer

61418 iga dd (RFT T51 - momentan nur Sa/So online)
Benutzeravatar

DZ1AZ
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 116
Registriert: Mo 3. Feb 2020, 20:25
Wohnort: Delitzsch
Hauptanschluß: 309572 andrez d

Re: Wir frankensteinisieren eine Sprechkapsel in der Lötmanufaktur Labenz

#7

Beitrag von DZ1AZ »

Hallo Freunde,

ich denke mal die Sprechkapseln werden der Burner. Wird am Ende zwar kein HiFi,
aber wenns dann nimmer ruschelt ist schon super. Für Rainer´s EVA 67 hoffe ich, das er
genügend J-YStY 20x2 auf Lager hat. Meine Vorräte sind inzwischen alle. Die EVA67 hatte wohl
schon ein dyn. Mic, frag mal Jens. Ansonsten viel Spaß beim Löten.

Gruß Andre´aus DZ :shades:
Computer sind da um Probleme zu lösen, die wir ohne sie nicht hätten !
309572 andrez d RFT T51 erreichbar
RFT T51 Schmaltast. im Testbetrieb
Lo 15 h Motor defekt
Lo 3000 defekt
Fax 034202/329379
Benutzeravatar

duddsig
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 931
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Großpösana bei Leipzig
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: Wir frankensteinisieren eine Sprechkapsel in der Lötmanufaktur Labenz

#8

Beitrag von duddsig »

DZ1AZ hat geschrieben: Mo 11. Mai 2020, 21:35 Die EVA67 hatte wohl schon ein dyn. Mic, frag mal Jens.
Nee, die hatte auch blos Kohlekapseln im Standard. Weiß nicht ob die letzten vielleicht dann schon Piezokapseln hatten :wat: . War aber bei denen die ich eingebaut habe nie der Fall, auch bei RENA und DIVA nicht...
1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T63 ✦48936 t63 pl, ✦87724 ksbo dd
4=AB ✦512283 rfta dd
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att DuWa=711711
7=T51 ✦34131bf dr z.Z. offline
8=T63 ✦512283 rfta dd
Benutzeravatar

JanL
Rank 9
Rank 9
Beiträge: 289
Registriert: Sa 21. Jan 2017, 18:53
Wohnort: 23689 Pansdorf
Hauptanschluß: 2161168 mopo d

Re: Wir frankensteinisieren eine Sprechkapsel in der Lötmanufaktur Labenz

#9

Beitrag von JanL »

Hallo Bernd,
meinem W48 würde ich gern auch so ein Luxusteil spendieren.

Gruß
Jan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor JanL für den Beitrag:
ProgBernie
---------------------------------
Jan Ladendorf
Schulkoppel 2a
23689 Pansdorf
Email: jan@ladendorf.de
Tel.: 04504-4866
Mobil: 01520-1930623
Fax: 04504-8099902
I-Telex: 2162120 halo d
I-Telex: 2161168 mopo d
Öffentliches I-Telex: 2163916 txoe d
Minitelex: 26394 pa d
---------------------------------
Benutzeravatar

Topic author
ProgBernie
Rank 11
Rank 11
Beiträge: 417
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 17:51
Hauptanschluß: 898906 laeng d

Re: Wir frankensteinisieren eine Sprechkapsel in der Lötmanufaktur Labenz

#10

Beitrag von ProgBernie »

Moin Moin!

Ich danke für das entgegengebrachte Vertrauen!
Ich markiere mal alle erfassten Vorbestellungen mit dem "Gefällt mir!" und melde mich dann wenn es "ernst" wird direkt per PN.
Porto kommt in Absprache als Warensendung oder optional mit Nachverfolgung versichert dazu, auch dies werde ich jeweils per PN klären.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ProgBernie für den Beitrag (Insgesamt 2):
RainerDDJanL
Gruß Bernd
--
Fernschreibstelle Labenz
898906 laeng d
Antworten

Zurück zu „Telefonzelle“