Fernschreiben im Live Rollenspiel LARP

Alles, was nicht direkt mit dem i-Telex System oder technischem Support zu tun hat,
im entferntesten Sinne aber noch zum Thema Fernschreiber passt.

Moderator: Franz

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
Horatius
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 105
Registriert: Di 7. Jun 2016, 09:53
Wohnort: Buchholz
Hauptanschluß: 418701 STEAM D
Kontaktdaten:

Fernschreiben im Live Rollenspiel LARP

#1

Beitrag von Horatius »

Moin aus der Nordheide,

ich hatte ja bereits ein paar Mal angedeutet, dass ich die Fernschreiber auch im Rollenspiel einsetze.
Für die Personen, die nicht wissen, was LARP ist, hier ein kurzer Abriss:

Man schlüpft für ein Wochenende, oder länger in eine Rolle und spielt sie komplett frei Man ist quai an dem WE der Söldner, der verrückte Professor etc.
Eines der große Probleme beim LARP ist "telling", also das heimliche Zuflüstern oder das Sagen (to tell) von Informationen.
Dabei wird dem Spieler, von der Spielleitung eine (für das Spiel) notwendige Information gesagt.
So etwas reißt den Spieler und sein Umfeld komplett aus dem Spiel. Das ist doof :blabla:

Hier kommt nun TELEX ins Spiel. Durch die Vielfalt der Maschinentypen, kann man fast jedes Genre bedienen. Dazu kommt noch, dass der Empfang eines Fernschreibens über eine versteckte, dünne Leitung quasi magisch wirkt.
Da werden dann plötzlich Nachrichten geschrieben, die einen Bezug zur Handlung, zu den Personen etc. haben.
Das bringt das Spiel voran, ohne die Immersion zu brechen.

Eingesetzt habe das System bislang:

Magier Schule
Endzeit
Jules Verne Szenarien
30 er Jahre LARPs

Die Begeisterung war groß wenn plötzlich ein TELEX für Herrn Graf von xyz einläuft.
Besonders gut kommen Telegramme auf der T68d an ;-)

Bis zu drei Maschinen haben wir schon im Verbund gefahren. Die Resonanz war 1A.

Also noch eine weitere Anwendung für das I-Telex :-)

Bleibt gesund!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Horatius für den Beitrag (Insgesamt 5):
ISBRANDcguentherdetlefFredSonnenreindeBart
Hauptanschluss: 418701 steam d mit TEKADE FS200
Mobile Anlag (groß): 418703 mit Siemens T 37, Siemens T68D, Lo15 /nur Empfänger, PC-Telex
Antworten

Zurück zu „Talk-Café“