Kleine Info zu Ölen (auch historisch)

Moderator: duddsig

Benutzeravatar

ulbrichf
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 647
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 20:54
Wohnort: Grefrath, D
Hauptanschluß: 992158 ulbrichf d

Re: Schmierung/Ölung von mechanischen FS

#21

Beitrag von ulbrichf » Di 8. Jan 2019, 22:57

Franz hat geschrieben:
Fr 14. Sep 2018, 21:42
Hallo Andreas,

Zum Fetten der dicken Zahnräder, nehme ich seit 37 Jahren :D für alle möglichen Zwecke :" LiQui Moly LM47 MoS2"-Langzeitfett aus der Tube,
hat sich immer und überall bestens bewährt.

VG Franz
Sag Franz,
darf das Fett auch auf Kunsstoffzahnräder aufgetragen werden oder bekommt es ihnen nicht gut?
Beim Hersteller fand ich keine Infos dazu.

Gruß Frank
NNNN

Gruß
Frank Ulbrich / DO2FU / 92158 ulbrichf d / TeKaDe FS220z (online) / T68D (online) / T1000S (online) / iTELEX FW 825 / TW39PLUS FW 330 / seriell speicher version FW 346 / ED1000 FW 330

Benutzeravatar

Franz
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 822
Registriert: Do 18. Mai 2017, 15:15
Wohnort: Dreieich
Hauptanschluß: 411898 bfsz d

Re: Kleine Info zu Ölen (auch historisch)

#22

Beitrag von Franz » Mi 9. Jan 2019, 06:33

Schwierig Frank,

ich selbst habe es nur für Metall benutzt (Auto, Motorrad, FS etc.) und wie Du sagst, leider keine Infos vom Hersteller zur Verträglichkeit mit Kunststoff, selbst in anderen Foren z.B. Modellbau etc ist man ratlos.

Im Zweifelsfall lieber nicht f. Kunstst. verwenden oder direkt mal beim Hersteller nachfragen..
Gruß Franz
411898 bfsz d + T100Z (Schmaltastatur :thumbsup: ) + 24 hr online
411744 eddd d + T100 (Schmaltastatur :thumbsup: )+ online von 06.00 - 22.00 Uhr

Benutzeravatar

duddsig
Rank 10
Rank 10
Beiträge: 352
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 20:47
Wohnort: Großpösna bei Leipzig
Hauptanschluß: 7977457 knawu d

Re: Schmierung/Ölung von mechanischen FS

#23

Beitrag von duddsig » Mi 9. Jan 2019, 09:42

ulbrichf hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 22:57

Sag Franz,
darf das Fett auch auf Kunsstoffzahnräder aufgetragen werden oder bekommt es ihnen nicht gut?
Beim Hersteller fand ich keine Infos dazu.

Gruß Frank
Hallo Frank,

Da ich mir da häufig auch nicht sicher bin, nehme ich wie gesagt seit vielen Jahren technische Vaseline, da diese aus eigener Erfahrung auch sehr Kunststoff-verträglich ist.

Hier noch mal der Wiki -Kommentar dazu...

Wikipedia schreibt zu den Eigenschaften:
In der Industrie wird Vaseline als wirksamer Schmierstoff mit gutem Korrosionsschutz eingesetzt. Sie verhält sich chemisch neutral gegenüber den meisten Werkstoffen.

1=T51✦7977457 knawu d
2=T100 ✧7262124 keba d , ✧de afbirq nj
3=T51 ✦87724 ksbo dd , ✦48936 t63 pl
4=AB ✦512283 rfta dd ( keine Durchwahl)
5=T36Lo ✦15199 tentstoer
6=Lo15 ✦711 pruef att Durchwahl=711711
7=T51 ✦34131bf dr , ✦+539-583-33

Benutzeravatar

Perser
Rank 8
Rank 8
Beiträge: 117
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 14:57
Wohnort: Neundorf bei Bad Lobenstein
Hauptanschluß: 643804 gummi d

Re: Kleine Info zu Ölen (auch historisch)

#24

Beitrag von Perser » Mi 9. Jan 2019, 13:12

PTFE Spray nehme ich, ist ja auch Kunststoff.
Viele Grüße
Perser

i-Telex 643804 gummi d / Lorenz Lo15
i-Telex 643803 fips d / Siemens T1200CT
i-Telex 643801 rs232 d / PC


KennyPowers
Rank 5
Rank 5
Beiträge: 40
Registriert: Di 20. Aug 2019, 10:59
Hauptanschluß: 48091 meagrz dd

Re: Kleine Info zu Ölen (auch historisch)

#25

Beitrag von KennyPowers » Do 19. Sep 2019, 19:49

So, dann will ich auch mal meine Erfahrungen dazu geben.

Alle mechanischen Geräte schmiere ich mit Bettbahnöl, Bettbahnöl hat den riesigen Vorteil, das es kein Wasser aus der Luft aufnimmt und das Öl auch bei bewegungen nicht wegfliegt. Wenn man es zwischen den Fingern matscht zieht es Fäden, ist aber zugleich dünnflüssig bzw. eben je nach Viskosität... Also es bleibt immer genügend zurück.

Ich habe jetzt mal betreffend der Viskosität ein paar Prüfungen gemacht mit Custanol F und RFT Fernschreiber Öl und die Sachen entsprechend von links dünnflüssig bis .... aufgestellt
IMG_20190919_182638-2080x1560.jpg
Für die Pertinax Zahnräder(braunes Hartpapier + Kunstharz dinger) nehme ich das Silikon Fett, ob das aber schlau ist kann ich nicht sagen... Normal können die aber viel ab, z.B. sind die bei Oldtimern im Motoröl
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
48091 meagrz dd

Antworten

Zurück zu „Tipps und Tricks“