Neuvorstellung

Hier kann jeder eine kurze Vorstellung über sich verfassen ...

Moderator: Franz

Benutzeravatar

detlef
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 682
Registriert: Do 28. Mär 2019, 09:10
Wohnort: Fronhausen (bei Marburg)
Hauptanschluß: 211230 dege d

Re: Neuvorstellung

#21

Beitrag von detlef »

DF3OE hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 18:49
Als "Anfängermaschine" kann ich Siemens T100(S), egal in welcher Ausführung/Gehäuse empfehlen.
Das kann ich bestätigen. Ich habe auch dem FS200 geliebäugelt (weil ich den vor Ort hätte abholen können), aber die 24V und V.10 haben mich dann auch abgeschreckt. Ich gabe dann von einem Bekannten einen T100Z bekommen, der hatte aber 75 Baud. Ein paar Tage später stand dann hier ein T100Z mit 50 Baud und ein Leih-FSG. Dann schnell ein i-Telex-System bestellt und schon konnte es losgehen. :D
Gruß, Detlef

i-Telex: 211230 (T100Z), 96868 (T37)

Benutzeravatar

Franz
Rank 12
Rank 12
Beiträge: 1037
Registriert: Do 18. Mai 2017, 15:15
Wohnort: Dreieich
Hauptanschluß: 411898 bfsz d

Re: Neuvorstellung

#22

Beitrag von Franz »

do5hba hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 18:27
Franz hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 15:02
Moin Hubert, herzlich willkommen im Forum und viel Spaß hier.

Also ich bin mir ziemlich sicher, dass die FS200 / FS220 nur 50, 75 und 100 Baud können (hatte schon mehrere davon hier im Einsatz).
Relativ leicht umstellbar auf 45,45 sind meist mechanische FS, durch Wechseln der Ritzel (falls vorhanden) oder herunterdrehen der Motordrehzahl.

73 Franz DF2AR
Franz, nochmal vielen Dank für die Warme begrüßung.
Die Mechanischen Fernschreiber sind halt mittlerweile echt nicht mehr leicht zu bekommen, und wenn man mal einen findet dann ist der gefühlt am anderen Ende der Welt, nur abholung und natürlich sehn die dinger dann aus als wären sie vom LKW gefallen. Und nicht zuletzt kosten die dann mal ganz schnell 400 oder 500 euro und das isses mir dann doch nicht wert, dann mach ichs doch mit dem PC :D

allerdings würd ich gerne wissen was du mir sonst noch über den FS200 sagen kannst, auch über den betrieb mit V10

73, Hubert, DO5HBA
Hallo Hubert,

also die Erfahrung der letzten Zeit hat gezeigt, dass es doch relativ oft günstige Angebote für mechanische Fernschreiber bei ebay oder ebay-kleinanzeigen- gibt, oft sogar zum Verschenken...in welcher Region das nun gerade passiert, ist natürlich Glücksache, aber wenn man sowas sucht, sollte man halt mindestens 4 - 5 mal täglich bei Ebay oder ebay-kleinanzeigen reinschauen, manchmal ergeben sich da kurzfristig unheimlich gute Schnäppchen...

Edit nachträglich: und die Angebote für 400 oder 500 Euro kann man vergessen, da werden die Verkäufer meistens in kurzer Zeit auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt :devil:
411898 bfsz d + T100Z (Schmaltastatur :thumbsup: ) + 24 hr online
411744 eddd d + T100 (Schmaltastatur :thumbsup: )+ online von 06.00 - 22.00 Uhr
4189939 eddz d + T1000 + online von 06.00 - 22.00 Uhr
+ alle anderen z.Zt. offline +


do5hba
Rank 1
Rank 1
Beiträge: 9
Registriert: Mi 25. Mär 2020, 13:16
Hauptanschluß:

Re: Neuvorstellung

#23

Beitrag von do5hba »

DF3OE hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 18:49
Hallo HUbert,

auch herzlich willkommen von mir im Forum.

Ich sage jetzt mal sarkastisch: "Wieder so einer, der meint, im Jahr 2020 noch RTTY machen zu können, wie es vor
40 Jahren üblich war..." ;) Probier es und du wirst innerhalb kürzester Zeit ernüchtert sein...

Als "Anfängermaschine" kann ich Siemens T100(S), egal in welcher Ausführung/Gehäuse empfehlen.
Schau einfach mal auf eBay und eBay-Kleinanzeigen. Da wird sich 100%ig was finden, was auch in deiner "Abholnähe"
und Preisklasse sein wird.
Hallo Henning, danke für deine Nachricht.
Ja, das sehr wenig los ist, ist mir durchaus bewusst, auch ist natürlich die zu erwartende Fehlerrate bei heutigen Störpegeln auf Kurzwelle sicherlich kein Vergnügen, aber mir dem PC hätte ich keinen Spass daran, und meine Geräte sind ja auch alle mindestens 40 Jahre alt, dann passts wenigstens zusammen. Auch hätte ich versuchen wollen über oscar-100 RTTY zu machen (wenn ich da mal sendefähig bin).
...natürlich bin ich nicht alleine mit meinem Vorhaben, ich bin nur einer von mehreren OM's die sich am Fernschreiben wie vor 40 Jahren beteiligen möchten, also meine QSO-Partner hätte ich schon vorrätig sozusagen ;)

Den Siemens T-100 hätte ich mir auch am liebsten angelacht, in Ebay Kleinanzeigen ist auch einer drin, aber leider viel zu weit weg, mal sehn wie lange der da noch ist, vieleicht mach ich irgendwann doch mal ne weitere Tour mit meinem Oldtimer und hol dann eben einen aus dem Norden ;)

Ich funke nicht nur mit Oldtimer-Geräten und steh auf aus der Mode gekommene Betriebsarten, sondern ich fahr auch Oldi *HAHAHAHA*

Vielen Dank für deine Hinweise

Schönen Abend und 73,
...Hubert

Benutzeravatar

FredSonnenrein
Developer
Developer
Beiträge: 1166
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 13:49
Wohnort: Braunschweig
Hauptanschluß: 8579924 hawe d

Re: Neuvorstellung

#24

Beitrag von FredSonnenrein »

Irgendwo in der Schublade habe ich noch ein angefangenes Projekt für einen 45 Baud - 50 Baud Umsetzer. Das könnte ich mal wieder ausgraben und zum Test anbieten. Sowas könnte man natürlich auch ans i-Telex adaptieren.
Was für eine Schnittstelle bräuchte es Funk-Seitig?
Grüße,
Fred Sonnenrein, Braunschweig
i-Telex 952741 (Lo133), 531075 (Creed75), 8579924 (T100s), 792911 (T68d) oder 781272 (T100)
Bei Besetzt bitte 531002 versuchen.

Benutzeravatar

dh0jsv
Rank 7
Rank 7
Beiträge: 92
Registriert: Di 3. Sep 2019, 14:28
Wohnort: Zwickau
Hauptanschluß: 785069 frhuf dd

Re: Neuvorstellung

#25

Beitrag von dh0jsv »

Hallo Hubert,

nein sorry, FS200 hatte ich noch nicht in der Hand. Aber es gibt einige, welche die Maschine nutzen.
Sven, DH0JSV
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
785069 frhuf dd (T51)
6292941 sik d (T1000)
alle Anschlüsse 24/7 erreichbar
-------------------------------------------
Prüfkoffer DE2000

Antworten

Zurück zu „Benutzer-Vorstellungen“